Bitcoin Wettanbieter

Während Sportwetten früher nur beim niedergelassenen Buchmacher möglich waren, lassen sie sich heutzutage schnell und unkompliziert im Internet platzieren. Innerhalb von wenigen Sekunden ist der Tipp abgegeben, der im Erfolgsfall viel Geld einbringen kann. Genau wie bei der Tippabgabe vor Ort, ist dafür natürlich ein Einsatz erforderlich. Diesen können die Sport-Fans mit unterschiedlichen Methoden bei einem Wettanbieter ihrer Wahl einzahlen. Sogar Sportwetten mit Bitcoin sind bei einigen Anbietern möglich. Bitcoins sind nämlich längst nicht mehr nur bei Nerds beliebt, sondern zunehmend auch bei anderen Menschen gefragt, die eine Alternative zur Einzahlung mit herkömmlichen Währungen suchen. Bitcoin Sportwetten haben den Vorteil, dass der Zahlungsvorgang anonym abläuft und der Bitcoin im Gegensatz zum Euro und anderen herkömmlichen Währungen sogar als fälschungssicher gilt. Auch einen Bonus können die User bei der Einzahlung mit Bitcoin häufig erhalten. Viele Bitcoin Wettanbieter gibt es allerdings bislang noch nicht, wir rechnen aber damit, dass in nächster Zeit noch weitere dazukommen werden. Im folgenden Artikel zeigen wir, wie Sie Bitcoins für Sportwetten nutzen können und was es dabei zu beachten gilt.

Bitcoin Wettanbieter 2020

1
90%
Gesamtbewertung
100% bis zu 122€ Bonus
Bonus Holen! Bonus Holen!
2
90%
Gesamtbewertung
125% bis zu 125€ Bonus Code:Sport125
Bonus Holen! Bonus Holen!

Beliebte Bitcoin Wettanbieter

Wir haben überprüft, bei welchen Buchmachern Sie Sportwetten mit Bitcoin bezahlen können. In unserer Tabelle finden Sie die besten Bitcoin Wettanbieter. Auch wenn es bislang nur bei wenigen Wettanbietern möglich ist, mit Bitcoin zu bezahlen, sind Kryptowährungen eine gute Alternative zur Überweisung und anderen Zahlungsoptionen. Die Transaktionen sind besonders sicher, das eingezahlte Geld ist schnell auf dem Wettkonto verfügbar und mit etwas Glück können Sie sogar noch zusätzlich von Kursschwankungen profitieren. Wird Ihr Wettkonto in Euro geführt, so werden die Bitcoins zum aktuellen Kurs umgerechnet und dem Nutzerkonto gutgeschrieben. Bei der Auszahlung werden die Euros auf dem Wettkonto dann erneut in Bitcoin umgerechnet. Sportempire und 22bet gehören zu den derzeit noch wenigen Buchmachern, bei denen die Einzahlung über Bitcoin Wallets möglich ist. Auch die Auszahlungen können bei diesen Wettanbietern mit Bitcoin erfolgen, so dass Sie die Möglichkeit haben, Ihr Wettguthaben per Wallet zu verwalten. Einige User nutzen hierfür eine von ihren restlichen Coins getrennte Wallet und haben so die Bankroll immer problemlos im Blick. Es ist aber natürlich auch möglich, einfach die reguläre Wallet zu verwenden, die Sie auch für andere Zahlungen mit Bitcoin nutzen. Wir gehen stark davon aus, dass in Zukunft noch weitere Bitcoin Wettanbieter hinzukommen und Sie so immer mehr Möglichkeiten zum Wetten mit der Kryptowährung erhalten werden. Schließlich zeigen immer mehr User Interesse daran, Bitcoin und auch andere Kryptowährungen zum Transferieren und Verwalten ihres Wettguthabens zu nutzen. Die Wettbranche hat bereits in der Vergangenheit gezeigt, dass die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden ernst genommen und mittelfristig auch umgesetzt werden. Wenn sich weitere Buchmacher dazu entscheiden, Bitcoin Sportwetten anzubieten, werden wir diese selbstverständlich zu unserer Tabelle hinzufügen.

Bitcoin Sportwetten
Lizenzfreie Stockfoto-Nummer: 540755671

Wie funktionieren Bitcoin Sportwetten überhaupt?

Um Bitcoin für die Zahlung beim Sportwettenanbieter zu verwenden, benötigen Sie eine Bitcoin-Wallet und natürlich Bitcoins. Diese können Sie dann an die Wallet des Buchmachers senden, der die Einzahlung daraufhin Ihrem Wettkonto gutschreibt. Um eine Einzahlung durchzuführen, loggen Sie sich einfach in Ihren Account beim Wettanbieter ein, rufen Sie den Kassenbereich auf und klicken Sie dort auf „Einzahlen“. Anschließend können Sie festlegen, wie viel Geld Sie einzahlen möchten und welche Methode dafür verwendet werden soll. Nachdem Sie Bitcoin als Zahlungsoption ausgewählt haben, zeigt Ihnen der Buchmacher die Wallet-Adresse an, an die Sie das Geld senden sollen. Hierbei handelt es sich bei den meisten Bitcoin Buchmachern um eine eigens für diese Transaktion erstellte Adresse, so dass die Einzahlung umgehend Ihrem Wettkonto zugeordnet werden kann. Dadurch entstehen keine Wartezeiten, sondern das Geld erscheint sofort nach der Bestätigung der Transaktion durch das Bitcoin-Netzwerk auf Ihrem Nutzerkonto. In der Regel wird das Guthaben in Euro umgerechnet. Dazu wird der aktuelle Kurs verwendet. Dieser kann an den einzelnen Bitcoin-Börsen unterschiedlich aussehen. An welchem Handelsplatz sich der Kurs Ihres Wettanbieters orientiert, erfahren Sie gegebenenfalls auf dessen Website oder durch eine Anfrage beim Kundenservice. Unter Umständen ist es bei einigen Buchmachern auch möglich, das Wettkonto in Bitcoin zu führen, so dass keine Umrechnung erforderlich ist.

Wir haben die Einzahlung mit Bitcoin nun noch einmal Schritt für Schritt zusammengefasst:

  • In das Wettkonto beim Buchmacher einloggen
  • Auf den Button für die Einzahlung klicken
  • Betrag wählen und Bitcoin als Zahlungsmethode angeben
  • Die vom Buchmacher angegebene Wallet-Adresse per Copy-and-Paste kopieren
  • In die Bitcoin-Wallet einloggen und die Coins an den Buchmacher senden
  • Die Bitcoins erscheinen auf dem Wettkonto, sobald die Transaktion durch das Netzwerk verifiziert wurde

Wie erhalte ich meinen Bitcoin Sportwetten Bonus?

Viele Online-Buchmacher werben mit einem Willkommensbonus. Dieser ist meistens mit einer Einzahlung verbunden und sorgt dafür, dass die Wettkunden zusätzliches Guthaben, Gratiswetten, risikofreie Wetten oder andere Vorteile erhalten. Durch den bei einigen Buchmachern angebotenen 100% Bonus wird zum Beispiel die erste Einzahlung verdoppelt: Wer hier 50 Euro einzahlt bekommt noch einmal 50 Euro auf seinem Bonuskonto gutgeschrieben und kann so insgesamt 100 Euro für die angebotenen Sportwetten nutzen. Ob es auch bei einer Einzahlung mit Bitcoin möglich ist, einen Neukundenbonus beim Buchmacher zu erhalten, hängt von den Bedingungen bei diesem Wettanbieter ab. Häufig sind bestimmte Einzahlungsmethoden von der Bonusaktion ausgeschlossen. Dies betrifft in erster Linie die E-Wallets Skrill und Neteller, kann aber auch für Einzahlungen mit der Paysafecard oder eben auch mit Bitcoin gelten. Ob ein Buchmacher einen Bonus für Bitcoin Sportwetten vergibt, oder ob Einzahlungen mit Bitcoin nicht für einen Bonus qualifiziert sind, erfahren Sie auf dessen Website, wo die Bonusbedingungen detailliert aufgeführt sein sollten. Wenn Sie einen Bitcoin Wettbonus erhalten haben, so können Sie sich diesen normalerweise nicht sofort auszahlen lassen. Wie andere Boni auch, ist der Bitcoin Bonus mit Umsatzbedingungen verbunden, die Sie vor einer Auszahlung des Bonusguthabens erfüllen müssen. Um sich Ihren Bonus auszahlen lassen zu können, müssen Sie ihn mehrfach bei Wetten mit einer vom Buchmacher vorgegebenen Mindestquote einsetzen. Können Sie diese Bedingungen innerhalb der vorgegebenen Zeit erfüllen, so wandelt der Sportwettenanbieter das auf dem Wettkonto befindliche Bonusguthaben in Echtgeldguthaben um. Über dieses können Sie nun im vollen Umfang verfügen und es sich natürlich auch auszahlen lassen. Sollten Sie eine Auszahlung beantragen, bevor Sie die Bonusbedingungen vollständig erfüllt haben, so können Sie sich zwar das Echtgeldguthaben auszahlen lassen, das Bonusguthaben verfällt dann durch diese Auszahlung allerdings. Da das vom Buchmacher zusätzlich zur Verfügung gestellte Guthaben einen erheblichen finanziellen Vorteil darstellt, sollten Sie verfrühte Auszahlungen vermeiden und stattdessen zuerst die Umsatzbedingungen des Wettanbieters erfüllen. So können Sie sich am Ende sowohl Ihr Echtgeldguthaben als auch Ihren Bonus auszahlen lassen.

Bitcoin kaufen leicht gemacht

Damit Sie Sportwetten mit Bitcoin bezahlen können, müssen Sie natürlich zunächst erst einmal selbst Bitcoins erwerben. Dies ist auf verschiedene Arten möglich, die beiden gängigsten sind Krypto-Börsen im Internet oder sogenannte Tauschplattformen. Bei der Krypto-Börse handelt es sich nicht um eine regulierte Börse, wie Sie sie wahrscheinlich vom Aktienhandel kennen, sondern um eine Handelsplattform, auf der der Anbieter anhand von Angebot und Nachfrage den Kurs festlegt. Im Gegensatz dazu erstellen die User bei einer Tauschplattform die Angebote selbst und kommen automatisch miteinander ins Geschäft, wenn sich zum Beispiel ein Käufer findet, der den Preis des Verkäufers akzeptiert. Unabhängig davon, ob Sie sich für eine Krypto-Börse oder eine Tauschplattform entscheiden, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass es sich um einen vertrauenswürdigen Anbieter handelt, denn Transaktionen mit Bitcoin können nicht rückgängig gemacht werden. Vergleichen Sie vor allem beim Kauf von größeren Mengen auch die Kurse, denn diese können sich, je nachdem wo Sie Bitcoins kaufen, teilweise deutlich unterscheiden. Bei vielen Plattformen ist außerdem vor dem Kauf eine Registrierung erforderlich. Nachdem diese erledigt ist, müssen Sie nur mit einer der dort angebotenen Methoden Geld einzahlen und können dieses dann gegen Bitcoin tauschen. Diese zahlen Sie anschließend auf Ihre Wallet aus und können dann zum Beispiel mit der Kryptowährung Sportwetten bezahlen.

  • Handelsplatz wählen und gegebenenfalls registrieren
  • Mit einer verfügbaren Methode bezahlen (z.B. Kreditkarte, Überweisung)
  • Bitcoins an die eigene Wallet senden lassen

Bitcoin Wettanbieter Auszahlung

Die Gewinne aus Ihren Bitcoin Sportwetten können Sie sich auf demselben Weg auszahlen lassen, auf dem Sie das Geld auch eingezahlt haben. Hierzu klicken Sie einfach im Kassenbereich Ihres Wettkontos auf den Button für die Auszahlung und geben den gewünschten Betrag ein. Der Buchmacher schlägt Ihnen nun wahrscheinlich automatisch eine oder mehrere Auszahlungsmethoden vor. Da die Wettanbieter vom Gesetzgeber und den Regulierungsbehörden dazu angehalten sind, Gelder nach Möglichkeit auf dem gleichen Weg auszuzahlen, auf dem sie auch eingezahlt wurden, können Sie in der Regel nur mit Bitcoin auszahlen, wenn Sie diese Methode bereits für Ihre Sportwetten Einzahlung verwendet haben. Wenn Sie den Auszahlungsbetrag gewählt und angegeben haben, dass sie mit Bitcoin auszahlen möchten, müssen Sie nun nur noch die Adresse der Bitcoin-Wallet angeben, an die der Sportwettenanbieter das Geld senden soll. Gehen Sie hierbei unbedingt sorgfältig vor, dann wenn die Bitcoins an eine falsche Wallet-Adresse gesendet werden, kann diese Transaktion nicht rückgängig gemacht werden. Am besten, Sie nutzen die Kopierfunktion, um die Adresse Ihrer Wallet in das dafür vorgesehene Feld zu übertragen. So sind Flüchtigkeitsfehler ausgeschlossen, und es ist sichergestellt, dass die Coins auch tatsächlich bei Ihnen ankommen. Auch bei Bitcoin Sportwetten ist beim seriösen Buchmacher vor der ersten Auszahlung einer Verifizierung erforderlich. Zwar handelt es sich bei Bitcoin selber um eine weitestgehend anonyme Zahlungsmethode, die Wettanbieter sind jedoch aus gesetzlichen Gründen verpflichtet, die Daten ihrer Kunden zu überprüfen. So wird dafür gesorgt, dass nur Personen um Geld wetten können, die dazu berechtigt sind. Dadurch, dass der Kunde vor der ersten Auszahlung ein Foto seines Personalausweises oder Reisepasses an den Support senden muss, können zum Beispiel Minderjährige identifiziert und vom Wetten ausgeschlossen werden.

Bitcoin Sportwetten: Vor- und Nachteile

Sportwetten mit Bitcoin bieten gegenüber den herkömmlichen Ein- und Auszahlungsmethoden einige wesentliche Vorteile. Das gilt in besonderem Maße für die Wettkunden, die die Kryptowährung ohnehin bereits praktisch nutzen oder zu Spekulationszwecken Bitcoins besitzen. Diese können mit Ihren Coins nun auch beim Wettanbieter schnell und unkompliziert einzahlen und sich Wettgewinne anschließend mit derselben Methode wieder auszahlen lassen. Aber auch anderen Sport-Fans können vom Bitcoin profitieren, vorausgesetzt, es ist Interesse und Motivation vorhanden, sich mit ihm auseinanderzusetzen. Einzahlungen mit Bitcoin dauern nicht lange und gelten als besonders sicher, da keinerlei persönliche Daten übertragen werden. Die Gebühren beim Bezahlen mit dem Bitcoin sind gering und werden vom User selber bei jeder Transaktion aufs Neue festgelegt. Je mehr er bereit zu zahlen ist, desto schneller wird der Vorgang bearbeitet. Es reichen aber in der Regel wenige Cent, damit die Coins bereits nach ein paar Minuten beim Empfänger ankommen. Da der Bitcoin nicht von externen Instanzen reguliert wird, entsteht sein Preis ausschließlich durch Angebot und Nachfrage. Dementsprechend volatil ist diese digitale Währung, was die Nutzer in Kauf nehmen müssen. Risikofreudige User, die Lust haben, sich mit der Wertentwicklung des Coins und den diesbezüglichen Einflussfaktoren auseinanderzusetzen, können davon sogar profitieren. Wer zum richtigen Zeitpunkt ein- beziehungsweise auszahlt, kann nicht nur durch die Sportwetten einen Gewinn machen, sondern kann unter Umständen den Wert seiner Bankroll auch durch die Kursänderungen des Bitcoins vervielfachen. Bei der Eingabe der Wallet-Adresse sollten Sie sich immer vergewissern, dass Ihnen kein Fehler unterläuft. Werden die Coins versehentlich an eine andere Wallet gesendet, ist es nicht mehr möglich, die Transaktion rückgängig zu machen. Wir haben in der folgenden Liste die wichtigsten Argumente für oder auch gegen Bitcoin Sportwetten für Sie zusammengefasst:

  • schnelle und sichere Einzahlungen
  • nur äußerst geringe Gebühren, die selbst bestimmt werden können
  • teilweise starke Währungsschwankungen
  • Transaktionen mit Bitcoin können nicht rückgängig gemacht werden
  • Bitcoins werden von vielen Online-Händlern nicht akzeptiert
  • gute Alternative zu von Banken ausgegebenen Währungen

Kryptowährungen – Fluch oder Segen?

Kryptowährungen sind eine gute Möglichkeit, anonym, schnell und sicher Geld an Teilnehmer auf der ganzen Welt zu transferieren. Die Transaktionskosten sind sehr gering, bei einigen Kryptowährungen sind sogar kostenlose Zahlungen vorgesehen. Die virtuelle Währung Bitcoin kann längst nicht nur für Bitcoin Sportwetten eingesetzt werden, sondern wird auch als Zahlungsmittel in einigen Online-Shops akzeptiert. Bitcoin wird nicht von einer zentralen Bank verwaltet, sondern dezentral von allen Teilnehmern des Netzwerks. Damit ist Bitcoin von Regierungen und anderen zentralen Kontrollinstanzen unabhängig. So können zum Beispiel auch keine künstlichen Inflationen herbeigeführt werden, denn niemand hat die Möglichkeit, einfach neue Bitcoins in Umlauf zu bringen. Es werden zwar nach wie vor durch das sogenannte Mining kontinuierlich neue Coins erschaffen, ihre Gesamtzahl ist aber auf 21 Millionen festgelegt und kann nicht überschritten werden. Damit wird der Preis eines Coins ausschließlich durch Angebot und Nachfrage reguliert. Das hat zur Folge, dass der Bitcoin-Kurs zum Teil stark schwankt, denn ein Coin ist immer so viel wert, wie die User dafür zu zahlen bereit sind. Dadurch ist es theoretisch möglich, dass Sie bei Ihren Bitcoin Sportwetten Geld gewinnen, sich am Ende aber trotzdem weniger Coins auszahlen lassen können, als Sie ursprünglich eingezahlt haben, da der Kurs in der Zeit zwischen Einzahlung und Auszahlung gestiegen ist. Natürlich kann aber auch der umgekehrte Fall eintreten: Ihr Guthaben wird vor der Auszahlung von Euro in Bitcoin umgerechnet und ist auf einmal durch einen gefallenen Kurs deutlich mehr Bitcoins wert als zum Zeitpunkt der Einzahlung. Wenn Sie sich dazu entscheiden, für Ihre Sportwetten Bitcoin zu verwenden, müssen Sie sich also immer darüber im Klaren sein, dass der Wert von Bitcoin im Vergleich zum Euro stark schwanken kann. In besonders volatilen Phasen kann es sogar sein, dass sich der Wert eines Bitcoins innerhalb kürzester Zeit verdoppelt oder halbiert. Bitcoin haben viele Vorteile, aber auch Nachteile. So stand die für vergleichsweise anonyme Zahlungen geeignete Kryptowährung in der Vergangenheit in der Kritik, da sie ein beliebtes Zahlungsmittel im oft für kriminelle Zwecke genutzten Darknet war und teilweise auch immer noch ist. Auf der anderen Seite eliminiert der Bitcoin den Einfluss von Banken und stellt stattdessen die User in den Mittelpunkt. Ein weiterer Kritikpunkt ist das sogenannte Mining, welches derzeit noch zur Bestätigung der Transaktionen erforderlich ist. Es erfordert ungeheuer viel Energie und ist daher nicht besonders umweltfreundlich. Dieses Problem haben andere Kryptowährungen mittlerweile deutlich besser gelöst, indem sie andere Verfahren zur Verifizierung der Transaktionen benutzen. Dennoch ist der Bitcoin nicht nur die erste, sondern auch die nach wie vor meistgenutzte Kryptowährung und bietet vielfältige Möglichkeiten, die bei Euro, Dollar oder anderen Fiatwährungen nicht vorhanden sind.

