Bei der Fußball WM 2016 in Frankreich erreichte Italien noch das Viertelfinale und für die WM 2018 in Russland waren sie nicht qualifizierten. Das kam schon einer mittleren Katastrophe gleich, denn bei einer Weltmeisterschaft war das stolze Fußballvolk zuletzt im Jahr 1958 nicht dabei. Jetzt will das Team von Cheftrainer Roberto Mancini voll durchstarten und den Fauxpas bei der Fußball EM 2021 wieder wettmachen.

Bei der Qualifikation zur EURO 2020 haben die „La Nazionale“ schon bewiesen, was sie auf dem Kasten haben und die guten Leistungen sollen natürlich mit dem Titel belohnt werden. Was die Nationalmannschaft von Italien weiter anspornt, ist die Tatsache, dass das Olympiastadion in Rom ein EM 2021 Stadion ist. Vor heimischem Publikum bestreitet das Team aus der EM Gruppe A drei Spiele. Darunter ist auch das Eröffnungsspiel der EM 2021, das am 11. Juni gegen die Türkei ausgetragen wird. Danach treffen die „Squadra Azzurra“ auf die Schweiz und Wales. Den vollständigen EM 2021 Spielplan und hier geht es zum Thema EM 2021 Wetten.

Italien EM 2021
IMAGO / Scanpix

EM 2021 – Spielplan von Italien (Gruppe A)

Datum:Uhrzeit:Gruppe:Wer:Wo:
11.06.202121:00 UhrATürkei – ItalienRom
16.06.202121:00 UhrAItalien – SchweizRom
20.06.202118:00 UhrAItalien – WalesRom

Italien die Turniermannschaft

Die Nationalmannschaft von Italien galt bisher immer als ein Favorit, wenn es um große Wettbewerbe ging, und waren oft in Endrunden vertreten. Doch in den letzten Jahren hatten es die als „Turniermannschaft“ bezeichneten Italiener nicht leicht und erreichten nach der WM 2006 in Deutschland kein Finale mehr bei einer Fußballweltmeisterschaft.

Nur bei der EM 20212, die in Polen und der Ukraine ausgetragen wurde, drangen die „Gli Azzurri“ bis in das Finale vor und verloren mit 0:4 gegen Spanien. Das war auch die höchste Final-Niederlage in der EM Geschichte.

Für die WM 2018 in Russland hatten sich die Italiener nicht qualifiziert und verloren gleich in den Playoffs gegen Schweden. Nach der verpassten WM nahm der neue Cheftrainer Roberto Mancini (seit 2018) einen Umbau der italienischen Nationalmannschaft vor und dieses Projekt scheint geglückt zu sein. Denn aktuell gelten die Italiener wieder als großer Favorit für das Holen des Titels bei der EM 2021.

Der Kader der italienischen Nationalmannschaft

Wenn man sich den Kader der italienischen Nationalmannschaft einmal anschaut, wird man nicht mehr ganz so viele große Namen finden, wie früher einmal. Aber Cheftrainer Roberto Mancini hat dank der Umstrukturierung einen starken Kader zur Hand. Dabei ist der vierfache Weltmeister gerade im Angriff gut aufgestellt und sattelfest, was die Abwehr angeht.

Mit 37 Toren gehörte Italien mit England zu den treffsichersten Teams bei der Qualifikation zur EURO 2020. Nur eine Nationalmannschaft erzielte bei der EM-Qualifikation 2021 mehr Tore und das war Belgien mit 40 Stück.

Italien Kader – Rückennummern & Marktwert

Rückennummer:Spieler:Geburtsdatum:Verein:Marktwert:
21Mert Günok25. Feburar 1999AC Mailand60,00 Mio. €
Alessio Cragno28. Juni 1994Cagliari Calcio20,00 Mio. €
12Alex Meret22. März 1997SSC Neapel20,00 Mio. €
1Salvatore Sirigu12. Januar 1987FC Turin3,00 Mio. €
19Alessandro Bastoni13. April 1999Inter Mailand55,00 Mio. €
Gianluca Mancini17. April 1996AS Rom30,00 Mio. €
Rafael Tolói10. Oktober 1990Atalanta Bergamo15,00 Mio. €
15Francesco Acerbi10. Februar 1988Lazio Rom13,00 Mio. €
Leonardo Bonucci01. Mai 1987Juventus Turin10,00 Mio. €
Gian Marco Ferrari15. Februar 1992US Sassuolo Calcio10,00 Mio. €
Giorgio Chiellini14. August 1984Juventus Turin2,00 Mio. €
Leonardo Spinazzola25. März 1993AS Rom26,00 Mio. €
3Emerson Santos03. August 1994FC Chelsea15,00 Mio. €
Cristiano Biraghi01. September 1992AC Florenz9,50 Mio. €
23Giovanni Di Lorenzo04. August 1993SSC Neapel22,00 Mio. €
16Alessandro Florenzi11. März 1991PSG15,00 Mio. €
5Manuel Locatelli08. Januar 1998US Sassuolo Calcio35,00 Mio. €
Rolando Mandragora29. Juni 1997FC Turin12,00 Mio. €
Matteo Ricci27. Mai 1994Spezia Calcio3,50 Mio. €
Marco Verratti05. November 1992PSG60,00 Mio. €
18Nicolò Barella07. Februar 1997Inter Mailand60,00 Mio. €
Lorenzo Pellegrini19. Juni 1996AS Rom37,00 Mio. €
Gaetano Castrovilli17. Februar 1997AC Florenz22,00 Mio. €
Stefano Sensi05. August 1995Inter Mailand13,00 Mio. €
Manuel Lazzari29. November 1993Lazio Rom23,00 Mio. €
17Matteo Pessina21. April 1997Hellas Verona20,00 Mio. €
14Roberto Soriano08. Februar 1991FC Bologna10,00 Mio. €
10Lorenzo Insigne04. Juni 1991SSC Neapel48,00 Mio. €
Vincenzo Grifo07. April 1993SC Freiburg10,00 Mil. €
Stephan El Shaarawy27. Oktober 1992AS Rom8,00 Mio. €
Federico Chiesa25. Oktober 1997Juventus Turin60,00 Mio. €
11Domenico Berardi01. August 1994US Sassuolo Calcio30,00 Mio. €
20Federico Bernardeschi16. Februar 1994Juventus Turin20,00 Mio. €
Ciro Immobile20. Februar 1990Lazio Rom45,00 Mio. €
9Andrea Belotti20. Dezember 1993FC Turin40,00 Mio. €
Francesco Caputo06. August 1987US Sassuolo Calcio7,50 Mio. €
Stand: 26.03.2021

So könnte Italien bei der EM 2021 antreten

Hier in diesem Abschnitt haben wir den möglichen Kader der italienschen Nationalmannschaft einmal unter die Lupe genommen und die Chancen bei der EM 2021 abgecheckt. Cheftrainer Roberto Mancini wird sicherlich auf die bewährte 4-1-2-3 Formation zurückgreifen.

Tor:

Die Nummer 1 im Tor der Italiener ist der junge Spieler Gianluigi Donnarumma, der aktuell beim AC Milan unter Vertrag steht. Falls der Youngster einmal ausfällt, springt mit Salvatore Sirigu (Torino) eine solide Alternative ein. Der dritte Tormann im Bunde ist der 24-jährige Alex Meret, der jetzt schon der Stammkeeper beim SSC Neapel ist.

Abwehr:

Jetzt werfen wir einen Blick auf die italienische Verteidigung, die schon immer zu einer der besten im Weltfußball gehört hat. Allen vorangehen die beiden Innenverteidiger Leonardo Bonucci und Giorgio Chiellini, die beide bei Juventus Turin Fußballspielen.

Doch Chiellini zog sich am Ende des letzten Augustes einen Kreuzbandriss zu und es bleibt abzuwarten, ob er bei der EM 2021 wieder in der alten Topform ist. Aber es gibt noch zwei andere gute Spieler, die notfalls für ihn einspringen könnten, und das sind Gianluca Mancini (Atalanta) und Alessio Romagnoli (Milan).

Zwischen Mattia De Sciglio (Juventus Turin) und Alessandro Florenzi (AS Roma), wird es auf der rechten Abwehrseite zum Wettkampf kommen, doch diesen dürfte der Spieler von Juventus Turin gewinnen. Auf der linken Abwehrseite hat Coach Roberto Mancini gleich zwei Möglichkeiten und damit die Qual der Wahl. Denn sowohl Leonardo Spinazzola vom AS Rom, als auch der Spieler Emerson Palmieri dos Santos vom FC Chelsea sind top Linksverteidiger.

Mittelfeld:

Im zentralen Mittelfeld gibt es mehrere Optionen, was gute Spieler angeht. Denn Trainer Roberto Mancini kann auf Lorenzo Pellegrini (AS Roma), Bryan Cristante (AS Roma) und den Youngster Nicolo Barella (Inter Mailand) zugreifen. Marco Verratti von PSG gibt es auch noch, der ebenfalls ein wichtiger Schlüsselspieler ist.

Links- und Rechtsaußen gibt es auch fähige Spieler bei den Italienern und die besten ihres Fachs sind auf der rechten Seite Federico Bernardeschi (Juventus Turin) und der junge Spieler Federico Chiesa (Fiorentina). Auf der linken Seite ist Lorenzo Insigne zu finden.

Der talentierte Spieler Nicolo Zaniolo vom AS Rom, zog sich am 12. Januar 2020 einen Meniskusschaden inclusive Kreuzbandriss zu. Wäre die EURO 2020 wegen Coronapandemie nicht um 1 Jahr verschoben worden, wäre das Talent sicherlich nicht mit von der Partie gewesen.

Angriff:

Zu guter Letzt werfen wir einen Blick auf den Sturm der „Squadra Azzurra“ und da darf kein geringer fehlen wie Circo Immobile. Der war früher einmal Stürmer beim BVB, doch mit den Dortmundern kam er irgendwie nicht zurecht. Jetzt schießt er für Lazio Rom die Tore. Alternative Torschützen wären noch der Youngster Moise Kean (FC Everton) und Andrea Belotti (Torino).

Die Eigenschaften der italienischen Nationalmannschaft

Nationalmannschaft:Italien
Spitzname:Squadra Azzurra, La Nazionale, Gli Azzurri
Cheftrainer:Roberto Mancini (seit 2018)
Kapitän:Giorgio Chiellini
Rekordschütze:Luigi Riva (35)
Rekordspieler:Gianluigi Buffon (176)
Heimatstadion:Wechselt
FIFA Code:ITA
FIFA Rang:10 (1.625 Punkte – 18.02.2021)
Höchster Sieg:Italien 9:0 USA (02.08.1948)
Höchste Niederlage:Ungarn 7:1 Italien (06.04.1924)
WM 2018:nicht qualifiziert
EM 2016:Viertelfinale
Marktwert:889,50 Mio. €
Bilanz:832 Spiele (443-227-162)
Stand: 26.03.2021

Die Talente in der Nationalmannschaft von Italien

Im Italienkader, den die verantwortlichen für die EM 2021 zusammengestellt haben, finden sich viele talentierte Spieler und die sind vor allem jung. Ein Spieler davon ist der 20 Jahre alte Moise Kean und der ist Stürmer beim FC Everton. Er ist zwar etwas eigenwillig, aber bringt jetzt schon viel Qualität auf den Rasen.

Ein weiteres Talent ist der 22 Jahre alte Stürmer Federico Chiesa, der zur Zeit bei Juventus Turin sein Geld verdient. Wenn er gute Leistung bei der EM 2021 zeigt, wäre das ein gutes Aushängeschild für ihn. Dasselbe könnte man über den Mittelfeldspieler Nicolo Zaniolo sagen, der bei AS Rom Fußball spielt.

Bei der EM 2021 könnte man darauf wetten, dass der Tormann Gianluigi Donnarumma nach dem Wettbewerb zu einem Weltklasse Keeper aufsteigt. Denn schon jetzt ist der 21 Jahre alte Ballfänger die offizielle Nummer 1 beim AC Mailand und hat damit Gianlugi Buffon abgelöst. Auch der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler Nicolo Barella ist in aller Munde und zeigt hervorragende Leistungen bei Inter Mailand.

Kann Italien den Titel bei der EURO 2020 holen?

Kann man EM 2021 wetten darauf abschließen, dass Italien den Titel holen wird? Vielleicht, wir schätzen die Nationalmannschaft von Italien als Geheimtipp ein, denn es ist möglich, dass sie das verpassen der WM 2018 in Russland noch nicht verarbeitet haben. Aber dank des neuen Cheftrainers Roberto Mancini ist die Mannschaft umstrukturiert worden und sie sind wieder heiß auf das Gewinnen. Es könnte also gut sein, dass ihnen der Name „Turniermannschaft“ bald wieder gerecht wird.