Mal abgesehen von der Fußall WM 2018, die Frankreich gewonnen hat, konnten die Portugiesen aber alle anderen europäischen Wettbewerbe gewinnen. Sie wurden Sieger bei der EM 2016 und gewannen die Nations League 2019. Damit sind sie auch ein Favorit, wenn es um EM 2021 Sportwetten geht. Bei der bevorstehenden EURO 2020, soll der Titel natürlich verteidigt werden.  Aber ein Spaziergang wird das für die „Seleção das Quinas Tugas“ nicht, denn in ihrer EM 2021 Gruppe F warten Gegner wie Deutschland, Frankreich und Ungarn. Dabei hat das Team von Cheftrainer Fernando Santos mit Ungarn sicherlich den schwersten Gegner vor der Brust. Denn das sind die Nations League Sieger der Gruppe A.  

Portugal Nationalmannschaft
Portugal Nationalmannschaft IMAGO / Majerus

EM 2021 – Portugal Spielplan Gruppe F

Datum:Uhrzeit:Gruppe:Wer:Wo:
15.06.202118:00 UhrFUngarn – PortugalBudapest
19.06.202118:00 UhrFPortugal – DeutschlandMünchen
23.06.202121:00 UhrFPortugal – FrankreichBudapest

EM 2016 Titel war Überraschung

Bei der EM 2016 holte die portugiesische Nationalmannschaft den Titel, doch der Favorit dafür waren sie nicht. Denn seit dem Jahr 2000 schaffte es Portugal dreimal ins Halbfinale und beim vierten mal holten sie den Titel. 

Aufgrund der Tatsache, dass Portugal in der Gruppenphase nur als einer der besten Gruppendritten in die KO-Runde eingezogen ist, wurden Stimmen laut, dass man den EM Titel 2016 nur mit Glück gewonnen hätte. Jetzt wollen die Mannen mit und um Cristiano Ronaldo diesen Stimmen einmal zeigen, wo der Hammer hängt. 

Ein Vorteil der portugiesischen Nationalmannschaft ist der Superstar Cristiano Ronaldo, der auch schon mal ein Spiel im Alleingang drehen kann. Dazu kommen weitere hervorragende Fußballspieler. Des Weiteren arbeiten die Portugiesen sehr gut zusammen, so das ein kollektiv entsteht. 

Auf der anderen Seite muss man aber auch erwähnen, dass die Torgefährlichkeit der portugiesischen EM 2021 Mannschaft ganz klar von der Laune des Superstars Cristiano Ronaldo abhängig ist. Ist der nicht gut drauf, gibt es auch keine Tore. 

Portugal Kader – Rückennummern & Marktwert

Nr:Spieler:Postion:Geburtsdatum:Verein:Marktwert:
12Anthony LopesTW01.10.1990Olympique Lyon16,00 Mio. €  
22Rui SilvaTW07.02.1994FC Granada12,00 Mio. €  
1José SáTW17.01.1993Olymp. Piräus7,50 Mio. €  
4Rúben DiasIV14.05.1997Manchester City70,00 Mio. €  
3Domingos DuarteIV10.03.1995FC Granada12,00 Mio. €  
2Luís NetoIV26.05.1988Sporting2,00 Mio. €  
6José FonteIV22.12.1983LOSC Lille1,50 Mio. €  
5Nuno MendesLV19.06.2002 Sporting25,00 Mio. €  
20João CanceloRV27.05.1994Manchester City50,00 Mio. €  
21Cédric SoareRV31.08.1991FC Arsenal6,00 Mio. €  
18Rúben NevesZDM13.03.1997Wolverhampton50,00 Mio. €  
13Danilo PereiraZDM09.09.1991PSG24,00 Mio. €  
11João PalhinhaZDM09.07.1995Sporting15,00 Mio. €  
16Renato SanchesZDM18.08.1997LOSC Lille28,00 Mio. €  
14Sérgio OliveiraZDM02.06.1992FC Porto16,00 Mio. €  
8João MoutinhoZDM08.09.1986Woverhampton4,00 Mio. €  
15Rafa SilvaRM17.05.1993Benfica23,00 Mio. €  
8Bruno FernandesZOM08.09.1994Manchester United90,00 Mio. €  
10Bernardo SilvaZOM10.08.1994Manchester City70,00 Mio. €  
7Cristiano RonaldoLA05.02.1985Juventus Turin50,00 Mio. €  
17Diogo JotaLA04.12.1996FC Liverpool40,00 Mio. €  
19Pedro NetoLA09.03.2000Wolverhampton35,00 Mio. €  
23João FélixMS10.11.1999Atlético Madrid80,00 Mio. €  
9André SilvaMS06.11.1995Eintracht Frankfurt42,00 Mio. €  
Stand: 12.04.2021

So könnte der EM 2021 Kader von Portugal aussehen

Wie bei allen anderen EM 2021 Mannschaften auch, ist die genaue Aufstellung noch nicht bekannt. Diese wird auch bei Portugal erst Ende Mai veröffentlicht. Deshalb haben wir uns einmal vorgestellt, wie Cheftrainer Fernando Santos bei der EURO 2020 spielen lassen könnte. 

Tor

Beginnen wir mit dem Tor, in dem als Nummer 1 sicherlich Rui Patricio (Wolverhampton Wanderers) zu finden ist. Als Ersatzmann steht Jose Sa (Olympiakos Piräus) bereit und der dritte im Bunde ist Beto (António Alberto Bastos) von SC Farense. 

Abwehr

Pepe (Képler Laveran Lima Ferreira) dürfte seinen festen Platz in der Innenverteidigung haben und wird mit seinen 38 Jahren sicherlich das letzte Mal im Trikot der Portugiesen spielen. Neben ihm wird Ruben Dias (Manchester City) auflaufen. Aber auch José Fonte (OSC Lille) wäre da sicherlich eine gute Option. 

Nélson Semedo (Wolverhampton Wanderers) ist sicherlich eine gute Wahl für rechts hinten, aber dafür käme auch Joao Cancelo (Manchester City) in Frage. Links hinten wäre Mário Rui (SSC Neapel) sicherlich gut aufgehoben und dazu stößt der Abwehrspieler Raphaël Guerrero von Borussia Dortmund.

Mittelfeld

Mit Joao Moutinho und Ruben Neves, die beide bei den Wolverhampton Wanderes Fußballspielen, William Carvalho  (Betis Sevilla), Joao Mario (Sporting Lissabon) und Danilo Pereira (PSG) hat der Cheftrainer Fernando Santos die Qual der Wahl für die zentrale Dreierkette. Wen die Ausrichtung offensiv sein soll, könnten die Spieler Bruno Fernandes (Manchester United) und Raphaël Guerrero (BVB) interessant werden.

Die Außenbahnen im Mittelfeld sind ein Aushängeschild des Portugal EM 2021 Kaders. Dort sind auf der rechten Seite top Spieler wie zum Beispiel Bernardo Silva (Manchester City) oder Luís Miguel Afonso Fernandes alias „Pizzi“ (Benfica Lissabon) zu finden.

Auf der linken Außenbahn trifft man auf Namen wie Armindo Tué Na Bangna alias „Bruma“ (Olympiakos Piräus) oder Goncalo Guedes vom FC Valencia. Sérgio Oliveira (FC Porto) oder Joao Felix (Atlético Madrid) könnten dort auch eingesetzt werden. 

Angriff

Fest in der EM 2021 Startelf von Portugal steht im Sturm Cristiano Ronaldo (Juventus Turin) und der soll ordentlich Tore machen. Wenn Trainer Fernando Santos mit zwei Spitzen spielen lassen sollte, könnten neben Ronaldo noch Joao Felix (Atletico Madrid) oder André Silva (Eintracht Frankfurt) auflaufen. 

Die Eigenschaften der portugiesischen Nationalmannschaft

Nationalmannschaft:Portugal
Spitzname:Seleção das Quinas Tugas
Cheftrainer:Fernando Santos (seit 2014)
Kapitän:Cristiano Ronaldo
Rekordschütze:Cristiano Ronaldo (103)
Rekordspieler:Cristiano Ronaldo (173)
Heimatstadion:Wechselnd
FIFA Code:POR
FIFA Rang:5. (1666,12 Punkte – 18.02.2021)
Höchster Sieg: Portugal 8:0 Liechtenstein (18.11.1994)
Höchste Niederlage: Portugal 0:10 England (25.05.1947)
WM 2018:Achtelfinale
EM 2016:Europameister
Marktwert:769,00 Mio. €
Bilanz:634 Spiele (307-149-178)
Stand: 12.04.2021

Die große Entdeckung spielt bei Portugal

Bei der EURO 2020 könnte ein Spieler von Portugal ganz groß rauskommen und das ist Joao Felix (Atletico Madrid). Der heute 21 Jahre alte Stürmer könnte sich bei der EM 2021 interessant für die Fußballwelt machen, wenn ihm Coach Fernando Santos genug Einsatzzeit gibt. Wer weiß, vielleicht mutiert er ja auch zum Nachfolger von Cristiano Ronaldo, der ja auch schon 36 Jahre alt ist. 

In der Innenverteidigung der portugiesischen Nationalmannschaft arbeitet auch der Innenverteidiger Ruben Dias, der Ende September 2020 von Benfica Lissabon zu Manchester City gewechselt war. Zur EM 2021 ist der Abwehrspieler 23 Jahre alt und gehört zu einer großen Hoffnung im Fußball. Auch der aktuell 24 Jahre alte Mittelfeldspieler Ruben Neves (Wolverhampton Wanderers) kann mal ein ganz großer Star am Fußballhimmel werden. 

Holt sich Portugal den EM 2021 Titel?

Bei der EM 2016 in Frankreich, hatte man das portugiesische Team nicht unbedingt als Anwärter auf den EM Titel auf dem Radar, doch sie haben es gewuppt. Das Gleiche gilt auch für die EURO 2020, denn da gehören sie ebenfalls nicht zu den großen Favoriten. Aber da liegt der Hase im Pfeffer begraben, denn das Team um CR7 (Cristiano Ronaldo Nr. 7) ist unberechenbar. 

Im aktuellen EM 2020 Kader von Portugal gibt es wenige Schwächen und die alten Hasen arbeiten hervorragend mit den jüngeren Spielern zusammen. Dann gibt es noch Cristiano Ronaldo zudem man nicht viel sagen muss und Bernardo Silva, der ein ähnliches Kaliber wie CR7 ist.

Aber Cristiano Ronaldo ist auch gleichzeitig eine Schwäche der portugiesischen Nationalmannschaft, denn wenn dieser einmal ausfällt oder einen schlechten Tag hat, geht nicht mehr viel. Dieses Phänomen konnte man bei der WM 2018 in Russland beobachten, denn da wart im Achtelfinale gegen Uruguay Schluss. 

Aus diesem Grund würden wir auch keine EM 2021 wetten darauf platzieren, dass Portugal den Titel holt. Denn dafür sind sie zu abhängig von CR7. Fällt dieser aus oder zeigt keine gute Leistung, schafft der Rest der Mannschaft es meistens nicht, das auszugleichen. Unsere Einschätzung ist, dass irgendwo zwischen Achtel- und Viertelfinale Schluss sein wird.