Können Bitcoin Sportwetten mit dem Mobilgerät platziert werden?

Fast alle Sportwettenanbieter ermöglichen ihren Kunden mittlerweile das mobile Wetten, denn schließlich möchten viele User nicht nur zu Hause am Computer einen Tipp abgeben, sondern auch unterwegs oder gar live von der Zuschauer-Tribüne. Vor allem die Livewetten bieten so noch mehr Spannung, denn bei dieser Wettform kann man sich sogar noch während des laufenden Spiels dazu entscheiden, eine Wette zu platzieren. Während einige Buchmacher eine App zum kostenlosen Download anbieten, erfolgt das mobile Wetten bei anderen über eine für die Nutzung mit Mobilgeräten optimierte Website. Hier ist dann kein Download erforderlich, sondern die Seite wird einfach über den Browser des Geräts aufgerufen. Was aber ist, wenn sich auf dem Wettkonto nicht genügend Geld für die geplante Wette befindet? Wenn Sie mit Bitcoins einzahlen, ist das kein großes Problem, denn es dauert in der Regel nur wenige Minuten, bis das Netzwerk die Transaktion bestätigt hat und der Betrag Ihrem Wettkonto gutgeschrieben werden kann. Bitcoin-Sportwetten sind somit auch für spontane User gut geeignet. Die Einzahlung kann zum Beispiel über eine mobile Wallet erfolgen, wie sie gleich von mehreren Anbietern als App für das Handy verfügbar ist. Alternativ können Sie natürlich auch über den Browser Ihres Handys eine normale Online-Wallet nutzen. Die App ist aber die deutlich komfortablere Alternative. Sobald die eingezahlten Bitcoins auf Ihrem Wettkonto angekommen sind, können Sie das Geld nutzen, um mobil Sportwetten zu platzieren. Sollten Sie dabei einen Gewinn machen, können Sie sich diesen auch schnell mit Bitcoin wieder auszahlen lassen. Das ist übrigens insbesondere dann sinnvoll, wenn Sie Grund zur Annahme haben, dass der Bitcoin-Kurs demnächst steigen wird, so dass Sie Ihr Guthaben lieber wieder in Form von Bitcoins auf Ihrer Wallet verwalten und nicht als Euro beim Wettanbieter lagern möchten.

Bitcoin Sportwetten – wirklich sicher & anonym?

Die Kryptowährung Bitcoin hat den wesentlichen Vorteil, dass bei der Zahlung keine persönlichen Kontodaten angegeben werden müssen, und noch nicht einmal der Name des Senders wird dem Empfänger mitgeteilt. Auch der Empfänger muss lediglich seine Wallet-Adresse weitergeben, nicht aber seinen Namen oder andere persönliche Daten. Daher gelten Bitcoin Zahlungen als anonym. Obwohl alle User auf die komplette Blockchain und damit auch auf den Transaktionsverlauf zugreifen können, ist in der Regel nicht bekannt, wer die Bitcoins an wen gesendet hat. Nimmt man es ganz genau, sind Zahlungen mit Bitcoin allerdings nur pseudo-anonym. Der Weg eines Coins ist nämlich auf der Blockchain gespeichert, so dass es zumindest theoretisch möglich ist, mehrere Zahlungen dem gleichen User zuzuordnen, auch wenn dieser namentlich natürlich nicht bekannt ist. Für die meisten Bitcoin-User stellt die Möglichkeit, Transaktionen miteinander in Verbindung bringen zu können aber kein Problem dar, zumal es möglich ist, bei jeder Zahlung eine neue Wallet-Adresse zu nutzen und persönliche Daten, wie zum Beispiel der Name, ohnehin nicht bekannt sind. Wir können also festhalten, dass der Bitcoin ein sehr sicheres Zahlungsmittel ist und eine deutlich höhere Anonymität bietet als andere gängige Zahlungsmethoden. Allerdings sind Bitcoin Sportwetten nur dann auch tatsächlich sicher, wenn es auch der Wettanbieter ist. Bei seriösen Wettanbietern wiederum sind auch Sportwetten mit Bitcoin nicht anonym, denn diese Buchmacher sind verpflichtet, sich bei der Registrierung persönliche Daten angeben zu lassen und diese zu überprüfen. So soll unter anderem sichergestellt werden, dass Minderjährige und gesperrte Nutzer nicht im Internet um Geld wetten können. Wenn Sie sich für einen Buchmacher mit gutem Ruf und gültiger Lizenz entscheiden, können Sie aber davon ausgehen, dass dieser mit Ihren Daten verantwortungsbewusst umgeht, bei der Datenübertragung moderne Verschlüsselungstechnologien verwendet und keine Informationen an unbefugte Dritte weitergibt.

Wie kann ich die Seriosität von einem Bitcoin Wettanbieter überprüfen?

Unabhängig davon, welche Methode Sie für Ihre Einzahlung verwenden möchten, sollten Sie vor der Registrierung darauf achten, dass der gewählte Buchmacher absolut seriös ist. Dies ist unter anderem daran zu erkennen, dass er über eine gültige Lizenz zum Anbieten von Online-Sportwetten verfügt. Die Erfahrungen anderer User spielen ebenfalls eine wichtige Rolle, was wir auch bei unseren Reviews entsprechend berücksichtigen. Die Datenübertragung sollte ausschließlich verschlüsselt erfolgen, damit Hacker keine Chance haben, sich Zugriff auf Ihre privaten Daten zu verschaffen. Außerdem sollten in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen strenge Bestimmungen zum Datenschutz festgelegt sein. Die verschlüsselte Datenübertragung ist aber längst nicht der einzige Aspekt, der bei der Zahlungsabwicklung berücksichtigt werden sollte. Viele sicherheitsbewusste Tipper zahlen zum Beispiel nicht gerne mit der Kreditkarte ein, weil dabei die Nummer der Karte eingegeben werden muss und somit selbst beim besten Buchmacher ein Restrisiko besteht, dass die Daten in die falschen Hände geraten und missbräuchlich verwendet werden können. Dies ist beim Bitcoin nicht möglich, da sich die Transaktionen nicht zurückverfolgen lassen und der sogenannte Private Key, der für den Zugriff auf die Coins erforderlich ist, nach der einmaligen Nutzung seine Gültigkeit verliert.

Wir haben für Sie noch einmal übersichtlich die wichtigsten Kriterien zusammengefasst, die ein sicherer Online-Buchmacher erfüllen sollte:

  • offizielle Glücksspiel-Lizenz vorhanden, vorzugsweise aus einem EU-Staat
  • positive Kundenmeinungen überwiegen deutlich
  • Datenübertragung mit modernen Verschlüsselungstechnologien
  • kompetenter und gut erreichbarer Kundenservice
  • sichere Zahlungsmethoden verfügbar

Gebühren, Bearbeitungsdauer & mehr

Die meisten Wettanbieter, bei denen Bitcoin Sportwetten möglich sind, erheben keine Einzahlungsgebühren. Die Bitcoin-Transaktionsgebühr, mit der die Miner für das Verarbeiten der Transaktionen und das Erstellen neuer Blöcke belohnt werden, können Sie selbst festlegen. In der Regel reichen wenige Cent, damit die Transaktion schnell durchgeführt wird. Wenn Sie ganz sicher gehen wollen, dass Ihre Einzahlung schnell auf dem Wettkonto erscheint, können Sie freiwillig etwas mehr bezahlen, denn bei der Verarbeitung werden die Transaktionen mit höheren Gebühren bevorzugt behandelt. Die eingezahlten Bitcoins sollten innerhalb von wenigen Minuten beim Buchmacher ankommen und entsprechend für Sportwetten genutzt werden können. Auch Auszahlungen können Sie mit Bitcoin durchführen. Hierfür teilen Sie dem Buchmacher die Wallet-Adresse mit, an die dieser die Bitcoins senden soll. Auch der Wettanbieter zahlt bei der Durchführung einer Transaktion mit Bitcoin eine kleine Gebühr. Die meisten Buchmacher haben diese Gebühr standardmäßig auf ein paar Cent festgelegt. Da die Transaktionsgebühr beim Bitcoin im Vergleich zu herkömmlichen Zahlungsmethoden verschwindend gering ist, wird sie von vielen Buchmachern übernommen. Es ist aber auch möglich, dass sie von Ihnen getragen werden muss, so dass vom Auszahlungsbetrag ein paar Cent beziehungsweise Satoshi abgezogen werden. Transaktionen mit Bitcoin sind deutlich schneller als die klassische Banküberweisung und einige andere Zahlungsmethoden, denn sie dauern nur wenige Minuten. Damit müssen Sie dennoch ein klein wenig länger auf Ihr Guthaben warten, als es bei der Zahlung per E-Wallet oder zum Beispiel mit der Sofortüberweisung der Fall ist, denn es wird nur ungefähr alle 10 Minuten ein neuer Bitcoin-Block erstellt.

Bitcoin – Historie

Der Bitcoin wurde im Jahr 2009 veröffentlicht und hatte zunächst keinen realen Gegenwert. Der oder die Entwickler sind nur unter dem Pseudonym „Satoshi Nakamoto“ bekannt. Bis heute ist nicht klar, wer wirklich hinter dem Bitcoin steckt. Ziel des Bitcoins ist es, ein kryptographisches Äquivalent zu Bargeld beziehungsweise eine Alternative zu den von Banken etablierten Fiatwährungen zu schaffen. Die Erfinder und Unterstützer von Bitcoin wollten nicht darauf angewiesen sein, Banken oder anderen zentralen Instanzen vertrauen zu müssen. Stattdessen wurde beim Bitcoin von Anfang an großer Wert auf eine dezentrale Verwaltung gelegt, an der alle Teilnehmer des Netzwerks beteiligt sind. Zu Beginn war der Bitcoin nur wenigen Kennern der Krypto-Szene bekannt. Das änderte sich aber schon bald, und immer mehr Menschen wollten Bitcoins besitzen. Da im Gegensatz zu Fiatwährungen nicht beliebig viele neue Coins geschaffen werden können, stieg durch die größere Nachfrage automatisch der Preis für einen Bitcoin. Während man zu Beginn noch für einen Euro viele Bitcoins erhalten konnte, beträgt der Wert eines Bitcoins heute mehrere Tausend Euro.

Weitere verfügbare Kryptowährungen beim Wettanbieter

Bitcoin ist zwar die älteste Kryptowährung und immer noch diejenige mit der größten Marktkapitalisierung, mittlerweile gibt es aber auch zahlreiche weitere digitale Währungen, die dem Bitcoin teilweise ähnlich sind, sich aber auch in einigen Eigenschaften von ihm unterscheiden. Mit einigen von Ihnen können Sie bei manchen Buchmachern ebenfalls Geld einzahlen. Wir möchten Ihnen nun exemplarisch zwei der sogenannten Altcoins genauer vorstellen:

Ethereum

Genau wie der Bitcoin basiert auch die Kryptowährung Ethereum auf der sogenannten Blockchain-Technologie. Im Gegensatz zum Bitcoin weist die oft auch als „Ether“ bezeichnete Währung aber noch weitere Möglichkeiten auf. So können bei Ethereum zum Beispiel sogenannte Smart Contracts verwirklicht werden. Das sind intelligente Verträge, deren Einhaltung dann automatisch kontrolliert wird. Ethereum plant langfristig, vom energieintensiven Proof-of-Work-Verfahren auf Proof-of-Stake umzustellen und so Transaktionen effizienter zu verifizieren. Viele weitere Kryptowährungen wurden in Form von Ethereum-Token realisiert, was den Coin noch einmal deutlich interessanter und für Investoren besonders attraktiv macht.

Bitcoin Cash

Der Bitcoin hat in den vergangenen Jahren stark an Popularität zugelegt. Mit der steigenden Nutzerzahl traten aber auch Probleme auf, die unter anderem die Transaktionsgeschwindigkeit betrafen. Beim Bitcoin kann nur eine bestimmte Zahl Transaktionen pro Minute verarbeitet werden, was irgendwann nicht mehr ausreichte und zu hohen Transaktionsgebühren führte. Mittlerweile hat Bitcoin dieses Problem weitestgehend gelöst, es standen damals aber mehrere Lösungsansätze zur Debatte. Dadurch spaltete sich am ersten August 2017 die neue Kryptowährung Bitcoin Cash von der Bitcoin-Blockchain ab. Bitcoin Cash arbeitet mit größeren Blöcken und wird daher von seinen Befürwortern im Vergleich zum „alten“ Bitcoin als deutlich zukunftsfähiger betrachtet.

3 effektive Sportwetten Tricks für Bitcoin Sportwetten

Bitcoins sind eine gute Alternative zu den herkömmlichen Zahlungsmethoden und bieten den Wettkunden gleich eine ganze Reihe von Vorteilen. Mit den folgenden 3 Tipps holen Sie noch mehr aus Ihren Bitcoin Sportwetten heraus.

Tipp 1: Separate Wallet verwenden

Eine Bitcoin-Wallet ist eine gute Möglichkeit, die für Sportwetten zur Verfügung stehende Bankroll übersichtlich zu verwalten. Da die Wallets in der Regel kostenlos sind, ist es kein Problem, eine separate Wallet nur für Sportwetten anzulegen. So können Sie jederzeit beim Bitcoin Wettanbieter ein- und auszahlen und sehen immer, wie viel Guthaben Ihnen insgesamt zur Verfügung steht, selbst wenn Sie bei mehreren Buchmachern parallel wetten.

Tipp 2: Im Zweifelsfall ein paar Cent mehr bezahlen

Die Transaktionsgebühr wird beim Senden von Bitcoin vom User selber gewählt. Dadurch ist es theoretisch sogar möglich, Bitcoin kostenlos zu versenden. Allerdings werden diese Transaktionen erst bearbeitet, wenn keine anderen mehr vorliegen. Je mehr Gebühren Sie zahlen, desto sicherer ist es also, dass Ihre Transaktion bereits im nächsten an die Blockchain angehängten Datenblock verarbeitet wird. Vor allem, wenn es schnell gehen muss, ist es daher sinnvoll, nicht zu geizig zu sein. Ein paar Cent mehr reichen in der Regel aus, um nicht lange auf die virtuelle Währung auf dem Wettkonto warten zu müssen.

Tipp 3: Nicht von Kursschwankungen verunsichern lassen

Fast alle Kryptowährungen sind sehr volatil, und auch der Bitcoin stellt hier keineswegs eine Ausnahme dar. Daher müssen Sie damit rechnen, dass der Wert Ihrer Coins immer wieder schwanken wird. Teilweise kann es sogar passieren, dass er sich innerhalb von kurzer Zeit vervielfacht oder aber auch deutlich sinkt. Erfahrene Bitcoin-Nutzer betrachten diese Kursschwankungen als normal. Versuchen Sie, zu einem Zeitpunkt beim Wettanbieter einzuzahlen, an dem Sie für Ihre Bitcoins vergleichsweise viele Euro erhalten. Eine Auszahlung sollte dagegen möglichst dann stattfinden, wenn der Kurs zuvor gesunken ist, so dass Sie mehr Bitcoins für Ihr Euro-Guthaben bekommen.

Bitcoin Sportweten FAQ

Bitcoin Sportwetten Fazit

Der Bitcoin gewinnt in der Finanzwelt zunehmend an Bedeutung und kann mittlerweile auch bei einigen Wettanbietern für Ein- und Auszahlungen genutzt werden. Bevor Sie mit Bitcoin Wetten platzieren können, benötigen Sie allerdings eine Bitcoin Wallet und entsprechendes Bitcoin-Guthaben. Ist dieser Schritt erledigt, können Sie mit wenigen Klicks Transaktionen durchführen und sogar noch von den teilweise starken Kursschwankungen der digitalen Währung profitieren. Auch einen Bonus können Sie bei einigen Buchmachern erhalten, wenn Sie Ihre Einzahlung mit Bitcoin vornehmen. Im Gegensatz zu Euro, Dollar und anderen Fiatwährungen wird der Bitcoin dezentral von allen Usern gemeinsam verwaltet und nicht von einer Bank oder einer anderen zentralen Instanz reguliert. Dadurch kann auch keine künstliche Inflation herbeigeführt werden, und der Wert wird ausschließlich durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Viele Experten gehen davon aus, dass die Popularität der Kryptowährungen weiter zunimmt, was sich durch eine entsprechende Wertsteigerung äußern wird. Wenn auch Sie interessiert an Bitcoin Sportwetten sind, suchen Sie sich am besten jetzt gleich aus unserer Tabelle einen geeigneten Buchmacher heraus und erleben Sie selbst, welche Vorteile hat die Nutzung von Bitcoin beim Wettanbieter mit sich bringt.