Skip to main content

U21 EM 2017: Gastgeber Polen mit Auftaktniederlage – Titelverteidiger überrascht

Zum Auftakt der U21 Europameisterschaft 2017 in Polen gab es gleich zwei Überraschungen. Die vermeintlich kleinere davon war jedoch das 0:0 im Auftaktmatch zwischen Schweden U21 und England U21. Denn der Titelverteidiger zeigte erneut auf, dass auch 2017 mit den Skandinaviern zu rechnen ist. Dahingegen dürfte es für den Gastgeber Polen U21 schwer werden, überhaupt etwas zu reißen bei der U21 EM 2017 zuhause. Denn zum Auftakt gab es eine 1:2 Pleite gegen die Slowakei U21, die so nicht einkalkuliert war.

U21 EM 2017: Auftaktmatch Schweden U21 gegen England U21 endet torlos

Das Auftaktmatch der U21 Europameisterschaft 2017 in Polen endete fast schon mit einem typischen Remis zum Auftakt eines Großturniers. Denn in der Begegnung Schweden U21 gegen England U21 fielen keine Tore, sodass die Partie mit einem 0:0 endete. Für die Buchmacher und Experten waren die Inselkicker in diesem Match der Favorit, doch der Titelverteidiger zeigte seine erwartete Stärke in der Defensive auf. Die größte Chance zum Sieg vergab sogar Schweden U21. Denn Linus Wahlqvist vergab in der 81. Minute einen Foulelfmeter. Jordan Pickford im Tor der Engländer, der im Sommer für 28 Millionen Euro zum FC Everton wechseln wird, hielt den schwachen Schuss von Wahlqvist. Die Riesenchance für den Profi von IFK Norrköping ergab sich, nachdem der deutsche Schiedsrichter Tobias Stieler in der Auftaktpartie auf den Punkt gezeigt hatte. Somit stand am Ende ein 0:0 in der Auftaktbegegnung Schweden U21 gegen England U21.

Polen U21 unterliegt bei der Heim-EM mit 1:2 gegen Slowakei U21

Die wesentlich größere Überraschung ereignete sich im zweiten Spiel des Tages. Denn nach dem ersten Spieltag der Gruppe A bei der U21 EM Endrunde 2017 in Polen ist überraschend die Slowakei U21 Tabellenführer. Im osteuropäischen Duell setzten sich die Slowaken mit 2:1 gegen den favorisierten Gastgeber Polen U21 durch. Im ersten Abendspiel der Europameisterschaft 2017 der U21 Nationalmannschaften wurde Slowakei U21 dabei eiskalt erwischt. Denn schon nach 53 Sekunden erzielte Patryk Lipski den Führungstreffer für die Gastgeber. Doch die Slowaken erzielten bereits nach 20 Minuten den Ausgleich durch Abwehrspieler Martin Valjent. In der 78. Minute dann gelang Pavol Safranko der Siegtreffer für die Slowakei U21. Erst in der Nachspielzeit durfte beim Sieger Laszlo Benes von Borussia Mönchengladbach mitwirken. Bei Polen hingegen spielte Pawel Dawidowicz vom VfL Bochum das komplette Match durch.

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen