Fußball Europameisterschaft: U21 direkt qualifiziert, U19 auf gutem Wege

Während die nächste Fußball EM erst im Jahr 2020 ansteht, gibt es in den kommenden Jahren wie üblich eine Reihe von Europameisterschaften im Juniorenbereich. Dabei will der DFB natürlich wieder eine gute Rolle spielen und nach Möglichkeit, die nächsten Titel einfahren. Durchaus Chancen kann dabei schon jetzt der U21 Nationalmannschaft sowie den U19 Junioren eingeräumt werden, die beide derzeit für Schlagzeilen sorgen.

Deutsche U21 Fußball Nationalmannschaft direkt qualifiziert für EURO 2017

Die nächste U21 Europameisterschaft im Jahr 2017 in Polen findet auf jeden Fall schon einmal mit der deutschen Nationalmannschaft statt. Denn die Schützlinge von Stefan Kuntz um Jonathan Tah und Leroy Sané haben sich vorzeitig das Ticket für die EM gesichert nach einer beeindruckenden Serie. Denn das deutsche Team sicherte sich nun den neunten Sieg im neunten Match. Damit reist die U21 Auswahl des DFB am Dienstag mit der sicheren Qualifikation in der Tasche zum Tabellenzweiten Österreich, wo in Sankt Pölten das letzte Qualifikationsspiel der Gruppe 7 ansteht. Bereits vorab ist aber klar, dass Deutschland Gruppensieger wird und Österreich auf dem zweiten Rang landen wird. Denn die deutsche Auswahl konnte am Freitagabend mit 4:3 gegen Russland gewinnen und somit den neunten Sieg im neunten Qualifikationsspiel feiern. Serge Gnabry, Davie Selke und zwei Treffer von Maximilian Arnold sicherten den Erfolg gegen die Russen. Somit darf im DFB-Lager weiterhin vom zweiten EM-Titel nach 2009 geträumt werden, als Manuel Neuer, Sami Khedira, Jerome Boateng, Mesut Özil und Mats Hummels in der deutschen U21 Auswahl standen.

U19 Junioren mit zwei Erfolgen auf dem Weg in die Eliterunde

Die deutsche U19 Nationalmannschaft wiederum ist noch ein Stück weiter entfernt von der Europameisterschaft 2017, hat aber einen wichtigen Schritt in Richtung der Eliterunde genommen, der zweiten Qualifikationsphase. Denn die Schützlinge von Frank Kramer konnten nun auch den Gastgeber des Turniers der ersten Qualifikationsrunde, Albanien, schlagen. Mit 3:2 (3:0) setzte sich Deutschland dabei in Tirana durch. Die Treffer für die deutsche U19 erzielten Mats Köhlert (8. Minute/Hamburger SV), Nicklas Shipnoski (33./1. FC Kaiserslautern) und Bote Baku (45.+1/FSV Mainz 05). Im ersten Gruppenspiel hatte die deutsche U19 Nationalmannschaft mit 5:0 gegen die U19 aus Gibraltar gewonnen. Am Dienstag steht das letzte Gruppenspiel gegen Irland an, das ebenfalls beide Matches bislang gewonnen hat. Vielleicht ja kann die U19 in diesem Jahr zum dritten Mal Europameister nach 2008 und 2014 werden, als beispielsweise Lars Bender, Sven Bender, Ömer Toprak, Joshua Kimmich oder Ron-Robert Zieler Europameister der U19 wurden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen