Start der deutschen Rugby-Nationalmannschaft in EM

Auftakt für die Rugby-Europameisterschaft ist am Samstag, dem 11. Februar 2017, 13:15 Uhr. Die Auswahl des Deutschen Rugby-Verbandes (DRV) muss am Samstag im Sparda Bank Hessen-Stadion auf dem Bieberer Berg in Heidelberg, der Heimspielstätte der Kickers Offenbach, gegen Rumänien antreten. Die Partie wird auf Sport1 ab 13:00 Uhr live übertragen.

Deutschland mit 38 Spielern am Start

Deutschland steht in der Weltrangliste auf dem 24. und in der Europarangliste auf dem 11. Platz; die beiden deutschen Nationaltrainer Kobus Potgieter und Pieter Jordaan haben ihre besten Spieler nominiert; insgesamt 38 Spieler wurden für das Spiel am Samstag und das zweite Spiel gegen Georgien am 19. Februar in Tiflis aufgestellt. Neu sind Alistair Ledingham vom belgischen Europapokal-Teilnehmer Dendermondse RC als Hintermannschaftsspieler und Sven van Niekerk als Zweite-Reihe-Stürmer von der südafrikanischen Nelson Mandela Metropolitan University. Der deutsche Vizemeister Heidelberger Ruderclub stellt 14 Spieler, drei Spieler kommen vom deutschen Meister TV Pforzheim.

Spiele mit deutscher Beteiligung in der Europameisterschaft 2017

Die Deutschen spielen in der Europameisterschaft 2017 in der Championship, der höchsten Liga. Die Gegner sehen folgendermaßen aus:

  • Rumänien – in Offenbach am 11. Februar
  • Titelverteidiger Georgien – in Tiflis am 19. Februar
  • Aufsteiger Belgien – in Offenbach am 04. März
  • Vorjahresvierten Spanien – in Köln am 11. März
  • Vorjahresdritten Russland – in Sotschi am 19. März

Deutschland muss mindestens ein Match gewinnen, um den Verbleib in der Liga zu sichern. Nach Einschätzung von Hans-Joachim Wallenwein, dem DRV-Vizepräsidenten, ist das am ehesten bei den Heimspielen gegen Belgien und Spanien möglich.

Geringe Chancen gegen Rumänien

Die Chancen auf einen Sieg gegen Rumänien mit seinen Top-Stürmern sind nicht gut; in der Nachkriegszeit konnte sich Deutschland erst einmal gegen Rumänien durchsetzen, das war knapp mit einem 11:10 am 12. November 1972 in Bukarest. Das Heimspiel 2009 endete für Deutschland 0:22, im Jahr 2015 endete das Heimspiel mit 12:17. Der Klassenverbleib und die Teilnahme an der Weltmeisterschaft 2019 in Japan sind die wichtigsten Ziele der deutschen Mannschaft
Foto:Stock-Vektorgrafiknummer: 572212171

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen