UEFA Präsident Aleksander Ceferin besichtigt Hampden Park

UEFA Präsident Aleksander Ceferin besuchte am Mittwoch den Hampden Park in Glasgow, um sich einen Überblick über die Vorbereitungen für die EURO 2020 zu verschaffen. Ceferin wurde an diesem Tag vom Präsidenten des schottischen Fußballverbandes, Alan McRae, sowie dem Vorsitzenden Stewart Regan, der schottischen Sportministerin Aileen Campbell und dem Vertreter des Stadtverwaltung Glasgow, David McDonald, begleitet. Im Hampden Park sollen drei Gruppenspiele und ein Achtelfinale stattfinden. Die Europameisterschaft 2020 wird in 13 verschiedenen Städten in ganz Europa ausgetragen.

Foto: Imago/Sportimage

Glasgow mit Tradition und historischen Erfolgen dem Fußball verbunden

Alan McRae sagte: „Glasgow und Hampden Park werden ein wichtiger Teil der UEFA Europameisterschaft, wir feiern 60 Jahre einer der wichtigsten und aufregendsten Wettbewerbe überhaupt im Weltfußball und die Vorbereitungen hierzu laufen auf Hochtouren. Die neuen Panorama Bildschirme und die neu errichteten Tribünen bringen das Stadion weiter voran, wenn es um die Interaktion mit dem Publikum geht.“ Aleksander Ceferin: „Die UEFA Euro 2020 wird ein ganz außergewöhnliches Ereignis mit insgesamt 13 verschiedenen Ländern, die als Gastgeber auftreten. Glasgow ist eine fantastische Fußballstadt mit viel Tradition, Hampden Park wird die geeignete Kulisse für ein solches Ereignis sein.“ Die schottische Sportministerin Aileen Campbell: „Schottland ist dem Fußball stets sehr verbunden gewesen und ist es noch. Ich bin mir sicher, dass wir den richtigen Rahmen für die Spiele der Europameisterschaft 2020 schaffen können und ich wäre überglücklich, wenn auch unsere Nationalmannschaft daran teilnehmen würde.“

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.