St. Petersburg bewirbt sich als Austragungsort für das Eröffnungsspiel der EURO 2020

Wir die regierungsnahe russische Nachrichtenseite „Russia Today“ bekanntgegeben hat, wird sich Russland für die Austragung des Eröffnungsspiels der Euro 2020 bewerben. Austragungsort wäre dann St. Petersburg. Vize-Ministerpräsident Vitali Mutko hat die Bewerbung öffentlich gemacht. Die Europameisterschaft 2020 wird die erste, die im kontinentalen Format ausgetragen wird und mit Stadien in ganz Europa aufwartet. 13 europäische Städte sind als Austragungsorte bestätigt. „Die UEFA hat Bewerbungen für die EURO 2020 erhalten, der Auswahlprozess hat begonnen. Wir haben die Möglichkeit ein Eröffnungsspiel auszutragen, warum also sollten wir es nicht machen? Wir haben uns beworben und bieten St. Petersburg als Gastgeberstadt an.“, so Mutko laut der Nachrichtenagentur TASS.

Foto: Imago/ITAR-TASS

Stadion war bereits beim Confed Cup Austragungsort für Eröffnungs- und Endspiel

„Wir müssen alles bis ins Detail vorbereiten, denn es handelt sich um eine große Verantwortung und es sollte noch etwas getan werden“, fügte Mutko hinzu, der auch die russische Fußballunion leitet. „Ich glaube, dass eine Stadt wie St. Petersburg der ideale Austragungsort für dieses Turnier ist. Meiner Meinung nach hat diese Stadt derzeit eines der besten Stadien Europas.“ Das Stadion in St. Petersburg wurde Anfang dieses Jahres offiziell eröffnet und hat eine Kapazität von 68.000 Zuschauern. Das russische Premier League Team Zenit St. Petersburg hat hier seine Heimstätte und es war Austragungsort für das Eröffnungs- sowie des Endspiels beim Fifa Confed-Cup 2017. Auch für die Weltmeisterschaft 2018 ist es bereits als Stadion eingeplant.

EM findet in 13 Städten in Europa statt

Das Wembley-Stadion in England wurde bereits als Austragungsort für das Finale der EURO 2020 bestätigt. Die anderen Städte, die Spiele des Turniers ausrichten, sind Dublin, Glasgow, Bilbao, Rom, München, Brüssel, Amsterdam, Kopenhagen, Budapest, Bukarest und Baku. Die EURO 2020 wird das 60. Jubiläum des Turniers sein. Portugal ist amtierender Meister, nachdem die Mannschaft im Finale der EURO 2016 in Paris den Gastgeber Frankreich bezwingen konnte.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen