Skip to main content

U21: DFB-Auswahl mit doppelt erfolgreicher EM-Generalprobe

Die deutsche U21-Nationalmannschaft hat sich für die EM in Polen warmgeschossen und mit zwei klaren Siegen gegen die Studenten-Nationalmannschaft und einen Regionalligist noch einmal Selbstvertrauen für das Turnier getankt. Zudem hat Trainer Stefan Kuntz den endgültigen Kader berufen und zwei Akteure aus dem Aufgebot gestrichen.

DFB-Junioren: Zwei Siege, neun Tore

Bei den DFB-Junioren läuft die Vorbereitung auf die U21 Europameisterschaft in Polen (16. bis 30. Juni) auf Hochtouren. Derzeit bestreitet die Kuntz-Auswahl ihr Trainingslager im oberbayerischen Gassau am Chiemsee, in dessen Rahmen die letzten beiden Testspiele vor dem Turnierstart erfolgreich gestaltet wurden. Gegen die deutsche Studenten-Nationalmannschaft setzten sich die deutschen U21 Fußballer souverän mit 4:0 (1:0) durch, anschließend gab es bei strömenden Regen einen 5:0 (4:0)-Erfolg gegen den Regionalligisten TSV 1860 Rosenheim. Beide Testspiele hatten eine Spieldauer von 2 x 30 Minuten, wobei Trainer Kuntz jeweils verschiedene Teams aufbot.

Gegen die Studenten eröffnete Timo Baumgartel in der 28. Minute den Torreigen, nach dem Wechsel ließ die Gegenwehr beim Gegner nach und so schraubten Thilo Kehrer (43.), erneut Baumgartl (55.) und der Neu-Berliner Davie Selke (57.) das Ergebnis in die Höhe. Ein ordentlicher Auftritt, wenngleich die DFB-Junioren nicht wirklich zwingend agierten.

U21-Bubis mit starken Auftritt gegen 1860 Rosenheim

Im anschließenden Spiel gegen 1860 Rosenheim durften die Spieler ran, die gegen die Studenten-Nationalmannschaft Pause hatten. Die DFB-Kicker gingen zielstrebig zu Werke und Dominik Kohr (7.) besorgte per sehenswerten Distanzschuss aus 25 Metern in den Winkel die frühe Führung. Die Rosenheimer hatten dem Tempo und Spielwitz der DFB-Auswahl nicht viel entgegenzusetzen und waren vollkommen überfordert. Folgerichtig fielen die Treffer im Minutentakt: Erst besorgte Serge Gnarby (17.) das zwischenzeitliche 2:0, bevor der künftige BVB-Akteur Maximilian Philipp (23.) und Felix Platte per Doppelpack (26./29.) bereits zur Halbzeit den 5:0-Endstand herausschossen. Auch im zweiten Durchgang hielt die deutsche U21-Auswahl das Zepter in der Hand, verpasste es aber, das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben.

Kuntz streicht Baumgartl und Anton aus EM-Kader

Nach den gelungenen Testspielen, die zugleich die Generalprobe für die U21 EM waren, musste sich Trainer Kuntz für den finalen Kader entscheiden. Insgesamt waren 25 Spieler mit in das Trainingslager gereist, aber letztlich dürfen nur 23 Akteure im EM-Kader stehen. Kuntz strich das Duo der beiden Bundesliga-Aufsteiger Baumgartl vom VfB Stuttgart und Waldemar Anton von Hannover 96. Angeführt wird die Auswahl hingegen von Gnarby, Max Meyer und Jonathan Tah, die auch schon in der A-Nationalmannschaft ihr Können unter Beweis stellen konnten.

Bis zum 9. Juni absolvieren die DFB-Junioren noch ihr Trainingslager am Chiemsee, bevor die Mannschaft am kommenden Mittwoch, den 14. Juni, nach Polen fliegt und das Mannschaftsquartier in Krakau bezieht. Vier Tage später wird es dann ernst und Deutschland startet mit dem Spiel gegen die Auswahl Tschechiens in die Vorrunde des Turniers. Weitere Gegner in der Gruppe C sind Dänemark (21.06) und Italien (24.06.).

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen