Manuel Neuer: Der deutsche Torwart bei der Fußball EM 2020

Manuel Neuer gilt als einer der besten Torhüter der Welt, vielleicht sogar der beste überhaupt. Der jetzt 31-jährige wurde mit der DFB-Auswahl 2014 Weltmeister in Brasilien und feierte zahlreiche Erfolge auf Vereinsebene. Und er führt die deutsche Nationalmannschaft bei der Fußball Weltmeisterschaft 2018 ins Russland als Kapitän ins Feld. Doch wie wird es bei der EURO 2020 sein? Mit Marc-André ter Stegen hat Neuer Konkurrenz als Nationalkeeper, keine Frage. Es ist aber auch kein Geheimnis, dass Torhüter lange zwischen den Pfosten stehen können. Wenn es losgeht mit der Europameisterschaft wäre Neuer 34 Jahre alt – im beste Torwartalter.

Manuel Neuer: seine Karriere in der Nationalmannschaft

Manuel Neuer nahm als ersten wichtigen Schritt an der U19 Europameisterschaft 2005 teil. Der durfte zweimal in der Vorrunde ran und auch im Halbfinale, das aber mit 2:3 gegen Frankreich verloren wurde. Er wurde im Anschluss wegen seiner guten Leistungen zu Gelsenkirchens Sportler des Jahres gewählt. Sein erstes Spiel für die U21 Nationalmannschaft bestritt Neuer im August 2006 gegen die Niederlande, wo er in der zweiten Halbzeit übernahm und eine solide Leistung bot. 2009 konnte er schließlich mit der U21 die EM in Schweden gewinnen und bot bei dieser Gelegenheit seiner Mannschaft großen Rückhalt. Insgesamt kam er in der U21 20-mal zum Einsatz. Ende August 2007 bekam er die Chance als vierte Torwart neben Jens Lehmann, Robert Enke und Timo Hildebrand am Fitnesstest der A-Nationalmannschaft teilzunehmen. Am 19. Mai 2009 folgte die erste Nominierung durch Bundestrainer Joachim Löw und am 2. Juni 2019 kam er zum ersten Mal zum Einsatz: Beim 7:2 gegen die Arabischen Emirate. Er blieb im Vorfeld der Weltmeisterschaft 2010 aber zunächst zweiter Torwart hinter Rene Adler, bis dieser verletzt ausfiel und plötzlich die Nummer 1 war. In sechs Partien, bis zum Halbfinale, in dem Deutschland gegen Spanien ausschied, stand er im Tor. Nur das Spiel um Platz drei wurde Hans-Jörg Butt überlassen. Nach der Weltmeisterschaft blieb er bis heute der Stammtorhüter der deutschen Mannschaft. Bei der Weltmeisterschaft 2014 wurde er als bester Torhüter ausgezeichnet und erhielt den goldenen Handschuh. Seit September 2016 ist Neuer auch Mannschaftskapitän, ersetzt damit den zurückgetretenen Bastian Schweinsteiger, der seinerseits für Philipp Lahm aufgerückt war. Hier seine Erfolge auf Nationalmannschafts- und Vereinsebene:

  • Weltmeister (1): 2014
  • Dritter der Weltmeisterschaft (1): 2010
  • EM-Halbfinalist (2): 2012, 2016
  • U-21-Europameister (1): 2009
  • Klub-Weltmeister: 2013
  • UEFA Champions League: 2013
  • Finalist der UEFA Champions League: 2012
  • UEFA Super Cup: 2013
  • Deutscher Meister: 2013, 2014, 2015, 2016, 2017
  • Deutscher Pokal: 2011, 2013, 2014, 2016
  • Deutscher Supercup-Sieger: 2012, 2016, 2017
  • Deutscher Junioren-Vereinspokalsieger: 2005


Außerdem erhielt er eine Vielzahl von persönlichen Auszeichnungen. Hier nur die wichtigsten:

  • Weltsportler des Jahres (AIPS): 2014
  • Weltsportler des Jahres (L’Équipe): Zweiter 2014
  • Europas Sportler des Jahres (UEPS): 2014
  • Deutschlands Fußballer des Jahres: 2011, 2014
  • Welttorhüter (IFFHS): 2013, 2014, 2015, 2016
  • Fußballspruch des Jahres: 2009 („Wir schießen so wenig Tore, vielleicht heißen wir deshalb auch die Knappen“)

Auch andere ältere Torhüter sind noch im Einsatz

Es gibt auch aktuell noch genügend Beispiele für Torhüter, die jenseits des 34. Lebensjahres noch in ihren Nationalmannschaften aktiv sind – daher dürfte es auch für Manuel Neuer kein Problem sein, in diesem Alter noch für sein Land zu spielen. Hier eine Auswahl an bekannten und weniger bekannten Torhütern, die aktuell 34 oder älter sind:

  • Claudio Bravo (34 Jahre alt, Chile)
  • Gianluigi Buffon (39 Jahre alt, Italien)
  • Maarten Stekelenburg (35 Jahre, Niederlande)
  • Tim Howard (38 Jahre, USA)
  • Essam El Hadary (44 Jahre, Ägypten)

Die Konkurrenz schläft nicht

Deutschland ist eine Fußballnation, die eigentlich fast immer über Weltklassetorhüter verfügen konnte. Daher wundert es nicht, dass Manuel Neuer starke Konkurrenz auf seiner Position hat. Da wäre beispielsweise Marc-André ter Stegen. Der 25-jährige begann seine Karriere bei Borussia Mönchengladbach und hat sich inzwischen einen Stammplatz beim großen FC Barcelona erarbeiten können. Gemeinsam mit der deutschen Nationalmannschaft gewann er in diesem Jahr den Confed Cup und zeigte dabei, dass er durchaus mit Manuel Neuer mithalten kann. An zweiter Stelle ist derzeit Bernd Leno zu nennen. Er steht derzeit bei Bayer 04 Leverkusen unter Vertrag, kann also keine so große internationale Erfahrung vorweisen wie ter Stegen – wohl auch ein Grund, warum Leno stets als Nummer drei genannt wird. Dann gibt es da noch Kevin Trapp. Der 27-jährige dürfte aber schon aufgrund seines Alters keine echte Gefahr für Neuer bedeuten. Trapp spielte bei Kaiserslautern und bei Eintracht Frankfurt, ehe er 2015 zum FC Paris Saint-Germain wechselte. Und in Hamburg geht ein ganz neuer Stern am Torwarthimmel auf: Julian Pollersbeck. Der 23-jährige, der in diesem Sommer vom FC Kaiserslautern an die Elbe wechselte, wird als potentieller Nachfolger für Manuel Neuer gehandelt, sollte er denn endlich mal zu ordentlichen Pflichtspieleinsätze kommen. Böse Zungen behaupten jedoch, dass er erst dann sein volles Leistungspotential entfalten wird, wenn er die Rothosen wieder verlassen hat.

Fazit: Klar steht Neuer 2020 noch im Tor

Es ist also insgesamt gesehen sehr wahrscheinlich, dass wir auch bei der EURO 2020 mit Manuel Neuer im Tor der deutschen Nationalmannschaft rechnen müssen. Der Keeper ist in einem Alter, in dem noch ohne Probleme Höchstleistungen auf höchsten Niveau erwartet werden können, auch in drei Jahren noch. Seine Nachfolger stehen schon bereit, so dass wir uns auch in den kommenden Jahren keine Sorgen um die Besetzung des Platzes zwischen den Pfosten werden machen müssen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.