Telia Parken Stadion Kopenhagen

Das Telia Parken Stadion ist Dänemarks größtes Fußballstadion und Heimat des FC Kopenhagen sowie der dänischen Nationalmannschaft. Im Rahmen der EM 2021 finden hier insgesamt vier Spiele statt – drei Spiele der B-Gruppe und das Achtelfinale mit den jeweils Zweitplatzierten in der Gruppe D und E. Hier erfahren Sie alles über das Stadion und seine Geschichte und erhalten Tipps zu Anreise und Unterkunft.

Telia Parken Stadion Kopenhagen
Telia Parken Stadion Kopenhagen
Bild: Shutterstock.com Lizenzfreie Stockfoto-Nummer: 151372685

Telia Parken Stadion – Daten und Fakten

  • Kapazität: 38.065 Zuschauer, davon 38.065 überdachbare Sitzplätze
  • Logen: 50
  • Baujahr: 1992, Eröffnung 9. September 1992
  • Verantwortlicher Architekt: Gert Andersson
  • Baukosten: 85, 3 Millionen Euro
  • Letzte Umbaumaßnahme: 2009
  • UEFA-Klassifizierung: 4 Sterne
  • Untergrund: Naturheizung
  • Rasenheizung: vorhanden
  • Größe des Spielfeldes: 105 m x 68 m

Die Geschichte von Telia Parken

Das Stadion wurde am 25. Mai 1911 unter dem Namen Københavns Idrætspark eingeweiht. Das erste Spiel bestritt eine aus den beiden Kopenhagener Fußballclubs Kjøbenhavns Boldklub und B.93 Kopenhagen gegen das Team von Sheffield Wednesday. Die englischen Gäste entschieden das Match 2:3 für sich. Auch die dänische Fußballnationalmannschaft spielte von Beginn an im Idrætspark. Zwischen 1955 und 1990 wurden hier die Finalspiele des dänischen Pokals ausgetragen. Damals hatte das Stadion eine Kapazität von 52.377 Plätzen, wobei die Zuschauer meist mit Stehplätzen Vorlieb nehmen mussten. Das letzte Spiel im alten Stadion wurde am 14. November 1990 angepfiffen. Bei der EM-Qualifikationsrunde trafen Dänemark und Jugoslawien aufeinander (0 : 2).

Neuer Name Telia Parken nach dem Komplettumbau

Die Geister scheiden sich daran, ob das Stadion komplett abgerissen oder nur kernsaniert wurde. Die offiziellen Quellen sprechen von einem Komplettumbau. Der Umbau von Dänemarks größtem Stadion fand über zwei Jahre hinweg statt. Die Kosten betrugen 85,3 Millionen Euro. Finanziert wurde die Maßnahme von dem Investor Baltica Finans, der das Stadion 1998 an den FC Kopenhagen verkaufte. Mit der Neueröffnung wechselte auch der Name von Idrætsparken zu Telia Parken. Das Eröffnungsmatch wurde zwischen Dänemark und Deutschland ausgetragen – just zu dem Zeitpunkt, als die Dänen gerade einen fulminanten Triumph bei der EM 1992 in Schweden erlebt hatten. Bei der Partie in Telia Parken waren 40.500 Zuschauer dabei. Diese Anzahl konnte danach nur von zwei Spielen übertroffen werden. Eines davon war ein 1997 stattfindendes Qualifikationsmatch zwischen Dänemark und Schweden, das jedoch abgebrochen werden musste, weil der Schiedsrichter Herbert Fandel von einem Fan attackiert wurde. Vorausgegangen war eine sehr unsportliche Szene, bei der Dänemarks Christian Poulsen den Schweden Markus Rosenberg in den Magen geboxt hatte. Schiedsrichter Fandel setze einen Elfmeter an, was den Fan in Rage brachte. Der Ausgang 3:0 für Schweden wurde nicht am Platz, sondern am grünen Tisch entschieden. Dänemark bekam eine Geldstrafe, verpasste die EM-Teilnahme und musste die verbliebenen Qualifikationsspiele abseits von Telia Parken austragen.

Vier Sterne UEFA-Stadion

Telia Parken hat von der UEFA die Klassifizierung als Vier Sterne-Stadion erhalten. Damit ist es zu klein für Spiele der Champions League. Trotzdem wurde 1994 das Finale der Champions League zwischen Arsenal und Parma ausgetragen. Immer wieder finden prestigeträchtige Spiele in Telia Parken statt. Seit 1993 ist hier das Finale des dänischen Pokals wieder beheimatet und in der Saison 1993/94 wurde das Europapokal-Finale ausgetragen. Telia Parken war zudem 1999/2000 Gastgeber des UEFA Cup-Finale. Den Dänen selbst bringt ihr prestigeträchtiges Stadion allerdings auf dem internationalen Parkett nicht besonders viel Glück, was die Spielstatistik dokumentiert. Aber vielleicht ändert der Fußballgott auch seine Meinung wieder. Denn nach einer weiteren Renovierung 2009 ist Telia Parken bereit, ein Austragungsort für die EM 2021 zu sein. Zum ersten Mal ist nicht ein Land alleine der Gastgeber. Anlässlich des 60. EM-Geburtstages wird Fußball in 13 verschiedenen Ländern gleichzeitig zelebriert.

Multifunktionale Nutzung

Telia Parken ist zwar in erster Linie ein Fußballstadion, doch wurde der Umbau so konzipiert, dass auch andere Großereignisse in der Arena stattfinden können. Bei Konzerten kann die Besucherkapazität auf 55.000 Plätze erhöht werden. Der Eurovision Song Contest 2001 fand in Telia Parken statt. Seitdem hat das Stadion ein faltbares Textildach, dass sich innerhalb von einer halben Stunde entfaltet oder wieder schließt. Der unter dem Dach geschaffene Innenraum ist beheizbar und klimatisiert. Ein Lauf der Speedway-Einzel-WM wird seit 2003 in Telia Parken ausgetragen und immer wieder wird das Stadion zum Boxring. So fand 2006 der Kampf zwischen dem Deutschen Markus Breyer und seinem dänischen Gegner Mikkel Kessler in Telia Parken statt. Nach Erneuerung der Nordtribüne 2009 glänzt Telia Parken zudem mit 4000 zusätzlichen VIP-Plätzen.

Telia Parken Stadion – Stadionleben

Telia Parken besteht aus vier Tribünen. Bei Spielen des FC Kopenhagen werden auswärtige Fans in der Sektion D1 platziert. Ein cleverer Schachzug, denn die gegnerischen Fans befinden sich direkt neben dem Familienbereich und gegenüber der Südtribüne, wo sich traditionell die Fans des FC Kopenhagen lautstark und oft genug turbulent versammeln. Wenn Sie sich gerne bei Ihrem Aufenthalt mit Fan-Artikeln des FC Kopenhagen eindecken möchten, finden Sie den Club Store in der Øster Allé 56 am nordwestlichen Teil des Stadions. Ein weiterer Store ist an der Peter Bangs Vej 139, wo der FC regelmäßig trainiert. Der Store am Parken ist wochentags von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet und am Samstag von 10.00 bis 16.00 Uhr. An Spieltagen schließt der Store drei Stunden vor Anpfiff. Alternativ können Sie Artikel online im FCK Megastore bestellen. Wenn Sie an einer Stadionführung interessiert sind, können Sie sich per E-Mail an Telia Parken wenden. Schreiben Sie Ihre Nachricht an hospitality@parken.dk und fragen Sie nach verfügbaren Terminen für Einzel- oder Gruppenführungen.

Anreise zum Telia Parken Stadion

Das Telia Parken Stadion ist nur 3,5 km vom Stadtzentrum Kopenhagens entfernt im Viertel Østerbro und westlich der Bezirke Nørrebro und Fælledparken gelegen. Wenn Sie eine Unterkunft in der City haben, können Sie die Strecke zum Stadion bequem zu Fuß laufen. Planen Sie für einen gemütlichen Spaziergang 35 bis 40 Minuten ein.

Mit dem Auto zum Telia Parken Stadion

Falls Sie mit dem eigenen Fahrzeug unterwegs sind, geben Sie die Adresse „Per Henrik Lings Allé 2“ in Ihr Navi ein. Die Anreise mit dem Auto sollten Sie sich allerdings gut überlegen. Denn die Parkmöglichkeiten am Stadion sind sehr begrenzt. Es gibt zwar Plätze, doch diese sind hauptsächlich für die Inhaber von VIP-Pässen reserviert. An Spieltagen wird es auch auf den umliegenden Straßen eng. So ist die Øster Allé bei Spielen zu großen Teilen gesperrt, was die Möglichkeiten einschränkt. Mit Glück finden Sie einen Parkplatz irgendwo im Wohngebiet Fælledparken und laufen die Strecke zum Stadion.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Durch die Nähe zur City ist das Gebiet rund um das Telia Parken Stadion sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Mit diesen Bussen kommen Sie zu Stadion:

  • Buslinie 1A und 3A – von der Haltestelle Trianglen sind es zwei Minuten zu Fuß zum Stadion.
  • Buslinie 14 ab Hauptbahnhof oder Rathausplatz direkt bis zur Station Parken
  • Buslinien 18. 184, 185 und 150S bis zur Haltestelle Vibenshus Runddel, danach fünf Minuten Fußweg zum Stadion.

Das öffentliche Verkehrsnetz in Kopenhagen ist sehr gut ausgebaut. Ihre Fahrkarte können Sie nicht nur für den Bus, sondern meist auch für Metro. Nahverkehrszug und Hafenbus benutzen. Der Liniennetzbetrieb erfolgt 14 Stunden am Tag, in der Nacht und den frühen Morgenstunden gibt es besondere Busse und Züge. Wenn Sie zum Stadion mit dem Bus fahren und danach zu Ihrer Unterkunft oder weiteren Zielen im Stadtgebiet reisen, bietet sich das 24 Stunden-Ticket an. Erwachsene zahlen 130 Dänische Kronen(DKK, ungefähr 18 Euro), das Kinderticket kostet bis 16 Jahre 65 DKK (9 Euro). Ihre Fahrten in Kopenhagen können Sie ganz einfach mit der App „Rejseplanen“ organisieren.

Mit dem Zug zum Stadion

Internationale Züge kommen am Kopenhagener Hauptbahnhof an. Es bestehen regelmäßige Zugverbindungen vom schwedischen Malmö, aus Hamburg und Berlin. Wenn Sie direkt vom Bahnhof aus zum Telia Parken Stadion wollen, können Sie dort in die S-Bahn umsteigen und bis zur Station Østerport fahren. Von dort aus laufen Sie gemütlich in zehn Minuten zum Stadion.

Mit dem Flugzeug

Alternativ zum Zug bietet sich die Anreise mit dem Flugzeug an. Kopenhagens Kastrup Airport liegt nur 8 km vom Stadtzentrum entfernt. In die Innenstadt kommen Sie mit der Metro oder dem Zug in einer knappen Viertelstunde. Da die Metro nicht zum Hauptbahnhof fährt, sollten Sie die Bahn nehmen, wenn Sie direkt zum Telia Parken Stadion fahren. Am Hauptbahnhof steigen Sie einfach in den Bus um. Tipp: Auch hier sollten Sie sich unbedingt für die Planung Ihrer Verbindungen die App „Rejseplanen“ herunterladen.

Extra-Tipp: Mit dem Fahrrad zum Stadion

Kopenhagen können Sie hervorragend mit dem Fahrrad entdecken. Das Radwegnetz ist gut ausgebaut. Fahrräder können Sie bei vielen Händlern und einigen Hotels mieten. Alternativ mieten Sie ein E-Bike, das mit GPS ausgestattet ist und Ihnen zuverlässig den Weg zum Stadion zeigt.

Unterkunft in der Nähe des Telia Parken Stadion

Das Rye 115 Hotel befindet sich gerade einmal 600 Meter vom Stadion entfernt. Das Haus ist ruhig gelegen und überzeugt mit einer charmanten Ausstattung und einem üppig bestückten Frühstücksgebiet. In wenigen Minuten erreichen Sie zudem die Kopenhagener Seen zu Fuß, was ideal für die morgendliche Joggingrunde ist. Eine luxuriöse Alternative ist das STAY Seaport in 1,7 km Entfernung. Außerdem gibt es in der Umgebung des Stadions einige Aparthotels. Aufgrund der zentralen Lage und der guten Verkehrsanbindung können Sie jedoch problemlos ein Hotel in einem anderen Stadtteil oder direkt in der City buchen.

Nicht verpassen: Sightseeing in Kopenhagen

Kopenhagen mit dem Wahrzeichen Kleine Meerjungfrau ist umgeben von Wasser und eine ideale Destination für einen Citytrip. Ein Muss ist ein Besuch im Vergnügungspark Tivoli. Im Viertel Nyhaven mit seinen malerischen Giebelhäusern finden Sie nicht nur viel Flair, sondern auch jede Menge Restaurants und Bars für jeden Geschmack. Bummeln, flanieren und shoppen können Sie nach Herzenslust auf der Strøget, Europas ältester Fußgängerzone. Direkt zwischen Nationalmuseum und Kastell befindet sich Schloss Amalienburg. Eine Besichtigung der Residenz der Königin sollten Sie sich nicht entgehen lassen! Tipp: Kommen Sie um 12 Uhr und beobachten Sie die Wachablösung! Eine Viertelstunde Fußmarsch entfernt liegt Schloss Rosenborg mit seinem prachtvollen Rittersaal. In der Ny Carlsberg Glyptotek kommen Kunstinteressierte voll auf ihre Kosten. Sie finden hier Werke aus dem alten Ägypten, aber auch von Gauguin, Rodin und Degas. Kopenhagens alternative Seite lernen Sie in der selbsternannten Freistadt Cristiania kennen. Hier herrschen die eigenen, vom dänischen Staat tolerierten, Regeln der Bewohner. Wenn Sie Lust auf das klassische Mittagessen der Dänen haben, probieren Sie Smørrebrød und lernen Sie die unzähligen Möglichkeiten, eine Scheibe Roggenbrot zu belegen, kennen.