Vorschau zum Finale der Fußball Frauen EM 2017

Die Fußball-Europameisterschaft der Frauen in den Niederlanden geht zu Ende, am Sonntag, dem 06. August, wird das Finale ausgetragen. Austragungsort für das Endspiel ist De Grolsch Veste in Enschede, angepfiffen wird das Finale um 17:00 Uhr. Im Finale stehen sich Gastgeber Niederlande und Dänemark gegenüber. Entgegen aller Erwartungen hatte sich Dänemark sehr souverän gezeigt, den deutschen Fußball-Frauen wird das Viertelfinale gegen Dänemark am vergangenen Sonntag noch lange in unangenehmer Erinnerung bleiben. Noch nie zuvor in der Geschichte der Frauen-Fußball-Europameisterschaften mussten die deutschen Frauen bereits im Viertelfinale ausscheiden. Es mangelte an Motivation, zu viele Chancen blieben ungenutzt. Wird es den Däninnen gelingen, die Gastgeberinnen zu schlagen?

Die Niederlande – die Bilanz der bisherigen Spiele

Die Niederlande gelten als Favorit im Finale, sie haben den Heimvorteil und haben ihn bislang gut genutzt. In der Gruppenphase konnten die Niederlande gute Ergebnisse erzielen:

  • 16.07.2017 Niederlande – Norwegen 1:0
  • 20.07.2017 Niederlande – Dänemark 1:0
  • 24.07.2017 Belgien – Niederlande 1:2

Die Niederlande haben alle drei Spiele in der Gruppenphase gewonnen, dabei auch gegen Dänemark. Für die Däninnen könnten die Niederländerinnen daher echte Angstgegnerinnen sein. Im Viertelfinale am 29. Juli spielten die Niederlande gegen Schweden und gewannen souverän mit 2:0. Im Halbfinale waren die Niederlande ebenfalls sehr erfolgreich, sie gewannen mit 3:0 gegen England und sicherten sich den Einzug ins Halbfinale. Die Niederlande ziehen als beste Mannschaft ins Finale ein, sie strotzen vor Selbstbewusstsein und haben gute Chancen, das Spiel zu gewinnen.

Überraschender Einzug ins Finale für Dänemark

Völlig überraschend steht Dänemark im Finale, kaum jemand hätte zu Beginn der Europameisterschaft damit gerechnet, dass es die Däninnen so weit schaffen. Während die Niederlande es in der Gruppenphase auf neun Punkte brachten, da sie alle Spiele gewonnen hatten, konnten die Däninnen nur sechs Punkte sammeln, doe Ergebnisse der Spiele in der Gruppenphase sehen folgendermaßen aus:

  • 16.07.2017 Dänemark – Belgien 1:0
  • 20.07.2017 Niederlande – Dänemark 1:0
  • 24.07.2017 Norwegen – Dänemark 0:1

Dänemark zog mit zwei Siegen und einer Niederlage ins Viertelfinale ein, in dem es auf Deutschland traf. Das Viertelfinale war für den 29. Juli 2017 geplant, doch wurde es aufgrund der schlechten Rasenverhältnisse durch Starkregen immer wieder verschoben, bis es schließlich um 21:45 Uhr abgesagt wurde. Vielleicht wirkte sich die Verschiebung des Spiels positiv auf Dänemark aus. Das Spiel wurde auf den Sonntag, den 30. Juli, um 12:00 Uhr verschoben. Deutschland ging bereits in der dritten Spielminute mit einem Tor in Führung, doch Dänemark machte Druck und ließ sich nicht die Butter vom Brot nehmen. Nach der Pause war es dann soweit, die Däninnen spielten viel offensiver, sie landeten den Ausgleich und schließlich gegen Ende des Spiels auch die Führung. Unmöglich für Deutschland, noch einen Treffer zu landen. Mit neu gestärktem Selbstbewusstsein zog Dänemark ins Halbfinale ein, es traf am 03. August auf Österreich. Das Spiel verlief torlos im Remis, auch in der Verlängerung fiel kein Tor Schließlich ging das Spiel ins Elfmeterschießen, Dänemark konnte noch drei Treffer landen.

Foto: Stockfoto-ID: 104959709

Taktische Aufstellung der Niederlande – wie wird sie aussehen?

Wie wird die taktische Aufstellung der Niederlande für das Finale aussehen? Darüber kann nur spekuliert werden. Im Halbfinale gegen England verzichtete die Trainerin der Niederlande, Sarina Wiegman, auf eine Rotation, sie stellte für die Startelf die Spielerinnen auf, die bereits im Viertelfinale gegen Schweden in der Startelf standen. Das Ergebnis mit 3:0 gegen England zeigte, dass es die richtige Entscheidung war, auf eine Rotation zu verzichten. Denkbar ist, dass die Trainerin auch beim Finale die gleiche Startelf zusammenstellt, wie sie sich bereits bei den vergangenen beiden Spielen in der K.O.-Runde bewährt hat. Noch steht nicht fest, wer in der Startelf stehen wird.

Wie sieht die taktische Aufstellung von Dänemark aus?

Auch über die taktische Aufstellung der Startelf von Dänemark kann nur spekuliert werden. Wird die Startelf so aufgestellt wie beim Spiel gegen Deutschland, dann könnte Dänemark Chancen haben, den Titel zu holen, denn die Startelf beim Spiel gegen Deutschland hat sich bewährt.

Die Quoten der Wettanbieter

Die Niederlande gelten als Favorit auf den Titel als Europameister, von den bisherigen Spielen bei der Europameisterschaft haben sie alle gewonnen. Die Quoten der Wettanbieter deuten darauf hin, dass die Niederlande Favorit beim Finale sind:

  • Bet3000: Niederlande 1,85 – Remis 3,40 – Dänemark 4,80
  • Bet365: Niederlande 1,80 – Temis 3,40 – Dänemark 4,75
  • Tipico: Niederlande 1,75 – Remis 3,50 – Dänemark 5,00
  • Sportingbet: Niederlande 1,75 – Remis 3,40 – Dänemark 5,00
  • Mybet: Niederlande 1,80 – Remis 3,30 – Dänemark 4,80

Den Quoten zufolge haben die Niederlande hervorragende Chancen, das Spiel zu gewinnen und Europameister zu werden. Alles hängt nun von der taktischen Aufstellung der Mannschaften ab, die noch nicht abgeschlossen ist.

Die Niederlande – hervorragende Chancen auf einen Sieg

Bei der diesjährigen Europameisterschaft im Fußball der Frauen sind die Niederlande der absolute Favorit, sie haben sich hervorragend geschlagen und alle Spiele bislang gewonnen. Genau wie Dänemark konnten sie noch nie zuvor einen Sieg holen, doch aufgrund der bisherigen Ergebnisse bei der diesjährigen Europameisterschaft ist das Selbstbewusstsein der Niederländerinnen stark gestiegen. Das Ergebnis des Halbfinales mit einem 3:0 gegen England zeigt, dass die Niederländerinnen ziemlich torgefährlich sind. In der Liste der besten Torschützinnen sind die Niederlande mit Lieke Martens mit zwei Toren, zwei Vorlagen und 435 Spielminuten, Vivianne Miedema mit zwei Toren und 445 Spielminuten sowie Sherida Spitse mit zwei Toren und 450 Spielminuten vertreten, diese drei Spielerinnen sind unter den besten zehn Torschützinnen der diesjährigen Europameisterschaft. Dänemark ist in der Liste der besten Torschützinnen nicht vertreten, doch ist Dänemark nicht zu unterschätzen.

Fazit zum Finale der Europameisterschaft der Frauen

Am Sonntag klingt die Fußball-Europameisterschaft der Frauen mit dem Finale Niederlande – Dänemark aus. Die Niederlande werden als Favorit gehandelt, sie haben bereits in der Gruppenphase alle Spiele gewonnen und in der K.O.-Runde hervorragende Ergebnisse erzielt, auch das Halbfinale gegen England verlief hervorragend. In der Gruppenphase haben die Niederlande bereits gegen Dänemark gespielt, die Niederlande gewannen das Spiel. Auch Dänemark zeigte gute Ergebnisse, schließlich hat es Dänemark geschafft, gegen Deutschland im Viertelfinale zu gewinnen. Die Quoten der Wettanbieter sind eindeutig, die Wahrscheinlichkeit, dass die Niederlande gewinnen, ist groß. Schließlich haben die Niederlande den Heimvorteil, den sie bislang bei den vergangenen Spielen zu nutzen wussten. Es ist abzuwarten, ob die Trainerin der Niederlande wieder dieselben Spielerinnen wie beim Viertelfinale gegen Schweden und beim Halbfinale gegen England in die Startelf nominiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen