Skip to main content

EM 2020: Die Amsterdam ArenA

Es ist noch nicht lange her, dass die Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich mit dem Finale Frankreich gegen Portugal zu Ende ging, da konzentrieren sich die Fußball-Nationen in Europa bereits auf zwei weitere wichtige Ereignisse: Die Weltmeisterschaft findet 2018 in Russland statt, die Europameisterschaft wird 2020 ausgetragen. Die Europameisterschaft 2020 weist einige Besonderheiten auf, denn sie feiert ihr 60-jähriges Bestehen. Das war Anlass für die UEFA unter dem damaligen UEFA-Präsident Michel Platini, die Europameisterschaft nicht nur in einem oder zwei Ländern, sondern in insgesamt 13 Städten und 13 Ländern auszutragen. Einer der Gastgeber sind die Niederlande, die Amsterdam ArenA in Amsterdam ist einer der Austragungsorte. Trotzdem die Niederlande zu den Gastgebern gehören, müssen sie sich erst qualifizieren, so wie alle Gastgeber bei der EM 2020. An die Gastgeberländer und an die Stadien wurden bestimmte Anforderungen gestellt, die Stadien müssen eine bestimmte Größe haben. Die Amsterdam ArenA gehört zu den kleinsten Spielstätten für die Europameisterschaft.

Bedingungen für die Bewerbung

Die Austragung der Europameisterschaft in 13 Ländern und 13 Städten ist nur eine einmalige Sache, sie erfolgt nur anlässlich des 60-jährigen Jubiläums der Europameisterschaft. Künftige Europameisterschaften werden wieder nur in einem oder zwei Ländern ausgetragen. In zwölf Städten finden jeweils drei Gruppenspiele sowie ein Achtelfinal- oder Viertelfinalspiel statt, während in einer Stadt die beiden Halbfinalspiele und das Endspiel ausgetragen werden. Die Würfel sind gefallen – Austragungsort für die Halbfinalspiele und das Endspiel ist das Wembley Stadion in London. Am 25. Januar 2013 wurden die Bewerbungskriterien beschlossen, von jedem Land konnten zwei Bewerbungen eingereicht werden. Während eine Bewerbung für Gruppenspiele und Achtel- oder Viertelfinale möglich war, konnte eine weitere Bewerbung für die Halbfinalspiele und das Finale eingereicht werden. Amsterdam erfüllte mit der Amsterdam ArenA nicht die Kriterien, um die Halbfinalspiele und das Finale auszutragen, doch waren die Kriterien für Gruppenspiele sowie Achtelfinale erfüllt. Für die Stadien waren Mindestkapazitäten vorgeschrieben, die Stadien für Halbfinale und Endspiel mussten eine Kapazität von mindestens 70.000 Plätzen haben, während für Gruppenspiele und Viertelfinale eine Kapazität von 60.000 Plätzen sowie für Gruppenspiele und Achtelfinale eine Kapazität von 50.000 Plätzen erforderlich war. Im September 2014 wurde über die Austragungsorte der Europameisterschaft 2020 entschieden, Amsterdam hat schließlich mit der Amsterdam ArenA den Zuschlag erhalten.

Die Amsterdam ArenA als Spielstätte für die Europameisterschaft 2020

Die Amsterdam ArenA ist einer der Spielorte für die Europameisterschaft 2020 und mit einer Kapazität von 53.631 Plätzen eine der kleinsten Spielstätten. In der Amsterdam Arena werden im Rahmen der Europameisterschaft 2020

  • drei Gruppenspiele
  • ein Achtelfinale

ausgetragen. Um ein Viertelfinale auszutragen, ist die Amsterdam ArenA zu klein, da sie nicht über mindestens 60.000 Plätze verfügt. Welche Begegnungen während der Europameisterschaft dort stattfinden, ist noch völlig unbekannt, da sich die Mannschaften erst qualifizieren müssen. Es ist auch noch unbekannt, ob die Niederlande als Gastgeber aktiv an der Europameisterschaft teilnehmen können, denn sie müssen erst die Qualifikation bewältigen. Schaffen die Niederlande die Qualifikation, werden wahrscheinlich Gruppenspiele mit Beteiligung der Niederlande in der Amsterdam ArenA ausgetragen. Gelingt den Niederlanden die Qualifikation nicht, sind sie Gast im eigenen Stadion.
Amsterdam Arena 1

Die wichtigsten Merkmale der Amsterdam ArenA

Die Amsterdam ArenA ist das größte Stadion in den Niederlanden, sie ist ein Stadion der Klassifikation 4 und damit der höchsten Klassifikation der UEFA. Sie befindet sich im Amsterdamer Stadtbezirk Zuidoost in der Provinz Nordholland. Die Schreibweise Amsterdam ArenA ist kein Schreibfehler, sondern es handelt sich dabei um die Eigenschreibweise. Mit dem Bau der Amsterdam ArenA wurde am 26. November 1993 begonnen, eröffnet wurde das Stadion am 14. August 1996. Das Stadion verfügt über

  • 53.631 Plätze
  • schließbares Dach
  • Naturrasen
  • Höhe von 77 Metern
  • Grundfläche von 235 x 180 Metern

Bei allen 53.631 Plätzen handelt es sich um Sitzplätze. Die Amsterdam ArenA ist das erste europäische Stadion mit einem verschließbaren Dach, daher ist die Arena unabhängig vom Wetter nutzbar. Das Dach hat eine Gesamtfläche von 33.625 Quadratmetern und besteht aus einer Stahl-Glas-Konstruktion. Vom Dach kann eine Fläche von 26.028 Quadratmetern durch zwei bewegliche Teile von jeweils 40 x 118 Metern und einem Gewicht von 520 Tonnen innerhalb von 20 Minuten geöffnet werden. Unterhalb der Arena befinden sich eine Straße und ein Parkhaus auf verschiedenen Ebenen, daraus resultiert die Höhe des Stadions von 77 Metern. Ein Schwachpunkt des Stadions ist der Rasen, bei dem es sich um Naturrasen handelt. Der Rasen gedeiht schlecht, da er unter einer Dachkonstruktion wächst. Regelmäßig ist eine Erneuerung erforderlich, das liegt vor allem an der mangelnden Lichtintensität. Der schlechte Rasen war der Grund dafür, dass während der Fußball-Europameisterschaft im Jahr 2000 in Belgien und den Niederlanden das Eröffnungsspiel und das Finale nicht in der Arena ausgetragen werden konnten. Um das Wachstum des Rasens anzuregen, wird eine neue Technik mit speziellen Leuchten angewendet. Es ist zu erwarten, dass der Rasen der Beanspruchung im Rahmen der Europameisterschaft besser standhält als bei der damaligen Europameisterschaft, da im Laufe der Zeit einiges verbessert wurde. Ein relativ breiter Graben trennt die Zuschauer vom Spielfeld, daher sind keine Gitter oder Zäune erforderlich. Dieser Graben hat eine Breite von ca. vier Metern und dient auch als Anlieferungszone.

Ein Stadion der Klassifikation 4

Die Amsterdam ArenA ist ein Stadion der Klassifikation 4 entsprechend den Kriterien des UEFA-Stadioninfrastruktur-Reglements. Die jeweiligen Landesverbände sind für die Klassifikation zuständig und müssen die Stadien für internationale Wettbewerbe inspizieren und Standortzertifikate ausstellen, die an die UEFA-Administration übermittelt werden. Die Klassifikation 4 ist die höchstmögliche Klassifikation, früher wurden Stadien dieser Klassifikation als Elitestadion bezeichnet. Ein Stadion der Klassifikation 4 muss mindestens 8.000 Sitzplätze bieten – die Amsterdam ArenA verfügt über mehr als 50.000 Sitzplätze. Für die Klassifikation 4 sind ausschließlich Sitzplätze erlaubt; bei allen Plätzen der Arena handelt es sich um Sitzplätze, Stehplätze sind dort nicht vorhanden. Mindestens 500 VIP-Sitzplätze müssen vorhanden sein, weiterhin werden besondere Anforderungen an die Flutlichtanlage gestellt. Die Zuschauer dürfen nicht durch Zäune vom Spielfeld getrennt werden, in der Amsterdam ArenA wird auf Zäune verzichtet. Ein permanentes Videoüberwachungssystem ist ein weiteres Kriterium für Stadien der Klassifikation 4. Die Amsterdam ArenA erfüllt alle Kriterien, die für die Klassifikation 4 vorgeschrieben sind.

Kleiner Exkurs in die Geschichte

Bereits in den 1980er Jahren wurde mit den Planungsarbeiten für ein modernes Fußballstadion für den Fußballclub Ajax Amsterdam begonnen. Amsterdam bewarb sich für die Olympischen Sommerspiele 1992, die Arena war Bestandteil der Kandidatur, doch fiel die Wahl auf Barcelona als Austragungsort für die Olympischen Sommerspiele. Am 14. August 1996 eröffnete Königin Beatrix die Amsterdam ArenA, deren Bau 140 Millionen Euro gekostet hat. Als die Arena eröffnet wurde, verfügte sie über 50.820 Sitzplätze und 52 Logen. Inzwischen wurde die Zahl der Sitzplätze auf 53.631 erhöht. Das Eröffnungsspiel fand am 14. August 1996 zwischen Ajax Amsterdam und dem AC Mailand statt, es endete 0:3. Als erste Künstlerin trat die Sängerin Tina Turner 1996 in der Amsterdam ArenA auf, sie sorgte in drei Nächten hintereinander für insgesamt über 150.000 Zuschauer. Die Amsterdam ArenA ist Spielstätte von Ajax Amsterdam, zuvor spielte der Club im Stadion De Meer, das inzwischen abgerissen wurde, sowie im Olympiastadion von 1928, das zum Zeitpunkt der Errichtung der Amsterdam ArenA völlig veraltet war und inzwischen renoviert wurde.

Die Amsterdam ArenA als Austragungsort wichtiger Sportveranstaltungen

Nicht nur Ajax Amsterdam spielt in der Amsterdam ArenA, sondern die Arena ist auch Austragungsort vieler weiterer Sportveranstaltungen. Nicht nur Fußballspiele, sondern auch andere Sportereignisse können in der Arena ausgetragen werden. In der Arena wurden bereits

  • Finale der UEFA Champions League 1998
  • Spiele der Fußball-Europameisterschaft 2000
  • World Bowl 2001
  • Finale der Europa League 2013

ausgetragen. Auch künftig wird die Arena Austragungsort für Spiele der Europa League und der Champions League sein, den Höhepunkt ihrer Nutzung wird die Arena 2020 als Austragungsort von Spielen der Europameisterschaft sein.

Musikveranstaltungen in der Amsterdam ArenA

In der Amsterdam ArenA fanden bereits viele Musikveranstaltungen statt. Jährlich kann in der Arena das Dance-Event Sensation bestaunt werden. Neben Tina Turner, die als erste Künstlerin in der Arena auftrat, gaben sich noch viele weitere internationale Showgrößen die Ehre, beispielsweise Michael Jackson, Celine Dion, Luciano Pavarotti, die Rolling Stones, die Backstreet Boys, Bon Jovi, Eminem, Robbie Williams, David Bowie, die Red Hot Chili Peppers, Lenny Kravitz, Simon & Garfunkel, U2, Phil Collins oder Madonna. Auch die Oper Aida wurde dort aufgeführt.

Die Ausstattung der Amsterdam ArenA

Die Amsterdam ArenA verfügt über verschiedene Tagungs- und Versammlungsräume. Verschiedene Catering-Einrichtungen sind in Form von Kiosken vorhanden, dort werden Speisen und Getränke für zwischendurch angeboten. Für höhere Ansprüche sind verschiedene Restaurants und Bars vorhanden, im oberen Bereich verfügt das Stadion über eine moderne Sky-Lounge. Das Stadion ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln, beispielsweise mit der Metro, erreichbar. In der Nähe der Arena befinden sich mehrere Hotels.

Fazit

Einer der Austragungsorte der Europameisterschaft 2020 ist die Amsterdam ArenA, die auch Spielstätte von Ajax Amsterdam ist. Es handelt sich bei diesem 1996 eröffneten Stadion um ein Stadion der Klassifikation 4, also um eine Spielstätte mit der höchstmöglichen Klassifikation. Dennoch ist die Amsterdam ArenA eine der kleinsten Spielstätten für die Europameisterschaft. Dort finden drei Gruppenspiele sowie ein Achtelfinalspiel statt, die Arena bietet Platz für mehr als 53.000 Zuschauer. Sie hat ein komplett verschließbares Dach und ist bei jedem Wetter nutzbar. Zur Ausstattung der Arena gehören ein Parkhaus und vielfältige gastronomische Einrichtungen.

Foto: shutterstock/Bildnummer:426275728-Urheberrecht: Aerovista Luchtfotografie & Bildnummer:460502632-Urheberrecht: Ververidis Vasilis

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen