Frauen EM 2017: Deutschland gegen Dänemark auf Sonntag verschoben

Das Viertelfinalspiel zwischen Deutschland und Dänemark bei der Fußball Frauen EM 2017 in den Niederlanden musste auf Sonntag verschoben werden. Riesige Wassermassen auf dem Spielfeld hatten zu der Absage geführt. Unterdessen hat Gastgeber Niederlande nach einem Sieg über Schweden das Halbfinale bei der EM 2017 erreicht.

Deutschland gegen Dänemark: Wassermassen sorgen für Absage

Gut 30 Minuten vor dem Anpfiff der Partie zwischen Deutschland und Dänemark bei der Frauen EM 2017 setzten in Rotterdam sinnflutartige Regenfälle ein. Schnell wurde klar, der Platz ist schlichtweg unbespielbar. Dennoch wurde gut 90 Minuten lang alles Mögliche versucht, um den Platz von den Wassermassen zu befreien. Nach langem Zögern schließlich musste auch die UEFA einsehen, dass nur eine Verschiebung der Partie möglich ist. Die Begegnung wird nun am heutigen Sonntag um 12 Uhr angepfiffen.

Foto: Stock-Vektorgrafiknummer: 669915814

Steffi Jones drängte auf Absage der Partie

Auch die deutsche Bundestrainerin Steffi Jones hat nach eigenen Angaben auf eine Absage der Begegnung gedrängt. Jones sagte:

“ Jetzt sind aber alle froh. Es war die richtige Entscheidung. Man konnte sehen, dass nichts geht. Die Gesundheit der Spielerinnen geht einfach vor. Jetzt müssen wir schauen, dass wir runterfahren und uns konzentriert vorbereiten.“

Erstmals musste somit ein Match bei einer WM oder EM bei den Frauen abgesagt werden. Dabei hatten die Helfer der UEFA alles Mögliche versucht, die Wassermassen vom Spielfeld zu bekommen – vergeblich. Es wurden große Schieber eingesetzt, um die Wassermassen vom Feld zu bekommen. Darüber hinaus wurde der Abfluss beschleunigt, indem mit Mistgabeln Löcher in den Rasen gestochen wurden. Selbst Steffi Jones packte mit an und unterstützte die Hilfskräfte. Letztendlich jedoch war alles vergeblich: das Spiel musste abgesagt werden.

Niederlande siegt mit 2:0 gegen Schweden

Zuvor war Gastgeber Niederlande bereits ins Halbfinale der Frauen EM 2017 eingezogen. Die Holländerinnen setzten sich in Doetinchem mit 2:0 gegen Schweden durch. Die Spielerinnen um Trainerin Sarina Wiegmann treffen nach dem Erfolg gegen den Olympia-Zweiten im Halbfinale auf Frankreich oder England.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen