Die EM 2020 im deutschen TV: Alle Details vorab

Die Fußball Europameisterschaft wird vollständig von den öffentlich-rechtliche Sendern ARD und ZDF übertragen. Die Sender sicherten sich alle Rechte für die EM 2020, die gemeinsame Sportrechteagentur SportA hat eine umfassende Vereinbarung mit der UEFA abgeschlossen. Somit werden alle 51 Spiele bei ARD und ZDF zu sehen sein. Aber der Vertrag beinhaltet nicht nur die Übertragung um TV, auch die Rechte in Internetübertragungen und für die Social Media Plattformen liegen bei ARD und ZDF. Die Hörfunkberichterstattung wird von den Sendern der ARD gewährleistet.

Reaktionen der Sender zur EM 2020: Zufriedene Intendanten

Wir immer wird dieses große Fußballturnier ein Garant für hohe Einschaltquoten sein. Der Programmdirektor der ARD, Volker Herres, sagte zu der Rechtevergabe der EM 2020: „„Die Spiele der UEFA EURO 2016 im Ersten wollten im Durchschnitt mehr als die Hälfte aller TV-Zuschauer in Deutschland sehen. Ich freue mich, dass wir unseren Zuschauerinnen und Zuschauern nun auch 2020 dieses sportliche Highlight live im Ersten anbieten können. Wir wollen dabei beste Qualität bieten, dank kompetenter Kommentatoren, Moderatoren und Experten und mittels schlanker, aber modernster Technik.“ Auch Ulrich Wilhelm, der für Sportrechte zuständige Intendant, betonte die Wichtigkeit des Sports für das TV-Programm: „Ein Sportereignis mit Spielen aus dreizehn verschiedenen Ländern – das ist eine echte Herausforderung. Hier kann die ARD mit ihrer hohen Sportkompetenz und ihren Auslandsstudios punkten. Zugleich werden wir durch eine noch engere Zusammenarbeit mit dem ZDF kostenbewusst berichten. Sport ist ein unverzichtbarer Bestandteil unserer Programme. Gleichzeitig werden wir das Publikum mit einer umfangreichen Rahmenberichterstattung vielfältig rund um die Fußball-EM 2020 informieren.“

Foto: Imago/Russian Look

Einigung auch bei der Übertragung der Olympischen Spiele 2018 bis 2014

Die Bedeutung der Übertragung der EM 2020 wurde zu einem Zeitpunkt bestätigt, als noch nicht klar war, ob ARD und ZDF die olympischen Spiele zwischen 2018 und 2024 live zeigen können. Denn das amerikanische Medienunternehmen Discovery sicherte sich die Rechte an der Vermarktung auch in Deutschland. Inzwischen ist aber klar, dass die öffentlich-rechtlichen Sender auch zukünftig von den Wettbewerben berichten dürfen, die Sender haben sich über einer Sub-Lizensierung geeinigt. „Das Ringen um die Liverechte hat sich gelohnt. Unser Publikum kann sich jetzt wieder darauf verlassen, die Spiele in der gewohnten Qualität von ZDF und ARD präsentiert zu bekommen“, sagte ZDF-Intendant Thomas Bellut. Damit werden die olympischen Spieler ebenfalls in allem Umfang im Free-TV übertragen. Einschränkungen gibt es nur bei den Winterspielen 2018 in Pyeongchang: Snowboard, Shorttrack, Eiskunstlauf und Eishockey werden live exklusiv beim Discovery-Sender Eurosport zu sehen sein. Allerdings dürfen vom Eishockeywettbewerb die deutschen Spiele sowie das Finale gezeigt werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen