U21 Europameisterschaft 2017 in Polen: Schwedens U21 direkt qualifiziert

In der Qualifikation zur U21 Fußball Europameisterschaft 2017 in Polen fallen am heutigen Dienstag, den 11.10.2016 die meisten Entscheidungen. Nachdem zuvor schon Deutschland, Portugal, England, Tschechien, Slowakei und Dänemark als EM-Teilnehmer feststanden, hat sich am Montagabend bereits Schwedens U21 das direkte Ticket gesichert. Spanien hingegen muss den Umweg über die Playoffs nehmen, was als große Überraschung zu sehen ist.

Schwedens U21 gewinnt 4:2 gegen Kroatien und holt sich das Ticket

Die Entscheidung um das direkte Ticket zur Europameisterschaft der U21 im Jahr 2017 in Polen in der Gruppe 6 fiel am Montagabend im schwedischen Trelleborg. Gastgeber Schweden reichte ein Sieg, um die EM zu erreichen, während die Kroaten bei einem Erfolg ihrerseits das Ticket nach Polen gebucht hätten. Am Ende stand in einem unterhaltsamen Match ein 4:2 Erfolg für die Mannschaft aus Skandinavien. Für die Schweden trafen dabei

  • Linus Wahlquist (IFK Norrköping)
  • Kristoffer Olsson (FC Midtjylland)
  • Melker Hallberg (Ascoli Calcio) und
  • Carlos Strandberg (ZSKA Moskau)

Das 0:1 für Kroatien erzielte Stipe Perica von Udinese Calcio, den 4:2 Endstand stellte Filip Benkovic von Dinamo Zagreb her. Somit sicherten sich die Schweden das Ticket zur U21 Europameisterschaft mit 24 Punkten aus sieben Siegen und drei Remis und ohne eine einzige Niederlage. Kroatiens U21 wiederum brachte es auf 20 Punkte aus sechs Erfolgen, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen und verpasste letztendlich als Gruppendritter die U21 EURO 2017.

Spaniens U21 muss in die Playoffs

Dass die Schweden die direkte Qualifikation geschafft haben, ist eine riesige Überraschung. Denn der klare Favorit auf das direkte EM-Ticket war natürlich Spaniens U21. Denn die Iberer sind immerhin vierfacher Europameister, zuletzt unter anderem 2011 und 2013. Zudem stehen im Team der U21 von Spanien Spieler wie

  • Marco Asensio (Real Madrid)
  • Munir (FC Valencia)
  • Denis Suarez (FC Barcelona)
  • Kepa (Athletic Bilbao)
  • Deulofeu (FC Everton)
  • Jose Gaya (FC Valencia) oder
  • Iñaki Williams (Athletic Bilbao)

Dieses Team konnte am Montagabend auch erwartungsgemäß Estlands U21 mit 5:0 in die Schranken weisen durch Tore von Marco Asensio (2), Munir (2) und Denis Suarez. Doch am Ende reichte es mit 23 Punkten aus sieben Erfolgen, zwei Remis und einer Niederlage nur zum zweiten Gruppenrang. Damit muss Spaniens U21 in die Playoffs, um doch noch den Sprung zur Fußball EM 2017 der U21 Teams in Polen zu schaffen!

Foto: ©Europameisterschaft.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen