U21 des DFB: EM Härtetest gegen Portugal

Im Juni beginnt schon die EM der U21-Mannschaften aus Europa, die dieses Mal in Polen stattfindet. Die deutsche Mannschaft ist bereits qualifiziert, hat im letzten Test genauso wie die A-Mannschaft mit 1:0 gegen England gewonnen. Nun soll der letzte Test noch einmal zeigen, dass die deutschen Junioren ganz oben mitspielen im Fußball in Europa. Gegner ist heute im Gazi-Stadion auf der Waldau Portugal. Aktuell ist bekanntlich Stefan Kuntz Trainer der Junioren, der etwas überraschend nach seinen langen Jahren als Präsident des 1. FC Kaiserslautern in diese Position berufen wurde.

Beide Mannschaften werden aktuell als Favorit auf den Titel gehandelt, weshalb es schwer vorauszusehen ist, wer schließlich das bessere Ende für sich haben wird. Natürlich spielt die deutsche Mannschaft ein Heimspiel. Allerdings ist es für die wenigsten der Spieler im Kader von Stefan Kuntz ein Spielort, den sie als Heimspielort kennen. Und allzu viele Zuschauer sind auch nicht zu erwarten, wenn es ab 18h im Gazi-Stadion auf der Waldau losgehen wird.

Was sagt der Bundestrainer der deutschen Mannschaft?

Bundestrainer Stefan Kuntz äußerte sich vor der Partie so:

„Gegen Portugal wird es ähnlich schwer wie gegen England, aber auf eine andere Art und Weise.“

Gegen England war noch die Physis gefordert, gegen Portugal wird es eher das spielerische Element sein. Man erwartet die Portugiesen nicht annähernd physisch so stark wie die Engländer, die man allerdings dennoch bezwang.

Es wird auch extra so angestrebt, dass möglichst viele Spieler zum Einsatz kommen. Schließlich ist die U21 immer noch die Aufbaustation für die A-Nationalmannschaft.

Goretzka ist nicht auf den Kopf gefallen

Gegen England hatte man zum ersten Mal im 3-5-1 gespielt, was zwar von Erfolg gekrönt war, aber man wird wohl gegen Portugal dennoch zum
4-1-4-1 zurückkehren.

Krass ist natürlich, welche Spieler auch aktuell noch für die U21 spielberechtigt sind, dazu gehört auch Leon Goretzka.

Der sagte zuletzt:

„Ich fühle mich fit und habe die letzten Tage voll trainiert. Ich bin bereit.“

Anders als viele andere Spieler aus der U21 kann Goretzka sich natürlich berechtigte Hoffnungen darauf machen, dass er für Deutschland mit zum Confed-Cup fahren wird.

Unterschiedliche Ergebnisse bei Olympia und bei der EM

Allerdings sagte Goretzka selbst:

„Ob ich oder andere Jungs jetzt bei der Europameisterschaft in Portugal oder beim Confed-Cup spielen, das beschäftigt uns noch gar nicht. Wir wollen mit beiden Mannschaften im Sommer eine gute Visitenkarte für den DFB abgeben. Wer dann wo dabei ist, wird sich zeigen.“

Wie die Chancen für die deutsche Mannschaft stehen, ist allerdings recht offen. Allgemein steht die deutsche U21 recht gut da, doch bei der EM 2015 ging die damals von Horst Hrubesch betreute Mannschaft mit 0:5 gegen Portugal unter. Allerdings ändert sich der Kader ja Jahr für Jahr und so weiß man nicht, wie es diesmal ablaufen wird, zumal es jetzt erstmal nur ein Freundschaftsspiel ist.

Bei Olympia 2016 zeigte sich dann auch, wie unterschiedlich die Kader in ihrer Spielstärke sein können. Damals gewann die deutsche Mannschaft dann ihrerseits mit 4:0 gegen Portugal, was sie sicher gerne wiederholen würde in diesem Testspiel.
Foto:wikimediaSmalltown Boy at German Wikipedia/Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com