U19 EM: Deutschland besiegt Österreich
Die deutschen U19 Junioren haben bei der in Baden-Württemberg stattfindenden Europameisterschaft die Chance auf eine Qualifikation zur U20 Weltmeisterschaft im Jahr 2017 aufrechterhalten. In Reutlingen gewann die Auswahl des Deutschen Fußballbundes das letzte Gruppenspiel gegen Österreich mit 3:0.

U19 EM: Der deutsche Sieg gegen Österreich

Mit dem Sieg gegen Österreich hat sich die U19 Junioren Mannschaft von Deutschland dazu qualifiziert am Donnerstag im Playoff Spiel um die Teilnahme an der U20 WM 2017, welche in Südkorea stattfinden soll, gesichert. Im Spiel gegen Österreich sind insgesamt drei Tore gefallen, welche von

  • Schalke Phil Neumann
  • Credit Teuchert
  • Gökhan Gül

in der 50. Minute der 52. und der 87. Minute erzielt wurden. Mit diesen drei Toren gelang es der deutschen Mannschaft, gegen Österreich einen Sieg zu erspielen.

Österreich nun auf Platz 4

Die Österreichische Mannschaft beendete die Gruppenphase der U19 EM 2016 auf dem vierten Platz und verpasste somit auch ihr viertes Halbfinale. Bereits im Jahr 2003, 2006 und 2014 schaffte es das Österreichische Team in der U19 EM bis ins Halbfinale. Dieses Mal hat es leider nicht ausgereicht. Gruppensieger ist Portugal welches im Parallelspiel gegen Italien 1:1 gespielt hat. Der nächste Gegner für Portugal wird in dem Spiel zwischen der Niederlande und Frankreich ermittelt. Der jeweilige Verlierer dieser Begegnung trifft am Donnerstag in Sandhausen im Playoff Spiel auf Deutschland.

Niederlande oder Frankreich?

Die deutschen Fans der U19 Junioren können also gespannt sein ob der nächste renommierte Gegner die Niederlande oder Frankreich sein wird. Dass die deutsche Mannschaft überhaupt hier spielen muss, ist enttäuschend, hatte das DFB-Team gegen Italien mit 0:1 und Portugal mit 3:4 verloren. Es ist nun also spannend wer am Ende auf die U19 Junioren treffen wird und ihnen eventuell den Weg in die U20 WM in Südkorea eröffnet.

Foto: Shutterstock.com/Bildnummer:173958014
Urheberrecht: Beto Chagas