In der direkten Qualifikation für die EM 2021 scheiterte Schottland an Russland und Belgien. Da der Turniermodus geändert wurde, erreichte das Team von Cheftrainer Steve Clark doch noch die EM Qualifikation als Gruppensieger über die UEFA Nations League 2018/19. 

Das letzte Mal nahm die schottische Auswahl in den Jahren 1992 und 1996 an einer Europameisterschaft teil und deshalb ist die Freude groß, dass es diesmal geklappt hat. In den Playoffs traf man auf die Mannschaften von Israel und Serbien, die beide im Elfmeterschießen ausgeschaltet wurden.

Interessant war aber, dass bei der Nations League 2020/21 Schottland weder das Hin- noch das Rückspiel gegen Israel gewinnen konnte, die man zuvor bei den Playoffs noch besiegt hatte. Schottland galt auch beim Finale gegen Serbien nicht als Favorit. 

Bei der EURO 2020, die in Kürze beginnt, trifft Schottland in der EM Gruppe D auf die Gegner Tschechien, Kroatien und England. Man darf wohl EM 2021 Sportwetten darauf abgeben, dass die Fans sich besonders auf die Begegnung mit England freuen werden. 

Aber auch die anderen beiden Partien gegen Tschechien und Kroatien werden spannend, denn Schottland genießt dabei den Heimvorteil. Die beiden Matches werden nämlich im Hampden Park in Glasgow absolviert und dabei handelt es sich um ein EM 2021 Stadion. Hier findet ihr den EM 2021 Spielplan mit Tabellen.

Schottische Fußballnationalmannschaft
Schottische Fußballnationalmannschaft IMAGO / PA Images

EM 2021 – Schottland Spielplan Gruppe D

Datum:Uhrzeit:Gruppe:Spiel:Wo:
14.06.202115:00 UhrDSchottland – TschechienGlasgow
18.06.202121:00 UhrDEngland – SchottlandLondon
22.06.202121:00 UhrDKroatien – SchottlandGlasgow

Steve Clark wechselt oft die Formation

Steve Clark setzt mehrere Formationen ein und das konnte man zuletzt bei der Nations League und den Playoffs für die EURO 2020 beobachten. Bei der Nations League spielte die schottische Nationalmannschaft mit einem flachen 3-1-4-2, 3-4-3, 3-5-2 und 5-3-2. Bei den Playoffs zur EM 2021, wurden die Systeme 3-4-2-1 und 5-3-2 angewendet. 

Wer sich mit den Aufstellungen auskennt, sieht sofort, dass diese defensiver Natur sind. Denn Schottland möchte auf Ale Fälle den Kasten sauber halten. Aufgrund der Tatsache, das bei der EM 2021 die Gegner immer stärker werden, kommen diese Systeme sicherlich häufiger zum Einsatz. 

Schottland Kader – Rückennummern & Marktwert

Nr:Spieler:Position:Geburtsdatum:Verein:Marktwert:
Craig GordonTW31.12.1982Heart of Midl.500 Tsd. €  
Jon McLaughlinTW09.09.1987Glasgow Rangers300 Tsd. €  
1David MarshallTW05.03.1985Derby County250 Tsd. €  
5Grant HanleyIV20.11.1991Norwich City2,80 Mio. €  
15Scott McKennaIV12.11.1996Nottm Forest2,50 Mio. €  
Jack HendryIV07.05.1995KV Oostende1,60 Mio. €  
Declan GallagherIV13.02.1991Motherwell FC650 Tsd. €  
Andrew RobertsonLV11.03.1994FC Liverpool70,00 Mio. €  
Kieran TierneyLV05.06.1997FC Arsenal30,00 Mio. €  
Greg TaylorLV05.11.1997Celtic Glasgow1,50 Mio. €  
23Andy ConsidineLV01.04.1987Aberdeen FC350 Tsd. €  
22Liam PalmerRV19.09.1991Sheff. Wed.800 Tsd. €  
2Stephen O'DonnellRV11.05.1992Motherwell FC650 Tsd. €  
Scott McTominayZM08.12.1996 Manchester United30,00 Mio. €  
7John McGinnZM18.10.1994Aston Villa28,00 Mio. €  
10Callum McGregorZM14.06.1993Celtic Glasgow6,50 Mio. €  
17Stuart ArmstrongZM30.03.1992FC Southampton6,50 Mio. €  
14John FleckZM24.08.1991Sheffield United6,00 Mio. €  
8Ryan JackZM27.02.1992Glasgow Rangers3,00 Mio. €  
14Kenny McLeanZM08.01.1992Norwich City3,00 Mio. €  
11Ryan ChristieZOM22.02.1995Celtic Glasgow9,00 Mio. €  
Ryan FraserLA24.02.1994 Newcastle United12,00 Mio. €  
Che AdamsMS13.07.1996FC Southampton18,00 Mio. €  
Oliver McBurnieMS04.06.1996Sheffield United12,00 Mio. €  
Lyndon DykesMS07.10.1995QPR2,00 Mio. €  
Kevin NisbetMS08.03.1997Hibernian FC1,50 Mio. € 
Stand: 16.04.2021

Verletzte Spieler im EM 2021 Kader von Schottland

Ryan Jack von den Glasgow Rangers wird nicht an der EM 2021 teilnehmen, denn er verletzte sich am 21.02.2021 an der Wade. Er ist voraussichtlich bis zum 09.08.2021 arbeitsunfähig und wird rund 14 Ligaspiele in der Premiership versäumen. 

Der mögliche EM 2021 Kader der Schotten

Im Gegensatz zu früher hat der schottische Fußball heute mehr Qualität und in den letzten Jahren, eine positive Entwicklung durchgemacht. Gerade in der englischen Premier League, sind Spieler aus Schottland sehr beliebt und das liegt nicht nur an der Sprache.

Schaut man sich den aktuellen EM 2021 Kader der schottischen Nationalmannschaft an, findet man in jeder Abteilung hervorragende Spieler. Das Aushängeschild der Steve Clark-Elf ist die Abwehr und das Mittelfeld. 

Tor

Beginnen wir mit dem Tor der schottischen EM 2021 Nationalmannschaft, denn das ist in eine Problemzone. Darin steht der 36 Jahre alte David Marshal (Derby County), der zwar erfahren ist, aber noch bei einem Topclub unter Vertrag stand. 

Sein Ersatzmann ist der 38 Jahre alte Craig Gordon (Heart of Midlothian) auf den das gleiche zutrifft. Der dritte Keeper im Bunde ist Jon Mclaughlin (33) von den Glasgow Rangers.

Ein Problem im schottischen Tor ist, dass keiner der Keeper unter 30 Jahre alt ist. Wenn nach der EURO 2020 noch ein oder zwei Torhüter den Dienst quittieren sollten, haben sie ein Nachwuchsproblem in diesem Bereich. 

Verteidigung

Ein Aushängeschild ist die Abwehr, denn hier gibt es mit Andrew Robertson (FC Liverpool) einen hervorragenden Linksverteidiger. Hier gibt es auch ein Problem, und zwar ein Luxuriöses, denn auch Kieran Tierney (FC Arsenal) ist ein gelernter Linksverteidiger und gehört zu den besten seines Faches.

Keiner der beiden Talente möchte auf der Bank sitzen und deshalb wird Kieran Tierney meistens als Innenverteidiger eingesetzt. Dort spielt er meistens mit Scott McKenna (Nottingham Forest) und Scott McTominay (Manchester United) zusammen. 

Cheftrainer Steve Clark verfügt mit Liam Cooper (Leeds United) und Declan Gallagher (FC Motherwell) über zwei weitere fähige Innenverteidiger, die bei der EM 2021 sicherlich noch nützlich sein werden. 

Mittelfeld

Im linken oder rechten Mittelfeld kommt je nach Formation der Spieler Andrew Robertson (FC Liverpool) zum Einsatz. Auf der anderen Seite läuft dann James Forrest von Celtic Glasgow auf. Auf der Reservebank könnten dann Liam Palmer (Sheffield Wednesday), Stephen O’Donnell (Motherwell FC) und Greg Taylor (Celtic Glasgow) platz nehmen. 

Die beiden Akteure Callum McGregor (Celtic Glasgow) und John McGinn (Aston Villa) dominieren das zentrale Mittelfeld. Ebenfalls wie gemacht für das zentrale Mittelfeld sind die Spieler Stuart Armstrong (FC Southampton), Ryan Jack (Glasgow Rangers) und Kenny McLean (Norwich City).

Ryan Christie wäre der Mann für die Sturmspitze, wenn Cheftrainer Steve Clark so spielen lassen würde und Callum McGregor (beide Celtic Glasgow) stünde im zentralen Mittelfeld. Wenn sich der Trainer für die Formation 3-4-3 entscheiden würde, würde der Spieler McGinn  sicherlich Rechtsaußen eingesetzt und Christie links.

Angriff

Wenn es um den Sturm geht, wird im EM 2021 Kader von Schottland sicherlich Lyndon Dykes (Queens Park Rangers) den Akteuren Oliver Burke und Oliver McBurnie (beide Sheffield United) vorgezogen. Aber das ist auch systemabhängig, denn Burke wäre auch auf dem Flügel gut aufgehoben. Als Reservespieler käme Leigh Griffiths (Celtic Glasgow) in Frage.

Eigenschaften der schottischen Nationalmannschaft

Nationalmannschaft:Schottland
Spitzname:Bravehearts
Cheftrainer:Steve Clarke (seit 2019)
Kapitän:Andrew Robertson
Rekordschütze:Kenny Dalglish, Denis Law (je 30)
Rekordspieler:Kenny Dalglish (102)
Heimatstadion:Hampden Park
FIFA Code:SCO
FIFA Rang:44. (1441,43 Punkte – 07.04.2021)
Höchster Sieg:Schottland 11:0 Irland (23.02.1901)
Höchste Niederlage:Uruguay 7:0 Schottland (19.06.1954)
WM 2018:Nicht qualifiziert
EM 2016:Nicht qualifiziert
Marktwert:249,40 Mrd. €
Bilanz:789 Spiele (371-172-246)
Stand: 16.04.2021

Gibt es Talente im schottischen EM 2021 Kader?

Im schottischen EM 2021 Kader, wird es über kurz oder lang ein Problem geben, das dem alter geschuldet ist. Aktuell gibt es nur drei jüngere Spieler im Kader und das sind Oliver Burke (24), Scott McTominay (24) und Kieran Tierney (23). Richtig junge Talente, sucht man im Schottland-Kader allerdings vergebens. 

Fähige Fußballspieler im besten Alter gibt es schon und das sind zum Beispiel Scott McTominay (Manchester United), Kieran Tierney (FC Arsenal) oder Andrew Robertson (FC Liverpool). 

Die aktuelle Konstellation kann durchaus noch ein paar Jahre so zusammenspielen, doch langsam müssten die verantwortlichen des schottischen Kaders für jungen talentierten Nachwuchs sorgen. 

Welche Chancen hat Schottland bei der EM 2021?

Der schottische EM 2021 Kader hat zwar Potential, doch für den EURO 2020 Titel wird es nicht reichen. Aber der Einzug ins Achtelfinale ist durchaus möglich. Es ist gut möglich, dass sie die Gruppenphase auf Platz drei beenden und dann als einer der besten vier Gruppendritten in die KO-Runde einzieht. 

Sieht man sich die nackten Zahlen der schottischen Konkurrenz in der EM Gruppe D an, so sind Kroatien und England schon die besseren Mannschaften. Aber das Team von Trainer Steve Clark ist im Bereich der defensive sehr gut aufgestellt und das könnte dem Vizeweltmeister Probleme machen. Auch das Duell gegen England könnte überraschen. 

Vielleicht überrascht Schottland genau wie in den Playoffs zur EURO 2020 Qualifikation und ziehen mit wehenden Fahnen in die KO-Runde ein. Denn gerade im heimischen Hampden Park, will man seine Landsleute sicherlich nicht enttäuschen.