Die „Ay-Yıldızlılar“ haben es geschafft und sich für die Fußball Europameisterschaft 2020 qualifiziert. Das war ein schwieriges Unterfangen für die türkische Nationalmannschaft, denn in der EM-Qualifikation 2021 mussten sie gegen Island und den amtierenden Weltmeister Frankreich antreten. Die Türkei besiegte Frankreich sogar vor heimischem Publikum und das hätte vor dem Anpfiff sicherlich niemand gedacht.

Aus diesem Grund ist man sich in der Türkei sicher, dass man ab jetzt wieder regelmäßig an einer WM oder EM teilnehmen wird. Jetzt sehen wir uns die türkische EURO 2020 Nationalmannschaft an und wollen herausfinden, ob es sich lohnt EM 2021 wetten auf das Weiterkommen zu platzieren. Die Türkei hält zumindest an den geschmiedeten Plänen fest und glaubt, dass etwas dran ist.

Das Team von Cheftrainer Senol Günes hat zumindest die Ehre, das Eröffnungsspiel der EM 2021 gegen Italien bestreiten zu dürfen. Des Weiteren treffen sie in der EM Gruppe A auf Wales und die Schweiz. Hier findest du Informationen zum Thema EM 2021 Wetten.

Türkei EM 2021
IMAGO / Seskim Photo

EM 2021 – Türkei Spielplan Gruppe A

Datum:Uhrzeit:Gruppe:Wer:Wo:
11.06.2021 21:00 UhrATürkei – ItalienRom
16.06.202118:00 UhrATürkei – WalesBaku
20.06.202118:00 UhrASchweiz – TürkeiBaku

Türkei Kader heute stärker als früher

Im Vergleich zu den ganzen letzten Jahren fällt auf, dass der EM 2021 Kader der türkischen Nationalmannschaft deutlich an stärke zugelegt hat. Das wird auch deutlich, wenn man sich die Spieler ansieht, denn viele verdienen in den fünf europäischen top Ligen ihr Geld.

Doch aus den spitzen Ligen findet man fast keine Spieler im Türkei EURO 2020 Kader, bis auf einen. Das ist der Abwehrspieler Merih Demiral, der bei Juventus Turin einen Vertrag hat. Doch dummerweise zog sich der 23-Jährige einen Kreuzbandriss zu und fällt damit für die EM 2021 aus.

Türkei Kader – Rückennummern & Marktwert

Rückennummer:Spieler:Geburtsdatum:Verein:Marktwert:
1Mert Günok01. März 1989Istanbul Başakşehir FK3,10 Mio. €
23Uğurcan Çakır05. April 1996Trabzonspor16,00 Mio. €
12Altay Bayındır14. April 1998Fenerbahçe Istanbul13,50 Mio. €
Merih Demiral05. März 1998Juventus Turin30,00 Mio. €
15Ozan Kabak25. März 2000FC Liverpool25,00 Mio. €
22Kaan Ayhan10. November 1994US Sassuolo Calcio7,00 Mio. €
18Caner Erkin04. Oktober 19988Fenerbahçe Istanbul1,30 Mio. €
3Mert Müldür03. April 1999US Sassuolo Calcio9,50 Mio. €
7 Nazim Sangaré30. Mai 1994Fenerbahçe Istanbul2,70 Mio. €
5Okay Yokuşlu09. März 1994West Bromwich Albion5,00 Mio. €
14Mahmut Tekdemir20. Januar 1988Istanbul Başakşehir FK1,00 Mio. €
21İrfan Can Kahveci15. Juli 1995Fenerbahçe Istanbul11,50 Mio. €
6Ozan Tufan23. März 1995Fenerbahçe Istanbul9,50 Mio. €
8Dorukhan Toköz21. Mai 1996Besiktas Istanbul5,00 Mio. €
13Berkay Özcan15. Februar 1998Istanbul Başakşehir FK4,00 Mio. €
20Deniz Türüc29. Januar 1993Istanbul Başakşehir FK4,00 Mio. €
16Ömer Bayram27. Juli 1991Galatasaray Istanbul1,60 Mio. €
10Hakan Calhanoglu08. Februar 1994AC Mailand35,00 Mio. €
11Yusuf Yazıcı29. Januar 1997OSC Lille20,00 Mio. €
9Cenk Tosun07. Juni 1991Besiktas Istanbul6,00 Mio. €
19Kenan Karaman05. März 1994Fortuna Düsseldorf2,50 Mio. €
17Burak Yilmaz15. Juli 1985OSC Lille2,00 Mio. €
Abdülkerim Bardakçı07. September 1994Konyaspor1,50 Mio. €
16Enes Ünal10. Mai 1997FC Getafe7,00 Mio. €
Halil Akbunar09. November 1993Göztepe Izmir32,00 Mio. €
21Emre Kılınç23. August 1994Galatasaray Istanbul6,00 Mio. €
7Orkun Kökçü29. Dezember 2000Feyenoord Rotterdam12,00 Mio. €
14Taylan Antalyalı08. Januar 1995Galatasaray Istanbul6,00 Mio. €
2Zeki Çelik17. Februar 1997OSC Lille20,00 Mil. €
13Umut Meraş20. Dezember 1995Le Havre AC1,50 Mio. €
Stand: 26.03.2021

Die Verletzen Spieler im Türkei EM 2021 Kader

Merih Demiral – Der türkische Nationalspieler hat Probleme mit dem Oberschenkel und fällt seit dem 09. März 2021 aus. Er hat schon 3 Ligaspiele bei der Serie A verpasst. Doch die Teilnahme an der EM 2021 ist nicht gefährdet, denn voraussichtlich soll er am 31. März 2021 wieder ins Training einsteigen. 

So könnte die Türkei bei der EM 2021 antreten

Die endgültige Aufstellung der Mannschaft für die EM 2021, gibt der Cheftrainer Senol Günes erst kurz vor dem Start der EURO 2020 bekannt. Die letzten Duelle vor dem Eröffnungsspiel werden noch mit dem erweiterten 30 Mann starken Kader absolviert. Von der Aufstellung her wird sicherlich in der 4-3-3 Variante gespielt, denn diese mag Coach Senol Günes in einer offensiveren Form.

Tor:

Fangen wir mit dem Tor an und das ist auch schon die erste Schwachstelle im EM 2021 Kader der Türkei. Denn weder der 32 Jahre alte Mert Günok (Istanbul Basaksehir), noch der ebenfalls 32 Jahre alte Sinan Bolat (KAA Gent) und auch nicht der 24 Jahre alte Ugurcan Cakir (Trabzonspor) spielen bei einer der 5 großen europäischen Ligen.

Abwehr:

Kommen wir zur Verteidigung und das sieht unter dem Strich schon besser aus, als im Kasten. Zwar fällt Merih Demiral (Juventus Turin) zur Zeit verletzt aus, doch es gibt für die Position des Innenverteidigers mit Kaan Ayhan (US Sassuolo Calcio) und Caglar Söyüncü (Leicester City) noch zwei starke alternativen.

Außerdem finden sich im Kader der Türkei noch die Namen Mert Cetin (Hellas Verona) und Ozan Kabak, der beim FC Liverpool unter Vertrag steht. Kabak ist erst 21 Jahre alt und steht schon bei einer der 5 großen europäischen Ligen unter Vertrag.

In der türkischen Auswahl findet sich auch der sehr gute Rechtsverteidiger Zeki Celik (OSC Lille) und Mert Müldür (US Sassuolo Calcio) steht als Ersatzmann für ihn bereit. Auf der anderen Seite bei den Linksverteidigern sieht es dagegen schon etwas schlechter aus. Hier wäre der 31 Jahre alte Hasan Ali Kaldırım (Başakşehir) oder der 25 Jahre alte Umut Meras (Le Havre AC) eine Option, wobei keiner von ihnen auf hohem Niveau Fußball spielt.

Der frühere Cheftrainer der Türkei lies gerne mit einer Viererkette spielen, doch das könnte mit der schlecht besetzten linken Seite vielleicht zu einem Problem führen. Zumindest wenn sie auf stärkere Gegner treffen, wie im EM 2021 Eröffnungsspiel gegen Italien.

Mittelfeld:

Im Mittelfeld gehts es mittelmäßig zu, denn dort kommt auf der 6 zum Beispiel Okay Yokuslu von West Bromwich zum Zug. Des Weiteren wird man dort noch Ozan Tufan (Fenerbahce Istanbul) und Mahmut Tekdemir (Istanbul Basaksehir) antreffen.

Noch eine Möglichkeit im Mittelfeld, wären die Akteure Yusuf Yazici vom OSC Lille und Emre Belözoglu, der bei Fenerbahce Istanbul spielt. Yusuf Yazici spielt aber offensiver und wäre der Richtiger für solch eine Taktik des Trainers.

Angriff:

Auf der linken Außenbahn der offensiv ausgerichteten Dreierkette wäre der Spieler Hakan Calhanoglu (AC Mailand) eine gute Wahl. Auf dieser Position könnte aber auch der 25 Jahre alte Irfan Can Kahveci (Fenerbahçe Istanbul) positioniert werden. Auf der rechten Außenbahn könnte Coach Şenol Güneş den 23 Jahre alten Cengiz Ünder (Leicester City) agieren. Kenan Karaman (Fortuna Düsseldorf) steht als Ersatzmann bereit und kann sowohl auf der linken, als auch auf der rechten Seite einspringen.

Für den Posten als Mittelstürmer bieten sich mehrerer Möglichkeiten an und eine davon wäre der 29 Jahre alte Cenk Tosun von Besiktas Istanbul. Eine weitere Option ist der 23 Jahre alte Enes Ünal (FC Getafe) oder der 35 Jahre alte Burak Yilmaz (OSC Lille).

Die Eigenschaften der türkischen Nationalmannschaft

Nationalmannschaft:Türkei
Spitzname:Ay-Yıldızlılar (Mondsterne)
Cheftrainer:Şenol Güneş (seit 2019)
Kapitän:Burak Yilmaz (seit 2019)
Rekordschütze:Hakan Şükür (50 Tore)
Rekordspieler:Rüstü Recber (120 Länderspiele)
Heimatstadion:Wechselt
FIFA Code:TUR
FIFA Rang:32 (1.487 Punkte – 18.02.2021)
Höchster Sieg:Türkei 7:0 Syrien (20.11.1949)
Höchste Niederlage:Polen 8:0 Türkei (24.04.1968)
WM 2018:nicht qualifiziert
EM 2016:In der Vorrunde als Gruppendritter ausgeschieden
Marktwert:295,40 Mio. €
Bilanz:587 Spiele (223-140-224)
Stand: 26.03.2021

Wer sind die Talente im EM 2021 Kader der Türkei?

Reibt man an der Glaskugel, sieht die Zukunft der türkischen Nationalmannschaft gar nicht so schlecht aus. Es gibt viele junge Talente wie den 21 Jahre alten Ozan Kabak (FC Liverpool), der auch schon bei einem der Big Five Clubs spielt. Auch im 21 Jahre alten Mert Müldür (US Sassuolo Calcio) schlummert ein Talent, dass sich aber noch entwickeln muss.

Die teuersten Spieler in der türkischen Nationalmannschaft sind die beiden Akteure Cengiz Ünder (20 Mio. €) und Caglar Söyüncü (40 Mio. €), die beide bei Leicester City ihr Geld verdienen. Mit 23 und 24 Jahren, sind beide noch recht jung und können noch einiges erreichen.

So langsam aber sicher verdrängen die jungen Spieler die älteren in der türkischen Nationalmannschaft und festigen ihren Platz. Der Umbruch hat damit begonnen und vom fußballerischen her dürfen wir uns in den kommenden Jahren auf eine starke türkische Mannschaft gefasst machen. Nur ob das bei der EM 2021 schon der Fall ist, bleibt abzuwarten.

Kann die Türkei den Titel bei der EM 2021 holen?

Von den nackten Zahlen her zu beurteilen, hat die türkische Nationalmannschaft nicht die geringste Chance den EM 2021 Titel zu holen. Im Kader befindet sich weder ein Superstar wie Cristiano Ronaldo oder Lionel Messi, noch gehört die Türkei zu den Favoriten oder Geheimtipps für die EURO 2020.

Aber bei der Fußball WM 2018 wurde ebenfalls spekuliert, das Kroatien nicht den geringsten Hauch einer Chance hat und wurden in Russland Vize-Weltmeister. Papier ist bekanntlicher geduldig und vielleicht erleben wir im Bezug auf die türkische Nationalmannschaft auch eine Überraschung.