Kreditkarten wie VISA, MasterCard oder auch Diners Club zählen zu den beliebtesten Zahlungsmethoden für Online-Sportwetten. Dies ist auch logisch, denn sehr viele Menschen besitzen eine Kreditkarte und können diese daher ohne zusätzliche Registrierung bei einem Zahlungsdienstleister auch für das Tippen im Internet nutzen. Sportwetten mit Kreditkarte sind unkompliziert und schnell. Die Einzahlung auf diesem Weg dauert nur wenige Sekunden, und das Guthaben kann sofort verwendet werden. Daher ist die Kreditkarte auch bei spontanen Wettkunden beliebt.

Handelt es sich um einen seriösen Wettanbieter, ist es auch relativ sicher, mit Kreditkarten Sportwetten zu bezahlen. Die Daten werden beim Zahlungsvorgang verschlüsselt übertragen, damit sie nicht in die falschen Hände geraten können. Die Nutzung von Kreditkarten ist bei fast allen zugelassenen Wettanbietern möglich. Somit ist keine aufwendige Suche nach einem Buchmacher erforderlich, bei dem diese Option genutzt werden kann. Bietet der Bookie einen Willkommensbonus an, was heutzutage bei den meisten Anbietern der Fall ist, so ist dieser in der Regel auch bei Einzahlungen per Kreditkarte verfügbar. Wir haben alle wichtigen Informationen zu Sportwetten mit Kreditkarte zusammengetragen und geben in diesem Artikel wichtige Tipps, wie Sie diese Zahlungsmethode optimal nutzen können.

Sportwetten mit Kreditkarte

Die besten Sportwetten Anbieter mit Kreditkarte im Überblick

Die Kreditkarte ist eine schon seit vielen Jahren genutzte Zahlungsoption. Dies gilt für zahlreiche lokale Zahlungsmöglichkeiten, so zum Beispiel im Supermarkt, im Restaurant und beim vielen niedergelassenen Händlern. Aber auch im Internet ist die Kreditkarte eines der beliebtesten Zahlungsmittel, denn viele Deutsche besitzen eine solche Karte und müssen sich daher für ihre Online-Zahlungen nicht noch zusätzlich bei einem anderen Zahlungsdienstleister wie zum Beispiel PayPal registrieren. Um Ihre Kreditkarte für Online-Zahlungen zu verwenden, benötigen Sie lediglich die auf der Karte eingeprägte Nummer und den aufgedruckten CVC-Code. Mit diesen beiden Zahlen lassen sich Transaktionen mit wenigen Klicks durchführen.

Auch für Online-Sportwetten wird die Kreditkarte häufig verwendet, denn auch hier gilt: Viele der User besitzen ohnehin eine Kreditkarte und schätzen den schnellen und unkomplizierten Zahlungsvorgang, den ihnen diese Einzahlungsmöglichkeit bietet. Es dauert nur ein paar Sekunden, eine Einzahlung mit Kreditkarte beim Wettanbieter durchzuführen, und das gesendete Geld ist sofort auf dem Kundenkonto verfügbar und kann als Einsatz für die angebotenen Sportwetten verwendet werden. Dies ist ein klarer Vorteil gegenüber der Banküberweisung, bei der erst die Bearbeitungszeit abgewartet werden muss.

Eine Kreditkarte kann bei der Hausbank ober auch extern beantragt werden. Die meisten Nutzer entscheiden sich für MasterCard oder die VISA Karte, aber auch American Express, Diners Club oder die Barclays Card sind beliebt und können bei immer mehr Sportwettenanbietern verwendet werden. Bei der Wahl eines Wettanbieters spielen neben den angebotenen Zahlungsmöglichkeiten auch noch viele andere Aspekte eine Rolle. So sollte zum Beispiel eine gute Auswahl an Wetten vorhanden sein, hohe Quoten angeboten werden und natürlich sollten grundsätzlich nur seriöse und zuverlässige Anbieter ausgewählt werden.

Wir haben für unsere Leser eine Liste der besten Wettanbieter mit Kreditkarte zusammengestellt. So können Sie schnell und unkompliziert einen Online Buchmacher finden, der genau Ihren Anforderungen entspricht und Ihnen die Zahlung per Kreditkarte ermöglicht.

Neue Wettanbieter mit Kreditkarten 2021

Der Markt für Sportwetten im Internet ist groß, und auch in diesem Jahr kommen laufend weitere Anbieter hinzu. Auch bei diesen neuen Buchmachern können die Kunden in der Regel mit ihren Kreditkarten Sportwetten bezahlen. So zählt zum Beispiel der vor kurzem eröffnete Wettanbieter BildBet zu den neuen Bookies, die ihren Kunden ein umfassendes Wettangebot bereitstellen, gute Quoten bieten und natürlich auch die Zahlung mit der Kreditkarte ermöglichen. Mit dieser Zahlungsmethode ist es unkompliziert, die neuen Buchmacher selber auszuprobieren, denn es ist keine zusätzliche Registrierung bei einem Zahlungsdienstleister nötig. Interessierte User müssen einfach nur online ein Wettkonto bei dem betreffenden Anbieter eröffnen, was nicht länger als ein paar Minuten dauert. Anschließend kann dann ganz unkompliziert mit der Kreditkarte Geld auf dieses Wettkonto geladen werden.

Beliebte Kreditkarten-Anbieter für Sportwetten im Internet

Sehr viele Deutsche besitzen eine Kreditkarte, und die Zahl der Nutzer steigt weiterhin. Immer mehr Zahlungen werden sowohl online als auch offline mit den beliebten Karten durchgeführt. Im Jahr 2020 waren es weit über 1,5 Milliarden Transaktionen. Die beliebteste Kreditkarte war 2020 erstmals die VISA Karte, die von 17,85 Millionen Kunden genutzt wurde. Dicht dahinter folgte die in den Jahren davor führende MasterCard, die von 17,11 Millionen Menschen verwendet wurde. Ob auch die meisten Sportwetten mit VISA platziert wurden, oder ob hier nach wie vor die MasterCard Marktführer ist, ist uns allerdings nicht bekannt.

Eine Kreditkarte von American Express besitzen mittlerweile immerhin über 3 Millionen Kunden in Deutschland, und auch immer mehr Online Buchmacher akzeptieren Einzahlungen mit dieser Karte. Die Zahlen der Inhaber von Barclay Cards sind ebenfalls gestiegen. Lagen sie 2019 noch bei knapp über einer Million, so besitzen heute mehr als 1,36 Millionen Menschen eine Barclay Card. Den fünften Rang der beliebtesten Kreditkarten sichert sich die Karte von Diners Club. Diese wird immerhin von über 360.000 Kunden verwendet.

Vor allem die VISA und die MasterCard werden bei fast allen Wettanbietern akzeptiert. Aber auch die anderen drei genannten Karten sind definitiv auf dem Vormarsch und können zunehmend auch für Sportwetten mit Kreditkarte verwendet werden. Somit sollte sich für jeden User ein geeigneter Wettanbieter finden, bei dem er mit seiner Kreditkarte bezahlen kann. Wenn Sie sich gezielt für das Platzieren von Sportwetten eine Kreditkarte zulegen möchten, empfehlen wir aber dennoch, eine MasterCard oder VISA Karte zu beantragen, da Sie hier dann bei der Suche nach einem zu Ihnen passenden Online Buchmacher die größte Auswahl haben.

Limits bei Sportwetten mit Kreditkarte

Wie hoch eine Sportwetten Einzahlung mit der Kreditkarte mindestens sein muss und welche Beträge maximal möglich sind, hängt sowohl vom Wettanbieter als auch vom Herausgeber der Kreditkarte ab. Die Mindesteinzahlung liegt bei den meisten Buchmachern zwischen 10 und 25 Euro. Somit sind Kreditkartenzahlungen auch für die User kein Problem, die nicht viel Geld bei Sportwetten riskieren möchten und lieber um kleinere Beträge wetten.

Die maximale Einzahlung bei in Deutschland lizenzierten Wettanbietern soll nach der neuen Gesetzgebung nur noch 1.000 Euro pro Monat betragen. Es gibt aber nach wie vor zahlreiche Online Buchmacher, die eine EU-Lizenz besitzen und somit ebenfalls zugelassen sind. Bei diesen Anbietern sind auch deutlich höhere Einzahlungen möglich. Wie hoch diese genau sein dürfen, legt der Buchmacher selber fest. Bei einigen Anbietern ist das monatliche Volumen auf 25.000 Euro oder auch 100.000 Euro begrenzt, während andere Bookies hierzu gar keine Angaben machen und gegebenenfalls individuell entscheiden. Im Vertrag für Ihre Kreditkarte ist in der Regel ebenfalls ein Limit festgelegt, das Sie mit Ihren monatlichen Zahlungen nicht überschreiten dürfen. Die Höhe dieses Limits hängt von Ihrer Bonität, den monatlichen Geldeingängen und natürlich vom individuellen Vertrag ab.

Wie werden Sportwetten mit Kreditkarte abgewickelt?

Eine Kreditkarte dient dazu, Zahlungen sowohl online als auch bei lokalen Anbietern unkompliziert abzuwickeln. Das mit der Karte gezahlte Geld wird nicht sofort vom Konto des Kartennutzers abgebucht, sondern erst mit der monatlichen Kreditkartenrechnung. Daher kann eine Kreditkarte durchaus auch verwendet werden, um die Zeit bis zum nächsten Zahlungseingang zu überbrücken und trotzdem liquide zu bleiben. Wir empfehlen allerdings nicht, Sportwetten mit Kreditkarte zu bezahlen, wenn das dafür benötigte Geld eigentlich nicht vorhanden ist.

Um mit der Kreditkarte online zu bezahlen, wird im Prinzip nur die Karte selber benötigt. Auch aus diesem Grund sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Ihre Kreditkarte nicht in die falschen Hände gerät. Wenn Sie mit Kreditkarten Sportwetten bezahlen möchten, loggen Sie sich dafür einfach in Ihr Wettkonto ein, geben den gewünschten Zahlungsbetrag ein und wählen die Kreditkarte als Zahlungsmethode aus. Daraufhin fragt der Buchmacher die Nummer Ihrer Karte ab. Zusätzlich zur Kreditkartennummer müssen Sie für die Zahlung auch die sogenannte Prüfnummer eingeben. Diese besteht aus drei oder vier Zahlen und wird auch als CVC-Code bezeichnet. Die Prüfnummer ist auf der Karte aufgedruckt aber nicht eingeprägt. Sie ist auf Zahlungsbelegen nicht zu sehen, was der Sicherheit dient, denn so kann zum Beispiel ein Einzelhändler die Kartendaten seines Kunden nicht dazu verwenden, um seinerseits Zahlungen mit dessen Kreditkarte durchzuführen.

Damit Sportwetten mit Kreditkarte sicher sind, ist es erforderlich, dass die für den Zahlungsvorgang benötigten Daten verschlüsselt übertragen werden. So können sie nicht von Hackern abgegriffen werden und sind gut geschützt. Seriöse Wettanbieter mit Lizenz verwenden moderne Verschlüsselungsmethoden mit SSL-Technologie und ermöglichen es so, die Kreditkarte unter sicheren Bedingungen zu verwenden.

  • Kartennummer und CVC-Nummer werden benötigt
  • Auf sichere Datenübertragung achten
  • Zahlung wird nicht sofort vom Konto abgebucht

Kreditkarte beantragen – so geht’s

Eine Kreditkarte kann bei verschiedenen Anbietern beantragt werden. So können Sie sich zum Beispiel einfach an die Bank wenden, bei der Sie auch Ihr Giro Konto führen. Diese Bank kann Ihnen dann eine Karte anbieten, die direkt an dieses Girokonto gekoppelt ist. Die Kreditkarten Rechnung kann so zu einem festgelegten Zeitpunkt, meistens einmal pro Monat, direkt vom Konto abgebucht werden.

Kreditkarten in Verbindung mit einem Girokonto werden sowohl von klassischen Banken als auch von Direktbanken ausgegeben. Nicht jeder Bankkunde möchte aber auch die Kreditkarte bei seiner Bank beantragen, denn manchmal haben andere Anbieter deutlich günstigere Gebühren. Auch wenn die Bank dem Kunden die Kreditkarte verweigert, gibt es andere Möglichkeiten. So können Sie bei vielen Anbietern auch ohne Eröffnung eines zusätzlichen Girokontos eine separate Kreditkarte erhalten. Hierbei muss dann lediglich ein Referenzkonto angegeben werden, von dem die Bezahlung der Kreditkartenrechnung erfolgen kann.

Die Beantragung der Kreditkarte ist heutzutage bei den meisten Anbietern online möglich. Füllen Sie einfach das entsprechende Formular direkt am Computer aus und bestätigen Sie den Antrag. Anschließend ist noch eine Verifizierung erforderlich, die unter anderem mit dem PostIdent-Verfahren oder per Video-Identifikation erfolgen kann. Sobald der Kreditkartenanbieter den Antrag bewilligt und Ihnen die Karte sowie die erforderlichen Zugangsdaten zugesendet hat, können Sie die Karte vollumfänglich nutzen und bei Bedarf natürlich auch Ihre Sportwetten Einzahlung damit vornehmen.

Schlechte Bonität – keine Kreditkarte?

Bei der Beantragung einer klassischen Kreditkarte wird normalerweise die Bonität des Antragstellers überprüft. Fällt die Bewertung schlecht aus, so kann der Kunde in der Regel keine Kreditkarte von seiner Bank erhalten. Dies bedeutet jedoch nicht, dass er auf Sportwetten mit Kreditkarte und die vielen weiteren Vorteile der Karte verzichten muss. Sogenannte Prepaid-Kreditkarten sind auch mit schlechter Bonität erhältlich und bieten fast alle Vorteile, wegen denen die regulären Kreditkarten so beliebt sind.


Der Unterschied zwischen Prepaid-Kreditkarte und normaler Kreditkarte ist lediglich, dass bei der Prepaid-Karte nur das Geld ausgegeben werden kann, welches zuvor auf die Karte geladen wurde. Eine Abrechnung zu einem späteren Zeitpunkt, wie sie bei den meisten Kreditkarten monatlich erfolgt, ist bei der Prepaid-Kreditkarte nicht möglich. Hier wird der gezahlte Betrag immer sofort abgezogen. Dies macht eine Prepaid-Karte für Sportwetten sogar besser geeignet, denn schließlich sollte zum Wetten immer nur das Geld ausgegeben werden, welches die User problemlos entbehren können. Durch die sofortige Abbuchung ist es leichter, einen Überblick über die Ausgaben für Sportwetten zu behalten.

Wettkonto mit Kreditkarte auffüllen – so geht’s

Um Sportwetten mit MasterCard oder einer anderen Kreditkarte zu bezahlen, benötigen Sie einen Account bei einem Wettanbieter. Die Einzahlung per Kreditkarte ist bei fast allen Buchmachern möglich, dennoch raten wird dazu, sich vor der Registrierung zu vergewissern, dass die gewünschte Zahlungsmethode auch tatsächlich verfügbar ist.

Für Ihre Einzahlung loggen Sie sich in das Wettkonto ein und klicken im Kassenbereich auf den Button für die Einzahlung. Nun werden Sie gebeten, den gewünschten Einzahlungsbetrag einzugeben und eine Zahlungsmethode auszuwählen. Entscheiden Sie sich hier für die gewünschte Kreditkarte und geben Sie anschließend Ihre Kartennummer und die Prüfnummer in die dafür vorgesehenen Felder des Online-Zahlungsformulars ein. Vor Ihrer ersten Zahlung müssen Sie gegebenenfalls noch ein Foto der Karte und eventuell weitere Dokumente online an den Kundenservice senden, um zu belegen, dass es sich tatsächlich um Ihre Kreditkarte handelt. Dies ist dann bei späteren Zahlungen nicht erforderlich.

Nachdem Sie die Einzahlung bestätigt haben, ist der Vorgang auch schon abgeschlossen, und das Guthaben wird auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben. So können Sie den eingezahlten Betrag sofort verwenden, um damit Sportwetten zu platzieren. Das Geld wird dann zusammen mit den anderen über Ihre Kreditkarte erfolgten Zahlungen zum üblichen Zeitpunkt vom Referenzkonto abgebucht.

Sportwetten mit Kreditkarte – können Auszahlungen vorgenommen werden?

Nicht nur die Einzahlung beim Wettanbieter lässt sich mit der Kreditkarte abwickeln, sondern auch Auszahlungen sind oftmals möglich. Hierbei gibt es allerdings einige Einschränkungen, denn schließlich handelt es sich bei der Kreditkarte in erster Linie um eine Methode, schnelle Zahlungen online und offline durchzuführen. Für Geldeingänge ist die Karte ursprünglich nicht gedacht. Dennoch ist es vor allem mit der VISA Karte oftmals möglich, eine Auszahlung durchzuführen. Bei der MasterCard und den meisten anderen Karten ist diese Option allerdings nicht vorgesehen.

Die meisten Wettanbieter führen Auszahlungen mit der Kreditkare aus, indem sie einfach das ursprünglich eingezahlte Geld auf die Sportwetten Kreditkarte zurückbuchen. Dies erklärt auch, warum meist keine Beträge ausgezahlt werden können, welche die ursprüngliche Einzahlung übersteigen. Ist eine Auszahlung mit der Kreditkarte nicht möglich, müssen die User in der Regel auf die Banküberweisung ausweichen. Dies ist ebenfalls nicht mit großem Aufwand verbunden, und innerhalb von wenigen Tagen ist das ausgezahlte Geld auf dem Bankkonto verfügbar.

Spätestens vor der ersten Auszahlung muss bei allen seriösen Wettanbietern eine Verifizierung der Kundendaten erfolgen. Hierzu werden meist der Personalausweis oder Reisepass sowie ein Dokument mit der Adresse des Kunden verwendet. Beides kann als Foto online an den Kundenservice übermittelt, der die Dokumente dann überprüft und mit den bei der Registrierung angegebenen Daten abgleicht. Die Verifizierung ist bei den folgenden Auszahlungen dann normalerweise nicht mehr nötig, so dass der Vorgang ab der zweiten Auszahlung noch schneller erfolgen kann.

Sportwetten mit Kreditkarte – Pro & Contra

Bei fast jedem Wettanbieter ist es schnell und unkompliziert möglich, mit Kreditkarten Sportwetten zu bezahlen. Daher verwundert es nicht, dass diese Zahlungsmethode sowohl von Einsteigern als auch von erfahrenen Tippern gerne genutzt wird. Das eingezahlte Geld wird oftmals erst zu einem deutlich späteren Zeitpunkt vom Girokonto des Wettkunden abgebucht, was ein weiterer Vorteil sein kann, denn so steht dem User zwischen der Einzahlung beim Buchmacher und der tatsächlichen Abbuchung vom Konto mehr Geld zur Verfügung. Die spätere Abbuchung kann allerdings auch durchaus als Nachteil gewertet werden, denn so kann es durchaus passieren, dass ein Wettkunde zwischenzeitlich den Überblick über seine Ausgaben für Online-Sportwetten verliert. Es ist daher bei der Zahlung per Kreditkarte immer wichtig, die später erfolgende Abbuchung des Geldes in die persönliche Finanzplanung einzubeziehen.

Da die Gutschrift des eingezahlten Geldes sofort erfolgt, lassen sich Sportwetten mit Kreditkarte selbst dann spontan platzieren, wenn grade kein Guthaben auf dem Wettkonto vorhanden ist. Die User können innerhalb von wenigen Sekunden eine Einzahlung tätigen und das Geld dann sofort zum Wetten verwenden. Von Datenschützern wird allerdings häufig bemängelt, dass bei der Zahlung per Kreditkarte die Kartendaten an den Zahlungsempfänger weitergegeben werden müssen. Dadurch besteht zumindest theoretisch die Gefahr, dass die Daten von Hackern oder anderen Kriminellen abgegriffen und missbräuchlich verwendet werden. Bei einem seriösen Sportwettenanbieter sollte dies allerdings nicht der Fall sein, da es hier strenge Vorschriften zum Datenschutz gibt, so dass trotz der Weitergabe der Kreditkartendaten keine Probleme auftreten. Sehr sicherheitsbewusste User bevorzugen unter Umständen aber dennoch Zahlungsmethoden, bei denen weniger Informationen fließen, wie zum Beispiel die Paysafecard, PayPal oder ein anderes E-Wallet.

Bietet der Wettanbieter einen Bonus auf Einzahlungen an, so ist dieser Bonus in der Regel auch bei Zahlungen mit der Kreditkarte verfügbar, während andere Zahlungsmethoden möglicherweise ausgeschlossen werden. Kreditkartennutzer können somit oftmals ein finanzielles Extra erhalten, das ihnen mit einigen anderen Zahlungsmethoden entgehen würde. Während VISA und MasterCard bei fast jedem Online Buchmacher akzeptiert werden, ist es unter Umständen nicht immer möglich, Sportwetten mit Diners Club, American Express oder einer anderen Kreditkarte zu bezahlen. Auch dies sollten User berücksichtigen, wenn sie keine der beiden am weitesten verbreiteten Kreditkarten besitzen.

Vorteile:

  • Bei fast jedem Wettanbieter verfügbar
  • Sofortige Gutschrift auf dem Wettkonto
  • Abbuchung erfolgt oft erst später
  • Kreditkarten in der Regel nicht von Bonusaktionen ausgeschlossen
  • Zahlung auch mobil möglich

Nachteile:

  • Zahlungen müssen für die persönliche Finanzplanung im Blick behalten werden
  • Weitergabe von Kreditkartendaten an den Buchmacher
  • Unter Umständen sind die Zahlungen mit Gebühren verbunden
  • Nicht alle Karten werden bei jedem Buchmacher akzeptiert

Sportwetten Bonus für Kreditkartenzahlungen

Bei den meisten Sportwettenanbietern gibt es einen Neukundenbonus, der aber oft nicht mit allen Zahlungsmethoden erhältlich ist. So sind beispielsweise E-Wallets wie Neteller und Skrill oftmals ausgeschlossen, und die User können nicht am Bonusprogramm teilnehmen, wenn sie diese Methoden verwenden. Viele Wettanbieter haben außerdem auch einen oder mehrere Boni für Bestandskunden im Angebot. Auch hier gibt es oftmals Zahlungsmethoden, die nicht für diese Boni qualifiziert sind.

MasterCard, VISA und andere Kreditkarten sind in der Regel nicht von einem solchen Ausschluss betroffen, weder beim Willkommensbonus noch beim Bonusangebot für die Bestandskunden. Es ist somit in der Regel problemlos möglich, einen Sportwetten Bonus mit Kreditkarte zu erhalten.

Viele Wettanbieter schreiben einen Bonus automatisch gut, wenn der User die dafür erforderlichen Voraussetzungen erfüllt. Bei diesen Buchmachern reicht es dann aus, eine Einzahlung mit der Kreditkarte zu tätigen, und schon erscheint der Wettbonus auf dem Nutzerkonto. Bei anderen Buchmachern ist der Bonus dagegen nur mit einem Bonuscode erhältlich, der bei der zugehörigen Einzahlung eingegeben werden muss. Wieder andere Bookies verlangen, dass die Kunden ihren Bonus nach der Einzahlung per Chat oder Mail beim Support anfordern.

Wenn wir einen Buchmacher testen, achten wir immer auch darauf, wie die Kunden den Bonus erhalten können. Alle wichtigen Informationen erhalten Sie somit in unseren Testberichten. Außerdem sind die Angaben zum Bonus natürlich auch auf den Websites der betreffenden Wettanbieter zu finden.

Sportwetten mit Kreditkarte: Gebühren & Bearbeitungsdauer

Ob bei der Bezahlung von Sportwetten mit Kreditkarte Gebühren entstehen, hängt sowohl vom Wettanbieter als auch vom Kreditkartenanbieter ab. Zahlungen im stationären Einzelhandel und auch in Online-Shops sind mit der Kreditkarte in den meisten Fällen kostenfrei, da der Händler hier die Gebühren übernimmt. Die Wettanbieter stellen aber zunehmend eine Ausnahme dar, denn viele Kreditkartenanbieter berechnen mittlerweile doch eine Gebühr, wenn die Karte für Sportwetten im Internet verwendet wird. Ob dies auch bei Ihrer Karte der Fall ist und wie hoch diese Gebühr gegebenenfalls ausfällt, erfragen Sie am besten direkt bei Ihrer Bank beziehungsweise beim Kreditkartenanbieter.

Die Wettanbieter selber erheben auf Einzahlungen meistens keine Gebühren, Ausnahmen bestätigen aber auch hier die Regel, weshalb es sinnvoll ist, sich vor der Einzahlung über eventuell durch den Buchmacher anfallende Kosten zu informieren. Bei Auszahlungen kommt es dagegen bei mehreren Wettanbietern zu einer Bearbeitungsgebühr, viele Buchmacher ermöglichen aber auch komplett kostenfreie Transaktionen.

Sollte bei einer Ein- oder Auszahlung eine Gebühr anfallen, ist es wichtig zu wissen, ob es sich um eine pauschale Gebühr handelt, oder ob ein bestimmter Prozentsatz vom eingezahlten Betrag abgezogen wird. Dies kann vor allem bei höheren Zahlungsbeträgen dazu führen, dass relativ hohe Kosten anfallen, wenn mit Kreditkarten Sportwetten abgeschlossen werden. Daher heißt es hier: Augen auf bei der Wahl des Buchmachers! Unsere Testberichte helfen Ihnen dabei, einen Wettanbieter zu finden, beim dem keine übermäßigen Kosten für den Zahlungsvorgang anfallen.

3 häufige Fehler bei Sportwetten mit Kreditkarte

Fehler 1: Die Ausgaben nicht im Blick haben

Zahlungen, die mit der Kreditkarte getätigt werden, belasten das Girokonto in der Regel nicht sofort, denn die Kreditkartenrechnung wird meist einmal pro Monat zu einem festgelegten Termin vom Girokonto des Karteninhabers abgebucht. Daher besteht bei Sportwetten mit Kreditkarte die Gefahr, den Überblick zu verlieren. Wir raten daher dazu, über Ein- und Auszahlungen Buch zu führen. Sie können sich Ihre Zahlungsvorgänge auch direkt im Wettkonto anzeigen lassen. Hier wird es allerdings wieder unübersichtlich, wenn Sie bei mehr als einem Buchmacher Wetten, was aber dennoch oftmals ratsam ist, wenn man regelmäßig Sportwetten platzieren möchte.

Fehler 2: Sicherheitsrisiken eingehen

Unabhängig von der Zahlungsmethode sollten Sie sich ohnehin nur für seriöse Wettanbieter entscheiden. Bei der Zahlung per Kreditkarte ist dies aber noch einmal deutlich wichtiger, da hier die Kartendaten weitergegeben werden. Zwar sind die Sicherheitsvorkehrungen guter Banken hoch, so dass bei Datendiebstahl schnell gehandelt wird, selbst wenn keine finanziellen Verluste eintreten sollten, ist ein solches Problem aber mit viel Aufwand und Ärger verbunden. Achten Sie daher bei der Wahl des Buchmachers unbedingt darauf, dass dieser eine gültige Lizenz besitzt und andere User bestätigen können, dass es keine Sicherheitsprobleme gibt. Beim Zahlungsvorgang selber sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Ihnen niemand bei der Eingabe Ihrer Daten zusieht. Insbesondere bei der mobilen Einzahlung unterwegs kann dies ein zusätzliches Risiko darstellen.

Fehler 3: Verifizierung bei der Einzahlung nicht berücksichtigen

Bei allen seriösen Wettanbietern ist spätestens vor der Auszahlung eine Verifizierung der Daten erforderlich, um sicherzustellen, dass der User diese korrekt angegeben hat und zum Platzieren von Online-Wetten berechtigt ist. Bei der Zahlung per Kreditkarte muss oft eine zusätzliche Verifizierung vor der ersten Einzahlung erfolgen. So soll sichergestellt werden, dass es sich beim Wettkunden auch tatsächlich um den Besitzer der angegebenen Karte handelt. Wenn ein User denkt, dass die Verifizierung erst erforderlich ist, wenn er die Gewinne auf seine Sportwetten Kreditkarte zurückbuchen möchte, wird er eventuell bei seiner ersten Einzahlung von der erforderlichen Verifizierung überrascht und kann nicht sofort die ersten Tipps abgeben. Bei den weiteren Einzahlungen muss dann aber nicht erneut eine Verifizierung erfolgen, so dass die Zahlungen zukünftig dann tatsächlich innerhalb von Sekunden erfolgen können.

Sind Sportwetten mit Kreditkarte auch mit dem Mobilgerät sicher?

Viele User platzieren einen Teil ihrer Sportwetten oder sogar sämtliche Wetten mit dem Smartphone. So ist es auch unterwegs kein Problem, das Wettkonto aufzuladen und einen Tipp abzugeben, zum Beispiel, wenn man das Spiel live im Stadion, einer Sportsbar oder gemeinsam mit Freunden vor dem Fernseher verfolgt. Auch beim mobilen Wetten sind Einzahlungen mit der Kreditkarte natürlich möglich und dabei auch ähnlich sicher, wie bei der Bezahlung per Computer. Die Datenübertragung erfolgt auch dann verschlüsselt, wenn statt einem PC ein Smartphone oder Tablet verwendet wird. User sollten allerdings darauf achten, dass sie sich beim Zahlungsvorgang nicht über die Schulter sehen lassen, wenn andere Personen anwesend sind. Wer seine Daten selber gut schützt, kann auch unterwegs sicher mit der Kreditkarte beim Wettanbieter Geld einzahlen. Nun gehen wir noch auf häufig gestellte Fragen zum Thema Sportwetten mit Kreditkarte ein.

Wie sehe ich, wie viel Geld ich beim Buchmacher bereits eingezahlt habe?

Sportwetten mit Kreditkarte haben den Nachteil, dass die Einzahlung erst später vom Girokonto abgebucht wird. So haben Sie zwar zeitweise mehr Geld auf dem Konto als bei einer sofortigen Abbuchung, es besteht aber die Gefahr, den Überblick über die Ausgaben zu verlieren. Glücklicherweise können Sie sich bei jedem seriösen Buchmacher eine Übersicht Ihrer bisherigen Ein- und Auszahlungen anzeigen lassen, so dass Sie schnell in Erfahrung bringen können, wie Ihre bisherige Wettbilanz bei diesem Anbieter aussieht.

Kann ich auch die Kreditkarte meines Partners / meiner Partnerin nutzen?

Die Zahlung beim Wettanbieter ist grundsätzlich nur mit einer Kreditkarte möglich, die Ihnen selber gehört. Stimmt der Name des Karteninhabers nicht mit dem Inhaber des Wettkontos überein, so wird ein seriöser Wettanbieter die Zahlung nicht akzeptieren. Auch eine Firmenkreditkarte oder eine auf ein Ehepaar gemeinsam registrierte Karte kann nicht verwendet werden, um damit Geld auf ein Sportwetten-Konto einzuzahlen.

Warum wird meine Einzahlung mit der Kreditkarte nicht akzeptiert?

Wenn ein Online Buchmacher eine Kreditkarten-Einzahlung ablehnt, kann dies verschiedene Gründe haben. So ist es beispielsweise möglich, dass die Karte abgelaufen ist. Es könnte sich auch im eine Kreditkarte handeln, die bei dem betreffenden Buchmacher nicht akzeptiert wird. So ist es beispielsweise nicht bei jedem Wettanbieter möglich, Sportwetten mit Diners Club zu bezahlen, während die MasterCard und die VISA Karte bei fast allen Buchmachern akzeptiert werden. Auch wenn der Karteninhaber nicht mit dem Inhaber des Wettkontos übereinstimmt, wird die Einzahlung bei seriösen Buchmachern abgelehnt.

Kann ich meine Kreditkarte auch bei mehreren Buchmachern verwenden?

Natürlich können Sie mit Ihrer Kreditkarte bei so vielen Wettanbietern einzahlen, wie Sie möchten, vorausgesetzt, Ihr persönliches Kartenlimit wird dabei nicht überschritten. Wenn Sie bei in Deutschland lizenzierten Buchmachern wetten, müssen Sie außerdem berücksichtigen, dass das Zahlungslimit von 1.000 Euro pro Monat sich nicht auf den einzelnen Buchmacher, sondern auf alle Wettanbieter gemeinsam bezieht. Um den Überblick über alle mit der Kreditkarte geleisteten Zahlungen zu behalten, empfehlen wir, eine Excel-Tabelle oder ein vergleichbares Dokument anzulegen.

Fazit

Die Kreditkarte ist eines der am häufigsten im Internet verwendeten Zahlungsmittel und auch bei den Kunden der Online Buchmacher nach wie vor äußerst beliebt. Sportwetten mit VISA, MasterCard oder anderen Kreditkarten sind unkompliziert und ermöglichen es, innerhalb von wenigen Sekunden Guthaben auf das Nutzerkonto beim Wettanbieter zu laden. Ist für Einzahlungen ein Bonus verfügbar, so kann der Wettkunde diesen in der Regel ebenfalls nutzen, denn die Kreditkarte gehört normalerweise nicht zu den Zahlungsoptionen, die von Bonusangeboten ausgeschlossen sind.

Die Auszahlung kann in vielen Fällen ebenfalls per Kreditkarte erfolgen. Übersteigt der gewonnene Betrag allerdings die ursprüngliche Einzahlung, so wird normalerweise per Überweisung ausgezahlt. Dies ist ebenfalls unkompliziert, und innerhalb von wenigen Tagen ist der Gewinn auf dem Girokonto des Tippers. Sportwetten mit Kreditkarte sind bei fast jedem Wettanbieter möglich, so dass bei der Suche nach einem passenden Bookie nicht sonderlich intensiv darauf geachtet werden muss, welche Zahlungsmethoden dort angeboten werden. Wer für seine Einzahlungen die Kreditkarte verwendet, hat somit eine breite Auswahl an Buchmachern zur Verfügung und kann sich daher beim Vergleich auf andere Kriterien konzentrieren, die ihm wichtig sind. Machen Sie am besten Ihre eigenen Erfahrungen mit dieser unkomplizierten Zahlungsmethode, mit der Sie bereits nach wenigen Sekunden online auf zahlreiche Sportereignisse tippen und mit etwas Glück viel Geld gewinnen können!