Malky Mackay als Interimstrainer der schottischen Nationalmannschaft bestätigt

Der SFA-Leistungsdirektor Malky Mackay soll Medienberichten zufolge das Training der schottischen Nationalmannschaft leiten, nachdem Gordon Strachan am Donnerst von seinem Posten entlassen worden war. Der ehemalige Trainer des FC Watford, Cardiff und Wigan, wird demnach seine beiden Tätigkeiten kombinieren und auch am 9. November, beim Freundschaftsspiel gegen die Niederlande, auf der Trainerbank sitzen. Strachan wurde zuvor im „gegenseitigen Einvernehmen“ seines Postens enthoben worden, nachdem die Mannschaft den Playoff Platz um die Qualifizierung zur Weltmeisterschaft in Russland verpasst hatte. Der 60-jährige war seit Januar 2013 Trainer der schottischen Mannschaft.

Foto: Imago/UK Sports Pics Ltd

Mackay hat bereits einen Skandal hinter sich

Mackay spielte als Verteidiger in seiner aktiven Karriere für Celtic und Norwich. Ohne Skandale ist aber auch sein Lebenslauf nicht: Er stand 2014 bei einer Untersuchung der englischen FA im Mittelpunkt, bei der es um versendete Textnachrichten mit rassistischen und diskriminierenden Inhalten ging. Mackay entschuldigte sich für sein Fehlverhalten und nahm sogar an einem Lehrgang teil, in dem es um eben jenes Thema ging. Sein Wechsel zur SFA wurde dennoch von Protesten begleitet.

Regan: Der beste Mann wird den Job langfristig übernehmen

SFA-Boss Stewart Regan sagte angesichts des bevorstehenden Freundschaftsspiels, dass „es jetzt zu kurzfristig und knapp“ sei, über eine langfristige Alternative zu Strachan zu diskutieren. „Die Bewerbungsphase wird in der kommenden Woche beginnen“, so der Chef. „Es ist schwierig, hier einen genauen Zeitraum festzulegen. Wie glauben, wir werden den besten Mann für diesen Posten finden. Es wird der richtige Mann sein, der, der unser Team zur EM 2020 bringt. Die Nationalität wird hierbei keine Rolle spielen, wir wollen den besten Kandidaten für diesen Job bekommen und werden unsere Fühler sehr weit ausfahren – in alle Richtungen.“

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen