Die U21 Fußball Europameisterschaft 2017 in Polen

Die U21 Fußball-Europameisterschaft finden nicht in einem so großen Rahmen statt wie Europameisterschaft der A-Nationalmannschaften. Lediglich 12 Mannschaften nehmen an der Europameisterschaft der U21 teil, die in der Zeit vom 16. bis zum 30. Juni 2017 stattfindet. Im Rahmen der Europameisterschaft werden 21 Spiele ausgetragen, die Austragungsorte stehen bereits fest. In sechs Städten und sechs Stadien in Polen finden die Spiele statt, die Austragungsorte sind über das gesamte Land verteilt. Die Qualifikation hat stattgefunden, auch Deutschland konnte sich qualifizieren. Sogar die Termine für die Vorrundenspiele stehen bereits fest, die Gruppenphase wird in drei Gruppen durchgeführt. Geht es in die K.O.-Runde, sieht der Modus völlig anders aus als bei der Europameisterschaft der A-Nationalmannschaften. Anders als bei der Europameisterschaft der A-Nationalmannschaften wird direkt nach der Gruppenphase das Halbfinale ausgetragen; ein Achtel- oder Viertelfinale und ein Spiel um den dritten Platz gibt es nicht. So wie der Name bereits vermuten lässt, dürften an der U21-Europameisterschaft nur Spieler teilnehmen, die jünger als 21 Jahre sind. Das ist allerdings nicht der Fall; die Teilnehmer dürfen am 01. Januar 1994 oder später geboren sein. Wer vom Januar bis Mai 1994 geboren ist, der ist bei der Austragung der Europameisterschaft im Juni bereits 23 Jahre alt.

Die Besonderheiten bei der U21-Fußball-Europameisterschaft 2017

Da Polen Gastgeber für die Fußball-Europameisterschaft der U21 im Jahr 2017 ist, hat sich Polen automatisch für die Teilnahme qualifiziert. Die anderen 52 Nationalmannschaft mussten eine Qualifikationsrunde durchlaufen, während die polnische Nationalmannschaft bereits Zeit hatte, um sich für das große Ereignis zu rüsten. Spieler, die am 01. Januar 1994 oder später geboren sind, dürfen an der Europameisterschaft teilnehmen. Die UEFA unter ihrem damaligen Präsidenten Joseph Blatter hatte im März 2012 beschlossen, von 2016 an die Europameisterschaften der U21 nur in den geraden Jahren auszutragen. Das Jahr 2017 ist kein gerades Jahr, doch baten mehrere Mitgliedsverbände darum, die Europameisterschaften der U21 auch nach 2015 noch in ungeraden Jahren auszutragen. Infolgedessen wurde der Beschluss der UEFA im September 2013 revidiert, die Endrunde findet weiterhin in den ungeraden Jahren statt. Eine Veränderung hat sich bei der Zahl der teilnehmenden Mannschaften ergeben. Durften zuvor nur acht Nationalmannschaften an der Europameisterschaft der U21 teilnehmen, so dürfen jetzt zwölf Mannschaften teilnehmen. Diese Aufstockung wurde vom UEFA-Exekutivkomitee am 24. Januar 2014 in Nyon beschlossen. Die Erweiterung der Teilnehmerzahl hat zur Folge, dass die Gruppenphase mit drei Gruppen ausgetragen wird, in jeder Gruppe spielen vier Mannschaften.

Qualifikation für die U21-Europameisterschaft

Die Qualifikationsrunde für die U21-Europameisterschaft wurde mit 52 Mannschaften ausgetragen; Polen musste nicht teilnehmen, da es sich als Gastgeber automatisch qualifiziert hatte. Die Qualifikationsspiele wurden mit sieben Gruppen zu jeweils sechs Mannschaften und mit zwei Gruppen mit jeweils fünf Mannschaften jeweils in einem Hin- und einem Rückspiel ausgetragen. In jeder Gruppe spielte also jede Mannschaft einmal daheim und einmal auswärts gegen jede andere Mannschaft. Eine direkte Qualifikation erreichten die Sieger der jeweiligen Gruppen, während die vier besten Gruppenzweiten eine Play-off-Runde durchlaufen mussten. Die Play-offs fanden in einem Hin- und Rückspiel statt, die zwei besten Teilnehmer haben sich für die Europameisterschaft qualifiziert. Die Qualifikationsspiele wurden vom 26. März 2015 bis zum 11. Oktober 2016 ausgetragen; am 11. November 2016 fanden die Play-off-Hinspiele und am 15. November 2016 die Play-off-Rückspiele statt.

Die Gruppen für die U21-Europameisterschaft

Als Teilnehmer an der U21-Europameisterschaft konnten sich

  • Polen als Gastgeber
  • Tschechien als Sieger in Gruppe 1
  • Italien als Sieger in der Gruppe 2
  • Mazedonien als Sieger in der Gruppe 3
  • Portugal als Sieger in der Gruppe 4
  • Dänemark als Sieger in der Gruppe 5
  • Schweden als Sieger in der Gruppe 6
  • Deutschland als Sieger in der Gruppe 7
  • Slowakei als Sieger in der Gruppe 8
  • England als Sieger in der Gruppe 9

direkt qualifizieren, während Spanien und Serbien die Qualifikation als Play-off-Sieger schafften. Die Gruppenphase wird mit drei Gruppen ausgetragen, in denen jeweils vier Mannschaften spielen. In der Gruppe A spielt Polen als Gastgeber zusammen mit der Slowakei, Schweden und England. In der Gruppe B spielen südliche Länder, die Gruppe vereint Portugal, Serbien, Spanien und Mazedonien. Schließlich ist da noch die Gruppe C, dort spielen Deutschland, Tschechien, Dänemark und Italien.

Der Austragungsmodus der U21 Europameisterschaft

In der Gruppenphase werden in jeder Gruppe sechs Spiele ausgetragen, jede Mannschaft einer Gruppe muss also einmal gegen jede andere Mannschaft der Gruppe spielen. Die jeweiligen Gruppensieger erreichen das Halbfinale, weiterhin schafft es der beste Zweitplatzierte ins Halbfinale. Es kommt darauf an, den besten Zweitplatzierten aus der Gruppenphase zu ermitteln, dazu werden verschiedene Kriterien herangezogen:

  • beste Punktzahl
  • beste Tordifferenz
  • höhere Anzahl an erreichten Toren
  • weniger Strafpunkte aufgrund von Gelben und Roten Karten in der Gruppenphase
  • Platz in der U-21-Koeffizientenrangliste der Nationalmannschaften bei der Auslosung der Endrunde

Kommt es nach Abschluss der Gruppenphase zu Punktgleichheit bei zwei oder mehreren Mannschaften, muss auch hier die Platzierung nach der höheren Punktzahl, der besseren Tordifferenz und der höheren Zahl an erzielten Toren ermittelt werden. Kann dann noch keine Platzierung ermittelt werden, müssen auch hier die Strafpunkte und der Platz in der U21-Koeffizientenrangliste herangezogen werden. Kommt es im letzten Gruppenspiel zu einer Begegnung von zwei Mannschaften mit der gleichen Zahl an Punkten, der gleichen Torbilanz und der gleichen Anzahl an Toren und endet das Spiel im Remis, dann muss die endgültige Platzierung im Elfmeterschießen ermittelt werden. Voraussetzung dafür ist, dass keine andere Mannschaft aus dieser Gruppe nach dem Abschluss der Gruppenphase punktgleich ist. Im Halbfinale gibt es nur Sieger und Verlierer; endet ein Spiel nach 90 Minuten unentschieden, geht die Partie in die Verlängerung. Ist auch dann noch keine Entscheidung gefallen, kommt es zum Elfmeterschießen. In der Verlängerung darf beim Halbfinale und beim Finale jede Mannschaft eine vierte Einwechslung vornehmen, das wurde am 02. Mai 2016 vom UEFA-Exekutivkomitee beschlossen. Die beiden Sieger der beiden Halbfinalspiele kommen ins Finale; ein Spiel um den dritten Platz wird nicht ausgetragen.

Die Spielstätten der U21 Europameisterschaft

Die U21 Europameisterschaft wird in sechs polnischen Städten und sechs Stadien ausgetragen, die über das gesamte Land verteilt sind:

  • Lublin: Arena Lublin
  • Kielce: Kolporter Arena
  • Bydgoszcz: Zdzislaw-Krzyszkowiak-Stadion
  • Gdingen: GOSIR-Stadion
  • Krakau: Cracovia-Stadion
  • Tychy: Stadion Miejski

Lublin liegt im Westen Polens, die Arena Lublin bietet Platz für 15.500 Zuschauer. Mit dem Bau wurde am 21. Dezember 2012 begonnen, abgeschlossen wurde der Bau am 21. September 2014. Die Arena wird vorrangig von den beiden Vereinen der vierthöchsten Klasse im polnischen Fußball, Motor Lublin und KS Lublinianka, genutzt. Eröffnet wurde die Arena mit einem U21-Spiel zwischen Polen und Italien am 09. Oktober 2014. Die Arena verfügt über Naturrasen, sie hat eine Fläche von 105 x 68 Metern. Die UEFA hat die Arena in die Klasse 3 eingestuft, vier überdachte Tribünen sind vorhanden, die Fassade kann mit mehreren Farben beleuchtet werden. Nicht nur für Sportveranstaltungen, sondern auch für Konzerte wird die Arena genutzt. Während der U21-Europameisterschaft werden dort das Eröffnungsspiel und andere Gruppenspiele in der Gruppe A ausgetragen.
Kielce liegt im Süden Polens, nördlich von Krakau und östlich von Lublin. Die Kolporter Arena hat eine Kapazität von 15.550 Plätzen. Mit dem Bau wurde am 22. November 2004 begonnen; eröffnet wurde die Arena am 01. April 2006. Die Arena ist Heimspielstätte von Korona Kielce, einem Verein, der in der höchsten polnischen Spielklasse, der Ekstraklasa, spielt. Das erste internationale Spiel wurde dort am 16. Mai 2006 zwischen Korona Kielce und Borussia Dortmund ausgetragen, es handelte sich um ein Freundschaftsspiel, bei dem Borussia Dortmund unterlag. Die Arena hat eine Spielfläche von 105 x 68 Metern, sie ist Austragungsstätte für einige Spiele der Gruppe A.
Bydgoszcz liegt ungefähr in der Mitte Polens, eher nördlich. Das Zdzislaw-Krzyszkowiak-Stadion ist mit einer Kapazität von 20.247 Plätzen die größte Spielstätte für Spiele der U21-Europameisterschaft, sie ist Austragungsstätte für Spiele der Gruppe B. Dieses Stadion hat schon ein paar Jahre mehr auf dem Buckel, es wurde am 21. Juli 1957 eröffnet. Das Stadion wurde bereits dreimal renoviert, die letzte Renovierung fand von 2007 bis 2008 statt. Neben Fußballspielen werden dort auch Leichtathletik-Spiele ausgetragen, das Stadion ist Heimspielstätte von Zawisza Bydgoszcz, in den Jahren 2010 und 2011 fanden dort Finalspiele um den polnischen Fußballpokal statt. Die Spielfläche misst 105 x 68 Meter, die meisten Sitzplätze sind nicht überdacht.
Gdingen liegt ganz im Norden Polens, es befindet sich an der polnischen Ostsee, an der Danziger Bucht. Das GOSIR-Stadion hat eine Kapazität von 15.169 Plätzen, es wurde zum ersten Mal 1938 eröffnet. Ein kompletter Umbau erfolgte von Dezember 2009 bis Januar 2011, das GOSIR-Stadion ist zu einer modernen Fußball-Arena geworden. Das Stadion ist Heimspielstätte von Arka Gdynia, einem Verein aus der Ekstraklasa, und Baltyk Gdynia aus der dritten Liga. Die Spielfläche hat eine Größe von 105 x 68 Metern, die Plätze sind überdacht. Das Stadion ist Austragungsstätte von Spielen der Gruppe B.
Krakau befindet sich im Süden Polens, das Cracovia-Stadion bietet Platz für 15.114 Zuschauer, es ist bereits eine sehr alte Spielstätte. Schon am 31. März 1912 wurde das Stadion eröffnet, im Laufe der Zeit erfolgten mehrere Renovierungen. Ein Abriss und ein kompletter Neubau wurden ab 2009 vorgenommen, die Neueröffnung erfolgte am 25. September 2010. Von der UEFA wurde das Stadion nach der Neueröffnung in die Kategorie 3 eingestuft. Das Stadion verfügt über Naturrasen, die Spielfläche hat eine Größe von 105 x 68 Metern. Es ist Heimspielstätte von KS Cracovia. Im Cracovia-Stadion werden Gruppenspiele der Gruppe C, ein Halbfinale und das Finale ausgetragen.
Tychy befindet sich ebenfalls im Süden Polens, das Stadion Miejski bietet Platz für 15.150 Zuschauer. Das Stadion ist Heimspielstätte von GKS Tychy, auch Spiele der American-Football-Vereins Tychy Falcons werden dort ausgetragen. Mit dem Bau des Stadions wurde 1967 begonnen, die Fertigstellung erfolgte 1970. Von Februar bis Juni 2013 wurde das Stadion abgerissen, ein kompletter Neubau erfolgte von 2013 bis 2015. Die Neueröffnung des Stadions erfolgte am 18. Juli 2015 mit dem Spiel GKS Tychy gegen den Bundesligisten 1. FC Köln, dabei gewann der 1. FC Köln mit 1:0. Das Stadion verfügt über Naturrasen und eine Spielfläche von 105 x 68 Metern. Während der U21-Europameisterschaft werden dort Gruppenspiele der Gruppe C und ein Halbfinale ausgetragen.

Termine der U21 Europameisterschaft

Die Europameisterschaft der U21 beginnt mit dem Eröffnungsspiel in der Gruppe A, das am 16. Juni um 20:45 Uhr ausgetragen wird und zwischen Polen und der Slowakei stattfindet, Austragungsort ist Lublin. Bereits zuvor, am 16. Juni um 18.00 Uhr, wird in Kielce die Partie Schweden – England ausgetragen, ebenfalls in der Gruppe A. Am 17. und 18. Juni ist für die Mannschaften in der Gruppe A Pause, dann finden am 19. Juni um 18:00 Uhr in Kielce die Partie Slowakei – England und um 20:45 Uhr in Lublin die Partie Polen – Schweden statt. Am 20. und am 21. Juni ist in der Gruppe A wieder Spielpause, dann spielen am 22. Juni um 20:45 in Kielce England und Polen sowie um 20:45 in Lublin die Slowakei und Schweden gegeneinander. In der Gruppe B beginnen die Spiele am 17. Juni um 18:00 Uhr in Bydgoszcz mit der Begegnung Portugal – Serbien und um 20:45 Uhr in Gdingen mit der Begegnung Spanien – Mazedonien. Der 18. und der 19. Juni sind in der Gruppe B spielfrei, dann werden am 20. Juni um 18:00 Uhr in Bydgoszcz die Partie Serbien – Mazedonien und um 20:45 Uhr in Gdingen die Partie Portugal – Spanien ausgetragen. Der 21. und der 22. Juni sind spielfrei; am 23. Juni finden jeweils um 20:45 Uhr in Gdingen die Partie Mazedonien – Portugal und in Bydgoszcz die Partie Serbien – Spanien statt. In der Gruppe C, in der Deutschland spielt, sieht der Terminplan folgendermaßen aus:

  • 18. Juni, 18:00 Uhr in Tychy: Deutschland – Tschechien
  • 18. Juni, 20:45 Uhr in Krakau: Dänemark – Italien
  • 21. Juni, 18:00 Uhr in Tychy: Tschechien – Italien
  • 21. Juni, 20:45 Uhr in Krakau: Deutschland – Dänemark
  • 24. Juni, 20:45 Uhr in Krakau: Italien – Deutschland
  • 24. Juni, 20:45 Uhr in Tychy: Tschechien – Dänemark

Die beiden Halbfinal-Spiele werden am 27. Juni ausgetragen. Das Halbfinale zwischen dem Sieger der Gruppe A und dem Zweiten der Gruppe B oder C bzw. dem Sieger der Gruppe C findet um 18:00 Uhr in Tychy statt. Das zweite Halbfinale wird um 20:45 Uhr in Krakau ausgetragen, hier stehen sich der Sieger der Gruppe B und der Zweite der Gruppe A oder der Sieger der Gruppe c gegenüber. Das Finale wird am 30. Juni um 20:45 Uhr in Krakau ausgetragen.

Deutschland in der U21-Europameisterschaft

Die deutsche U21-Nationalmannschaft wird gegenwärtig von Stefan Kuntz trainiert, Stefan Kuntz übernahm den Trainerposten von Horst Hrubesch. Kapitän der U21-Nationalmannschaft ist Maximilian Arnold. Die deutsche Nationalmannschaft kam bereits zehnmal in die Endrunde bei einer Europameisterschaft. Der größte Erfolg für die deutsche Nationalmannschaft war der Titel bei der U21-Europameisterschaft im Jahr 2009, als Deutschland im Finale gegen England gewann. Ihren höchsten Sieg erzielte die Nationalmannschaft mit einem 0:11 gegen San Marino am 17. November 2009, während sie im tschechischen Olmütz am 27. Juni 2015 mit einem 0:5 gegen Portugal ihre höchste Niederlage erlitt. Es handelte sich allerdings um die Niederlage beim Halbfinale bei der Europameisterschaft 2015. Der älteste Spieler im aktuellen Kader ist Matthias Ginter, der am 19. Januar 1994 geboren wurde und bei Borussia Dortmund unter Vertrag steht. Bekannte Spieler in der deutschen U21-Nationalmannschaft sind auch

  • Timo Baumgartl, Abwehr, VfB Stuttgart
  • Mitchell Weiser, Abwehr, Hertha BSC
  • Leroy Sane, Mittelfeld, Manchester City
  • Paul Seguin, Mittelfeld, VfL Wolfsburg
  • Timo Werner, Angriff, RB Leipzig

Deutschland hat gute Chancen, ins Halbfinale und vielleicht sogar ins Finale zu kommen.

Die Favoriten bei der U21-Europameisterschaft

Titelverteidiger bei der diesjährigen Europameisterschaft der U21 ist Schweden, es wurde bei 2015 in Tschechien Europameister und zählt nun zu den Favoriten. Ein weiterer Favorit ist Portugal, eine starke Mannschaft, gegen die Deutschland bei der Europameisterschaft 2015 im Halbfinale mit 0:5 seine höchste Niederlage erlitt. Im Finale der Europameisterschaft 2015 wurde Schweden durch einen Sieg 4:3 im Elfmeterschießen Europameister. Auch Italien gehört zu den Favoriten, es ist Rekord-Europameister und holte bereits fünf Titel. Spanien hat bereits vier Titel geholt, doch für die diesjährige Europameisterschaft konnte es sich nur durch die Play-offs qualifizieren. Polen als Gastgeber spielt nur eine untergeordnete Rolle, es wurde noch nie Europameister und hat es noch nie bis ins Finale geschafft. Es ist bei der diesjährigen Europameisterschaft kaum damit zu rechnen, dass es Polen ins Finale schafft.

Übertragung der Spiele im TV und im Livestream

Noch ist nicht bekannt, ob die Spiele der U21-Europameisterschaft im TV übertragen werden, eine Übertragung könnte beim Abo-Sender Sky erfolgen. Werden die Spiele nicht im TV übertragen, könnte beim deutschen Livestream-Kanal dazn oder beim österreichischen Livestream-Kanal laola.tv ein Livestream für die Spiele verfügbar sein. Auch einige Wettanbieter, beispielsweise Bet365, Bet3000 oder Sportingbet, können für diese Spiele einen kostenlosen Livestream anbieten, der auch auf mobilen Geräten empfangen werden kann. Für einen solchen Livestream ist allerdings ein Wettkonto mit Guthaben beim jeweiligen Wettanbieter erforderlich.

Fazit

Vom 16. bis 30. Juni 2017 findet in sechs polnischen Städten und in sechs Stadien die Europameisterschaft der U21 statt. Die Europameisterschaft wird nicht, wie sonst üblich, nur mit acht Mannschaften ausgetragen, sondern zwölf Mannschaften nehmen teil. Insgesamt finden 21 Spiele statt, in der Gruppenphase wird in drei Gruppen mit jeweils vier Mannschaften gespielt. In der Gruppenphase muss jede Mannschaft in einer Gruppe einmal gegen jede andere Gruppe spielen. Nach der Gruppenphase folgt das Halbfinale; ein Achtelfinale und ein Viertelfinale gibt es nicht. Deutschland konnte sich qualifizieren, es wird zwar nicht als Favorit gehandelt, doch hat es Chancen, mindestens das Halbfinale zu erreichen. Favoriten sind Schweden als Titelverteidiger von 2015 sowie Italien als Rekord-Europameister mit bislang fünf Titeln.
Foto: Shutterstock.com/Bildnummer:299409284/Urheberrecht: Victor Maschek/ Cynko

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.