Skip to main content

Tischtennis EM 2016: Benedikt Duda und Steffen Mengel starten mit lockeren Siegen (Update: 2. Siege)

Am heutigen Dienstag, den 18.10.2016 ist der Start der Tischtennis EM 2016 in Budapest erfolgt. In den ersten Partien des Tages griffen auch Benedikt Duda und Steffen Mengel in die Qualifikation für das Hauptfeld der Europameisterschaft 2016 im Tischtennis ein. Die beiden Spieler aus Bergneustadt konnten dabei ihre Auftakthürden souverän bewältigen und dürfen sich auf die erste Hauptrunde freuen.

Benedikt Duda gewinnt 4:0 gegen Claus Nielsen und 4:1 gegen Belgier Martin Allegro

Besonders gespannt waren die Kenner der Szene auf den ersten Auftritt von Benedikt Duda seit seiner EM Teilnahme 2013. Im ersten Qualifikationsspiel zum Hauptfeld der Tischtennis EM 2016 konnte Benedikt Duda mit seinem vermeintlich schwersten Gruppengegner in der Quali kurzen Prozess machen. Mit 4:0 Sätzen nämlich meisterte Duda die Auftakthürde. In den Sätzen gewann der Deutsche mit 11:5, 11:9, 11:6 und 12:10. Somit stand am Ende also ein lockeres 4:0. In dieser Qualifikationsgruppe konnte zudem der Belgier Martin Allegro ebenfalls 4:0 gegen James Camilleri aus Malta gewinnen. Am frühen Dienstagabend dann stand das Duell zwischen Benedikt Duda und Martin Allegro aus Belgien um den Gruppensieg an, denn am Mittwochmorgen sollten beide AKteure erneut zu Siegen kommen. In diesem Spitzenspiel der Gruppe behielt der Deutsche mit 4:1 Sätzen die Oberhand und steht damit dicht vor dem Gruppensieg.

Steffen Mengel setzt sich 4:0 gegen Tobias Rasmussen und Tomas Mikutis durch

Zur gleichen Zeit stand am Dienstagmorgen auch die Auftaktpartie von Steffen Mengel auf dem Programm. Der Bergneustädter musste in seinem ersten Qualifikationsgruppenspiel ebenfalls gegen einen dänischen Spieler antreten: Tobias Rasmussen. Auch Mengel machte dabei kurzen Prozess. Mit 11:5, 11:7, 11:7, 11:6 behielt Steffen Mengel die Oberhand. Somit stand auch für diesen deutschen Spieler am Ende der ersten Qualifikationsmatches ein glattes 4:0 zu Buche. Im zweiten Gruppenspiel konnte sich zudem der Litauer Tomas Mikutis mit 4:0 gegen Mattia Berardi aus San Marino durchsetzen. Auch in dieser Qualifikationsgruppe fiel noch am Dienstagabend die Entscheidung. Denn Steffen Mengel konnte das direkte Duell gegen Mikutis ebenfalls glatt gewinnen. Mit 4:0 setzte sich der Bergneustädter auch im zweiten Match durch, wobei es ein 11:6, 11:5, 11:3 und 11:7 für Steffen Mengel gab, der sich damit auf die 1. Hauptrunde der Tischtennis Europameisterschaft 2016 freuen darf.

Europameisterschaft.com wird am Mittwochmorgen von den letzten Qualifikationsspielen der Tischtennis Europameisterschaft 2016 in Budapest berichten.

Foto: Shutterstock.com/Bildnummer:405247993/Urheberrecht: dwphotos

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen